Raúl Bobadilla

25. Oktober 2012 23:52; Akt: 25.10.2012 23:52 Print

«Ich bin glücklich über die drei Tore gegen Udinese»

von Herbie Egli - YB kann in der Europa League doch gewinnen. Nach dem 3:1-Erfolg gegen Udinese Calcio und seinen drei Treffern schaut Raúl Bobadilla aber bereits wieder vorwärts.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Raúl Bobadilla schiesst Udinese beim 3:1-Sieg im Alleingang ab. (Video: 20 Minuten Online) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es geht doch, liebe Berner. Im dritten Gruppenspiel der Europa League feierte YB gegen Udinese Calcio einen 3:1-Erfolg. Mann des Spiels war Raúl Bobadilla. Der Argentinier schoss den Serie-A-Verein im Alleingang ab. «Ich bin sehr glücklich, dass ich gegen eine Mannschaft wie Udinese drei Tore geschossen habe», so der dreifache Goalschütze nach dem Spiel.

Der erste Dreier der laufenden Kampagne war im Hinblick auf ein mögliches Überwintern sehr wichtig. Die Berner belegen nach Halbzeit der Gruppenspiele zwar immer noch den letzten Platz in der Gruppe A, sie sind aber bis auf einen Punkt an Udinese und Anschi Machatschkala, das gegen Liverpool 0:1 verlor, herangerückt. Mit einer solchen Leistung glaubt Bobadilla, dass auch gegen die anderen Teams noch Punkte möglich sind. «Wir haben heute gezeigt, dass wir gegen solche Mannschaften Punkte holen und gewinnen können.»

Konstanz ist gefragt

Wenn YB auch in der Super League so spielen würde wie gegen Udinese, wären die Berner nicht so im Hintertreffen. Deshalb hofft Bobadilla, dass das Team den Schwung aus dem Udinese-Spiel mitnehmen kann. «Wir müssen nun versuchen auch in der Meisterschaft so aufzutreten. Die Partie gegen Udinese ist vorbei und nun zählt das Spiel gegen Luzern.»

Die Berner empfangen die Innerschweizer am Sonntag im Stade de Suisse. Um den Anschluss an den vierten Platz wahren zu können, sind sie auf einen Sieg angewiesen. Luzern bräuchte einen Erfolg noch zwingender um sich von den hinteren Regionen der Tabelle etwas abzusetzen.

Europa League Gruppe A

Datum Spiel Resultat
02.10.14  Zürich - Borussia Mönchengladbach 21.05
02.10.14  Villarreal - Apollon Limassol 21.05
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Apollon Limassol 1 1 0 0 3 : 2 3
2. Borussia Mönchengladbach 1 0 1 0 1 : 1 1

Villarreal 1 0 1 0 1 : 1 1
4. Zürich 1 0 0 1 2 : 3 0

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gäubschwarzsüchtig am 26.10.2012 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Allez YB

    Super hopp yb wo bleiben eigentlich die grossen sprüche der basel fans? yb besiegt udinese und basel verliert gegen ein team das niemand kennt. sehr sehr peinlich

  • Martin am 26.10.2012 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Was läuft mi Bobadilla?

    Der hat am letzten Sonntag das Südmarikanische Zeichen für A****loch (Stinkefinger bei uns) in die GC Kurve nach dem Spiel gezeigt. In meinen Augen muss der noch gesperrt werden...

    einklappen einklappen
  • Tim K. am 26.10.2012 02:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wechselhaft

    YB ist immer dann stark, wenn es um nichts (mehr) geht... Sobald sie unter Druck stehen Resultat liefern zu müssen, geht nichts mehr. Ohne Bobadilla wäre komplett tote Hose angesagt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • tony am 26.10.2012 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    bobadischa

    super auftritt von bobadidlla. nimmt mich wunder, wann unsere "sprachgewandten" moderatoren/innen mal lernen, seinen namen richtig auszusprechen. jeder, der ein wenig spanisch spricht, weiss, dass man ein doppel l wie ein j ausspricht, ausser unseren clowns am mikro. oder sagen die auch maschorca zu mallorca?

    • Garbiel Batistuta am 26.10.2012 15:06 Report Diesen Beitrag melden

      Ach Tony...

      Im argentinischen Dialekt wird das doppel-"l" als "sch" ausgesprochen. Da Boba Gaucho und kein Spanier ist, nennt man ihn eben "Bobadischa". Besser vorher informieren, bevor man den Besserwisser spielt ;-)

    • Paulo am 26.10.2012 15:22 Report Diesen Beitrag melden

      Tony der Sprach-Lehrer

      Tony unser Sprach-Lehrer....immer diese Lehrmeister hier. Wenn du schon Lehrer spielen willst, dann lerne uns doch bitte wenigstens das Richtige.

    einklappen einklappen
  • Gäubschwarzsüchtig am 26.10.2012 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Allez YB

    Super hopp yb wo bleiben eigentlich die grossen sprüche der basel fans? yb besiegt udinese und basel verliert gegen ein team das niemand kennt. sehr sehr peinlich

  • Martin am 26.10.2012 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Was läuft mi Bobadilla?

    Der hat am letzten Sonntag das Südmarikanische Zeichen für A****loch (Stinkefinger bei uns) in die GC Kurve nach dem Spiel gezeigt. In meinen Augen muss der noch gesperrt werden...

    • Claudio am 26.10.2012 15:35 Report Diesen Beitrag melden

      so so

      und sonst hast du wohl kein grösseres Problem ? Dieses Thema konnte man am Tag darauf zur Genüge in den Medien entnehmen.....er hatte gar nicht vor, zu Provozieren. Wo liegt eigentl. Südmarika, ist das ein neuer Kontinent ?

    einklappen einklappen
  • Paulo am 26.10.2012 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich !!!!

    Endlich wieder einmal eine überzeugende Leistung. Hat mal wieder richtig Spass gemacht, im Stade de Suisse zu sein. Auch der Publikumsaufmarsch mit etwas über 20'000 Zuschauern, konnte sich für einen Donnerstagabend sehen lassen. Da können die Zürcher nur davon träumen. Die haben ja jetzt ein wirklich gut aufspielendes GC und trotzdem viel zu wenig Zuschauer. So, und ich hoffe jetzt, dass unsere Young Boys mal endlich 2 gute Spiele hinter einander abliefern können. Kann gut und gerne auf die YB-Wundertüte verzichten.

    • Martin am 26.10.2012 12:15 Report Diesen Beitrag melden

      Das ich nicht lache!!!!

      Wieviele Berner waren am Sonntag bei GC???? 200???? Zuerst vor der eignenen Haustüre wischen!

    • Zürcher am 26.10.2012 15:03 Report Diesen Beitrag melden

      vergleiche bitte nicht Bern mit Zürich

      Du vergisst wohl, dass Zürich die einzige Stadt in der Schweiz ist mit 2 Vereinen, damit erübrigt sich wohl die Frage der Fans. Eine Seite von Zürich ist für den FCZ und die andere für GC. Und trotzdem können die Berner gegen die Zürcher auf den Rängen einpacken.

    • Paulo am 26.10.2012 15:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Martin

      @Martin, auf jeden Fall mind. doppelt soviele, als GC-Fans in Bern waren. Lachhaft ist höchstens die Trägheit der Zürcher-Fussballfans. Wenn ihr mal 10'000 oder mehr im Stadion habt, dann könnt ihr euch ja überglücklich schätzen. @Zürcher, danke für die eminent wichtige Info, dass es in Zürich 2 Fussballclubs gibt, wobei es ja eigentl. höchstens Qualität für einen Verein hätte, maximum. Ja wir packen gerne mehr Punkte ein, nach einem Spiel

    einklappen einklappen
  • YBfan am 26.10.2012 06:49 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich wieder sehenswertes von YB !

    Endlich wieder mal ein Spiel von YB welches Freude bereitet. Sogar der sonst so eigensinnig, verspielte Bobadilla ackerte für die Mannschaft. Weiter so und YB wird bald auch in der Meisterschaft nach vorne schreiten ..... Basel ist ja kein Gegner mehr seit dem Trainerwechsel ! Weiter so .... hop hop YB die schwarz/gelben Wespen stechen endlich wieder .. ;-)

    • Dobi Haller am 26.10.2012 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Noch ist nichts entschieden

      Gratulation an YB, war ein super Spiel von euch. Ähhhm wie war das nochmals in der letzten Saison. Luzern Herbstmeister und dann ........ ? Abgerechnet wird am Schluss und so viele Punkte hinter der Spitze ist Basel immer noch nicht. Bin mir sicher, das Basel allen zum Trotz immer noch nicht abgeschrieben werden darf. Auch Sion wird sich noch besser finden. GC soll dann in Basel versuchen zu gewinnen. Sollten sie verlieren bin ich mir sicher das die ersten Heulsusen wieder aus den löchern kommen werden. Ich erwarte einen sehr spannenden Ausgang. GC und St. Gallen werden noch etwas Boden verlieren und YB, Sion und Basel werden noch aufrücken. Wäre zu geil zwei drei Runden vor Schluss einen Fünfkampf um den Titel erleben zu dürfen. Denn Basel wird sich mit diesem Kader nicht absetzen können. Ich prognostiziere das Murat Yakin nicht allzulange Trainer von Basel sein wird und durch Lucien Favre ersetzt wird. HOPP FCB!

    • FCZler am 26.10.2012 15:05 Report Diesen Beitrag melden

      Lucien Favre???

      Träum weiter!

    einklappen einklappen