Im Video

10. Oktober 2017 22:49; Akt: 11.10.2017 06:28 Print

Diese zwei Gegentore besiegeln die Barrage

Die Schweizer schaffen die direkte WM-Qualifikation 2018 nicht. Die beiden Treffer der Portugiesen mitten ins Nati-Herz im Video.

Keine Punkte: Die Schweiz verliert gegen Portugal. Video: Tamedia/SRF
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Nationalmannschaft zeigte vor allem in der ersten Halbzeit grossen Respekt vor dem Europameister. Portugal bestimmte über weite Strecken das Geschehen. Beinahe wäre die Mannschaft von Vladimir Petkovic mit einem 0:0 in die Pause gekommen. Aber eben nur beinahe.

Umfrage
Löst die Nati das WM-Ticket via Barrage?

Ausgerechnet, als die Schweizer die Partie im Griff hatten, trat Eliseu in der 41. Minute eine an sich harmlose Flanke von links in den Strafraum. Fabian Schär verpasste, und als Goalie Yann Sommer im Fünfer zum Ball ging, prallten João Mario und der Schweizer Abwehrchef Johan Djourou in den Schweizer Keeper (Video oben).

Irgendwie kullerte der Ball zum 1:0 über die Linie. Unglücklich. In der 57. Minute erhöhte André Silva auf 2:0 für das Heimteam. Bernardo Silva passte flach auf den zweiten Pfosten zu Silva. Dieser verstolperte die Hereingabe, hatte aber immer noch genügend Zeit, um den Ball seelenruhig im Netz unterzubringen.

Das 2:0 für Portugal (Video: SRF)

(dmo/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tuga am 11.10.2017 02:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portugal

    Portugal mit abstand die bessere Mannschaft.

  • Der Portugiese am 10.10.2017 23:57 Report Diesen Beitrag melden

    Doch mehr als Ronaldo..

    Für mich ist dieser Sieg umso schmackhafter, weil ihr Schweizer in den Medien/Kommentaren uns nur auf Ronaldo reduziert habt. Der war der Schlechteste heute und Leistungsträger waren definitiv andere wie William, Bernardo und Mario. Trotzdem drücke ich euch natürlich in der Barrage die Daumen. Kopf hoch, ihr packt das schon!

    einklappen einklappen
  • Gilbert Hottinger am 11.10.2017 00:04 Report Diesen Beitrag melden

    Zu passiv

    Den Schweizer ist offensichtlich die Fussballgala gegen Ungarn zu Kopf gestiegen. Diesmal paralysiert wie die Maus vor der Schlange, kein Pepp, kein Siegeswille war zu spüren. Kein Stich von Shaqiri, Dzemaili, Mehmedi & auch Seferovic ohne Fortune. Passiver geht nicht mehr. Aber ein grosses Talent hat die Schweiz, Djourou brachte es einmal mehr fertig, wiederum den Fuss am falschen Ort, und wieder ein Eigengool im dümmsten Moment. Dieser Fluch verfolgt ihn jedes zweite Spiel. Verlieren darf man, es ist keine Schande, aber nicht so, ohne jeden Kampf wie im Training. Sehr Schade. Trotzdem Daumen drücken für die Barrage.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leo65 am 11.10.2017 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke JD dank ihnen fährt CH nicht an WM

    JD ist eine fertige innenverteidiger nuss schon bein HSV hat er laufen eigentore produziert ich kan P nicht begreufen dass er mit diesem versager aufläuft.

  • rene am 11.10.2017 06:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    HOPP SCHWIIZ

    Genau das was der Trainer gesagt hatte, dass die Mannschaft unfähig ist auf Unentschieden zu spielen, ist passiert. Also warum hat man dann nicht auf Sieg gespielt, das können sie besser....Aber dazu braucht es die spritzigen jungen Zuber und Co. Aber Nein man setzt die sogenanten Stammspieler ein, die in ihren Vereinen eh nicht gut sind. Man hat nur Angst, dass man zu junge Spieler überfordert gegen grössere Gegner. Quatsch, die sind hungrig und müssen los gelassen werden.....Sie hätten mit Sicherheit nicht verloren wenn diese jüngeren angetreten wären vom Vorspiel. Bin gespannt ob der Trainer mutiger wird bei der nächsten Aufstellung....

  • Tuga am 11.10.2017 02:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portugal

    Portugal mit abstand die bessere Mannschaft.

  • Gilbert Hottinger am 11.10.2017 00:04 Report Diesen Beitrag melden

    Zu passiv

    Den Schweizer ist offensichtlich die Fussballgala gegen Ungarn zu Kopf gestiegen. Diesmal paralysiert wie die Maus vor der Schlange, kein Pepp, kein Siegeswille war zu spüren. Kein Stich von Shaqiri, Dzemaili, Mehmedi & auch Seferovic ohne Fortune. Passiver geht nicht mehr. Aber ein grosses Talent hat die Schweiz, Djourou brachte es einmal mehr fertig, wiederum den Fuss am falschen Ort, und wieder ein Eigengool im dümmsten Moment. Dieser Fluch verfolgt ihn jedes zweite Spiel. Verlieren darf man, es ist keine Schande, aber nicht so, ohne jeden Kampf wie im Training. Sehr Schade. Trotzdem Daumen drücken für die Barrage.

  • Der Portugiese am 10.10.2017 23:57 Report Diesen Beitrag melden

    Doch mehr als Ronaldo..

    Für mich ist dieser Sieg umso schmackhafter, weil ihr Schweizer in den Medien/Kommentaren uns nur auf Ronaldo reduziert habt. Der war der Schlechteste heute und Leistungsträger waren definitiv andere wie William, Bernardo und Mario. Trotzdem drücke ich euch natürlich in der Barrage die Daumen. Kopf hoch, ihr packt das schon!

    • Hopp Schweiz am 11.10.2017 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der Portugiese

      Das denkt ihr, Ronaldo sei der beste Fussballer, niemals würde ich ihn mit Maradona, Pelé, Messi, Weah, Zidane, Ronaldo aus Brasilien, Ronaldinho, Figo, Rui costa und viele andere

    einklappen einklappen