WM-Barrage

11. Oktober 2017 07:18; Akt: 17.10.2017 20:02 Print

Welcher Gegner darfs denn sein für die Nati?

Schweden, Irland, Nordirland oder Griechenland: Wen wünschen Sie sich als Gegner für die Nati in den WM-Playoffs?

Zum Thema
Fehler gesehen?

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Augsburger am 10.10.2017 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aah shoot!

    Aaah Fffföhnwetter! Mit 27/30 Punkten nicht direkt weiter zu kommen ist eigentlich ein Wahnsinn!

    einklappen einklappen
  • Marcel Baltensberger am 10.10.2017 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück

    Zum Glück nicht Kroatien oder Italien!

    einklappen einklappen
  • Ben am 10.10.2017 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    C'mon!

    Auch wenn wir heute keine Chance hatten, diese Gegner sind abssolut machbar!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Grieche am 12.10.2017 23:34 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz

    Es war vielleicht nicht die stärkste Gruppe, aber dennoch muss man erst einmal 9 von 10 Spielen gewinnen. Ein grosses Lob an die Elf von Petkovic! Gegen Portugal kann man durchaus mal verlieren. Nicht zu vergessen, die Schweizer waren zu Gast in Lissabon, vor ca. 60'000 fantastischen Zuschauern, das ist nicht zu unterschätzen. In der Barrage sehe ich alle Teams auf Augenhöhe. Anstatt die Elf hier in den Foren runter zu machen sollten einige von euch den Jungs lieber etwas Mut zusprechen.

  • Franz Müller am 12.10.2017 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Entweder oder, Hr. Petkovic..

    Wer auch immer die Nati zugelost bekommt, mit dieser blamablen Leistung von Lissabon, müssen wir die WM in RU für uns abschreiben! Trainer Petkovic steht jetzt in der Kritik, weil er Spieler in die Startelf brachte, die im besten Fall auf die Ersatzbank gehört hätten. Nicht nur Djourou war ein Ausfall, andere auch noch. Von Spielern, die als hochbezahlte Profis im Ausland gutes Geld verdienen, dürfen wir mit Fug und Recht mehr erwarten, als diese erbärmliche Darbietung in Lissabon. Hat die Nati ein mentales Problem? Setzte Petkovic aus Solidarität mit altgedienten Kicker auf die Falschen?

  • Bertrand, Lausanne am 12.10.2017 07:33 Report Diesen Beitrag melden

    Egal!

    Da kann dieses Team ja noch gewinnen - ABER: vor sich selber hat sie bereits verloren!

  • Fritzli am 11.10.2017 22:58 Report Diesen Beitrag melden

    Nati muss für sich schauen.

    Die Schweizer (alle) müssen das Portugal Spiel analysieren und vergleichen mit dem Spiel in Basel. Daraus die Lehren ziehen und vor allem die gewonnen Erkenntnisse anwenden. Egal wie der nächste Gegner heisst! Die Schweizer müssen auf ihr Spiel schauen, nicht auf den Gegner!

  • Robi Müller am 11.10.2017 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    WM 2017

    Wenn die Schweiz die Iren inkl Nordirland erwischen dann wird es eine WM ohne die Schweiz geben. Die Iren spielen mit Emotionen,Stolz und Leidenschaft, was leider die Schweiz nicht macht.. Diese WM Quali hat man gesehen das man nur gegen kleine Gegner überzeugen kann.. Schade um die Schweiz...

    • Giancarlo am 11.10.2017 20:25 Report Diesen Beitrag melden

      Robi Müller

      Erstes Spiel: Schweiz-Portugal 2:0, kleine Gegner?

    • Fritzli am 11.10.2017 22:50 Report Diesen Beitrag melden

      Glaube ich nicht!

      Die Schweiz hat in der Vergangenheit gegen Englische (Grossbritanien) Clubs immer gut ausgesehen! In der Nati sowie im Clubfussball.

    • Sepp Huber am 11.10.2017 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fritzli

      Klar, bestes Beispiel letztes Spiel von Basel??

    einklappen einklappen