Volles Risiko

17. Dezember 2012 14:40; Akt: 17.12.2012 14:40 Print

Ein Seitfallzieher wie ein Strich

Bolognas Panagiotis Kone zeigt beim Gastspiel in Napoli kurz vor Schluss ein Kunstück. Per Seitfallzieher hämmert der Mittelfeldspieler den Ball in die Maschen.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Kones Seitfallzieher gegen Napoli (Quelle: YouTube/nenadzero) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Panagiotis Kone ist nicht der geborene Torjäger. In den letzten zwei Saisons, in welchen der zentrale Mittelfeldmann nun schon in der Serie A für Brescia und jetzt Bologna kickt, traf der 25-Jährige jeweils einmal in 31 Partien ins Schwarze. In der laufenden Spielzeit aber durfte sich der griechisch-albanische Doppelbürger schon zweimal in die Torschützenliste eintragen lassen.

Zuletzt am Sonntagabend beim Gastspiel beim SSC Napoli. Als Kone in der 77. Minute eingewechselt wurde, lag Bologna 1:2 hinten und es sah nach einem Favoritensieg der Süditaliener aus. Neun Minuten später läutete der Joker die Wende ein. Er lauerte im Strafraum auf die Flanke und nahm diese danach direkt ab. Mit vollem Körpereinsatz hämmerte der 25-Jährige seitlich fallend das Leder in die obere Ecke.

Nur drei Minuten später musste Napolis Schlussmann Morgan De Sanctis erneut hinter sich greifen. Daniele Portanova besiegelte den 3:2-Auswärtserfolg für den Tabellendreizehnten.

(als)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcel S. am 17.12.2012 22:47 Report Diesen Beitrag melden

    Da chönt au Schwiizerfussballer

    Solch ein Tor schoss Daniel Senn beim Spiel Vaduz - FC Schaffhausen Nati A-Spiel Ligaerhalt.

    • Kevin W. am 20.12.2012 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      Völlig falsch

      Senn's Tor 2005 war noch ein Stück besser, nur kann man das nicht vergleichen, da dies ein Direktschuss war und dies hier ist ein Seitfallzieher...

    einklappen einklappen
  • Paulo am 17.12.2012 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Forza Bologna

    Die lebenswerteste Stadt Italiens. War in den 60er auch im Fussball mal eine grosse Nummer. Das beste Essen Italiens haben sie auch.

  • Klaus Nippelmann am 17.12.2012 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haiaiaiaiai

    Ein grandioses Meisterstück;)

  • Marc F. am 17.12.2012 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was los?

    Gögi und Vali nicht mehr verteidigen?? aber sonst klasse was die bei napoli spielen!

  • Flavio M. am 17.12.2012 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tor

    tolles tor