Fussball

18. September 2017 11:14; Akt: 18.09.2017 14:26 Print

Weiler bei Anderlecht freigestellt

Der Schweizer Trainer muss trotz Champions League den belgischen Meisterclub verlassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der RSC Anderlecht und René Weiler gehen fortan getrennte Wege. Nach sieben Runden und nur zwei Siegen ist der Schweizer Trainer beim belgischen Rekordmeister stark unter Druck geraten.

Zwei Tage nach dem enttäuschenden 2:2 in Kortrijk vermeldete der Titelhalter auf der klubeigenen Homepage die Freistellung.

Weiler, seit dem Sommer 2016 im Amt, hatte den Traditionsverein in der letzten Saison zurück an die Spitze und in die Champions League geführt.

Neuer Job in Wolfsburg?

Für den 44-jährigen Zürcher könnte die Entlassung aber auch eine positive Seite haben. Beim VfL Wolfsburg wurde fast zur gleichen Zeit der holländische Cheftrainer Andries Jonker vor die Tür gesetzt.

Gut möglich, dass Weilers Traum von der Bundesliga nun wahr wird. Im vergangenen Jahr verliess er den 1. FC Nürnberg, nachdem er mit den Franken den Aufstieg aus der zweiten Bundesliga knapp verpasst hatte.

In der Barrage gegen Eintracht Frankfurt war es ausgerechnet der Schweizer Nationalstürmer Haris Seferovic, der das entscheidende Tor erzielte und Weilers Arbeit zunichte machte.

Auch Schmidt hat gute Karten

Nebst Weiler wird in Wolfsburg auch der Name Martin Schmidt hoch gehandelt. Der 50-jährige Walliser hatte sich vergangene Saison vorzeitig aus Mainz verabschiedet.

Eine klassische Lösung für das vakante Traineramt bei VfL wäre auch der ehemalige BVB-Coach Thomas Tuchel. Die Medien in Deutschland bringen aber gerne den früheren Schalke-Trainer Markus Weinzierl ins Spiel.

(sr/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schorsch am 18.09.2017 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Komm nach Basel

    Bald ist auch in Basel eine Stelle frei. Würde Weiler gerne hier sehen, mag seine etwas fanatische und unabhängige Art, ziemlich das Gegenteil vom Wicky. Leider würde "Pipi in den Hosen" niemals einen solch starken Trainer dulden, konnte ja ihm jemand noch etwas beibringen.....

    einklappen einklappen
  • Buli am 18.09.2017 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Das Karussell dreht

    Schon dreht sich das Trainer-Karussell wieder. In Köln wackelt der Stuhl auch schon gewaltig. Da FC-Coach Stöger Österreicher ist, wird er in seiner Heimat vielleicht Marcel Koller ersetzen.

    einklappen einklappen
  • Pitri am 18.09.2017 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Breaking News

    mit Wolfsburg wird es für Weiler nichts, soeben hat kicker.de gemeldet dass Martin Schmidt neuer Wolfsburg Trainer wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stolz Auf Deutschland am 19.09.2017 01:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    Sehr guter Entscheid von Anderlecht. Schweizer bringens nicht im Fussball, egal ob auf dem Platz oder an der Seitenlinie. Stolz auf Deutschland.

  • marko 32 am 18.09.2017 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

  • Giachem Gidon am 18.09.2017 16:37 Report Diesen Beitrag melden

    Fendantlehrling

    Jetzt ist der Weg frei zum FCB um diesen Fendantlehrling und den langen Lulatsch zu ersetzen, denn dieses Duo bringt es absolut nicht.

    • Totämüggerli am 18.09.2017 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giachem Gidon

      Die Beurteilung Ihrerseits gefällt mir. Habe mich köstlich amüsiert. Danke.

    einklappen einklappen
  • Sugus am 18.09.2017 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiler zu Basel

    Weiler ist ein sehr sympatischer Trainer. Würde ihn auch gerne in der Schweiz sehen. Wicky-Mouse wird bestimmt bald wieder beim SRF im Studio sitzen. Da passt er viel besser hin als auf dem Basler Coachsessel.

  • urs am 18.09.2017 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiler zum

    fc aarau braucht auch einmal einen guten trainer möchte das sie wieder aufsteigen