Premier League

27. August 2017 19:03; Akt: 27.08.2017 23:59 Print

0:4-Klatsche – Debakel für Xhakas Gunners

Arsenal um den Schweizer Granit Xhaka geht an der Anfield Road gegen Liverpool völlig unter. Bis zum Abpfiff bringen die Gunners nicht einen Schuss aufs gegnerische Tor.

storybild

Vom Gegner vorgeführt: Arsenals Mesut Özil (l.) und Granit Xhaka. (27. August 2017) (Bild: Tony Marshall/Getty Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vier Tore gegen Hoffenheim, vier Tore gegen Arsenal. Der FC Liverpool spielt derzeit spektakulär auf – vor allem im eigenen Stadion.

Roberto Firmino mit dem Kopf, Sadio Mané aus halblinker Position und Mohamed Salah mit seinem Sprint über 70 Meter sorgten bis zur 57. Minute für die klare Differenz zugunsten von Liverpool. Das vierte Tor durch Daniel Sturridge war nur noch Zugabe für die Reds und eine seltene Freude für den Stürmer, der vor vier Jahren 21 Saisontore erzielt hatte, seither aber wegen Verletzungen oft fehlte und nur noch insgesamt 15 Mal traf.

Arsenal ohne Torschuss

Der 4:0-Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung. Liverpool war Arsenal deutlich überlegen. So deutlich, dass sich der Deutsche Liverpool-Keeper Loris Karius, den Trainer Jürgen Klopp dem Belgier Simon Mignolet vorzog, nicht beweisen konnte; Arsenal, mit einem Granit Xhaka ohne jeglichen Einfluss auf das Geschehen, brachte im ganzen Spiel keinen einzigen Schuss auf das Tor von Karius.

Arsenal hatte schon in der letzten Saison beide Duelle gegen Liverpool verloren. Doch diesmal bekamen die 90 Minuten demütigende Züge. Trainer Arsène Wenger setzte ohne Erfolg erstmals in dieser Saison den zuletzt lustlosen Chilenen Alexis Sanchez von Beginn weg ein, doch die Problemzone ist derzeit die Defensive. Die Umstellung auf die Dreierabwehr scheinen die Spieler noch nicht begriffen zu haben. In drei Spielen kassierte Arsenal acht Gegentore.

Shaqiri wieder fit

Xherdan Shaqiri stand nach auskurierter Muskelverletzung wieder in der Startelf von Stoke City und spielte 90 Minuten durch. Gegen West Bromwich Albion reichte es den «Potters» allerdings nur zu einem 1:1. Mit fast 60 Prozent Ballbesitz dominierte die Mannschaft von Mark Hughes ihren Gegner aus den Midlands zwar, den ersten Treffer der Partie musste man aber dem Gegner zugestehen.

Dass es für Stoke doch noch einen Punkt gab, war zwei Dingen geschuldet: Erstens der Einwechslung von Joker Peter Crouch, der den Ausgleich für Stoke erzielte, und zweitens einem kapitalen Fehler in der Defensive von «West Brom», von dem Crouch profitieren konnte. Nach dem Punktverlust von West Bromwich ist Manchester United das einzige Team mit dem Maximum von neun Zählern.

Chelsea bezwingt Everton dank seinen Spaniern

Nach der 2:3-Niederlage gegen Burnley zum Saisonstart findet Chelsea immer besser den Tritt in der Premier League. Die Londoner lassen beim 2:0-Sieg gegen Everton nichts anbrennen.

Antonio Conte konnte sich für den Sieg bei seiner spanischen Chelsea-Diaspora bedanken – nicht weniger als fünf Spanier standen in der Startelf des Londoner Stadtklubs. Und die Spanier machten gegen Everton auch den Unterschied aus. Nach 27 Minuten war Cesc Fabregas nach einem Doppelpass mit seinem Landsmann Alvaro Morata erfolgreich, 13 Minuten später liess sich Morata selber in die Torschützenliste eintragen. Der Neuzugang aus Madrid traf nach einer Flanke von Cesar Azpilicueta per Kopf zum 2:0.

Dass die Niederlage für Everton nicht höher ausfiel, lag an der einzigen Schwäche der spanischen Chelsea-Professionals: sie zeigten sich im Abschluss zu wenig effizient. So zielte beispielsweise Pedro in der 59. Minute nach zuvor gutem Dribbling zu ungenau.

Telegramme:

Chelsea - Everton 2:0 (2:0). - 41'382 Zuschauer. - Tore: 27. Fabregas 1:0. 40. Morata 2:0.

West Bromwich Albion - Stoke City 1:1 (0:0). - 22'704 Zuschauer. - Tore: 61. Jay Rodriguez 1:0. 77. Crouch 1:1. - Bemerkung: Stoke City mit Shaqiri.

FC Liverpool - Arsenal 4:0 (2:0).- 53'206 Zuschauer. - Tore: 17. Firmino 1:0. 40. Mané 2:0. 57. Salah 3:0. 78. Sturridge 4:0. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka.

Tottenham Hotspur - Burnley 1:1 (0:0). - 67'862 Zuschauer. - Tore: 49. Alli 1:0. 92. Wood 1:1.

Rangliste: 1. Manchester United 3/9 (10:0). 2. Liverpool 3/7 (8:3). 3. Huddersfield Town 3/7 (4:0). 4. Manchester City 3/7 (5:2). 5. West Bromwich Albion 3/7 (3:1). 6. Chelsea 3/6 (6:4). 7. Watford 3/5 (5:3). 8. Southampton 3/5 (3:2). 9. Tottenham Hotspur 3/4 (4:3). 10. Burnley 3/4 (4:4). 11. Stoke City 3/4 (2:2). 12. Everton 3/4 (2:3). 13. Swansea City 3/4 (2:4). 14. Newcastle United 3/3 (3:3). 15. Leicester City 3/3 (5:6). 16. Arsenal 3/3 (4:8). 17. Brighton & Hove Albion 3/1 (0:4). 18. Bournemouth 3/0 (1:5). 19. Crystal Palace 3/0 (0:6). 20. West Ham United 3/0 (2:10).

(chi/nag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Philipp am 26.08.2017 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rote Karte

    Und nach dem Siegtreffer wurde Sterling, weil er mit den Fans jubelte vom Platz gestellt..

  • FT9 am 27.08.2017 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    LFC

    Klasse Spiel von Liverpool. Can, Wijnaldum, Salah und Mane waren überirdisch. 10:0 Schüsse aufs Tor....

    einklappen einklappen
  • 24gi am 27.08.2017 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Funny

    Ich als Liverpoolfan zittere kaum gegen die TOP 6, dafür gegen alle anderen (ausser Everton).. Was für eine Darstellung, ektase pur! Poetry in motion!

Die neusten Leser-Kommentare

  • El Mac am 28.08.2017 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bericht Bestattung

    Xhaka ohne Einfluss? Er hat wiedermal ein Gegentor direkt bewirkt. Wie in den letzten 4 Spielen.

  • KTBFFH. am 28.08.2017 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Adi CFC

    und wir müssen noch 2 mal ran gegen die reds wenn sie so weiter spielen dan könnte es was werden mit dem titel liebe grüsse von einem Chelsea Fan.

  • der Tschütteler am 28.08.2017 00:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es beginnt zu rollen

    Kloppp's Liverpool kommt langsam ins rollen. Das letzte Jahr war eine Übernahme mit den üblichen Schwierigkeiten. Ich hoffe sie werden es den anderen so schwiergig wie möglich machen und am Ende ganz zu oberst stehen.

    • toni am 28.08.2017 07:58 Report Diesen Beitrag melden

      Ehhhmmm

      naja ich mag Klopp und bin Liverpool-"Sympathisant", aber der Jürgen ist nun schon fast 2 Jahre dort, der hat irgendwann im Herbst 2015 in Liverpool übernommen, dein Kommentar suggeriert, dass er erst seit letzem Jahr dort Trainer ist?!

    einklappen einklappen
  • SME am 27.08.2017 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    4RSENAL

    Hätte schlimmer sein können zum Beispiel ein 5:0 das hätte Ihnen mit Sicherheit nicht gepasst aber da es ja ein 4:0 wurde können sie damit Leben. Und der Tabellenplatz stimmt auch. (4x4=16.Platz)

    • Seko am 28.08.2017 10:42 Report Diesen Beitrag melden

      Mr. Lustig

      So kreativ Witze von Sportbible oder anderen Sportseiten aus den Sozialen Medien hierhin zu packen ;)

    einklappen einklappen
  • Fussballguru2017 am 27.08.2017 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz ehrlich

    Mit Schweizern im Team wird man von einem Meistertitel nur Träumen können. Lichtsteiner absolute Ausnahme, aber seine Zeit ist vorbei. Ausserdem jammert er zu viel.