Bundesliga

15. Dezember 2012 17:36; Akt: 15.12.2012 20:34 Print

Leverkusen bleibt Bayern-Jäger Nummer 1

Bayer Leverkusen macht im letzten Spiel vor der Winterpause dank einem 3:0-Sieg gegen den HSV zwei Punkte auf Leader Bayern wett. Mann des Spiels ist Stefan Kiessling.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bayer Leverkusen überwintert in der Bundesliga als erster Verfolger von Bayern München. Der Tabellenzweite bezwingt in der 17. Runde den Hamburger SV 3:0.

Die Werkself machte damit zwei Punkte auf die Bayern wett, die am Freitag nur 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach gespielt hatten aber die Tabelle immer noch mit komfortablen neun Punkte souverän anführen. Mann des Tages in Leverkusen war Stefan Kiessling, der das 1:0 und 3:0 erzielte und zudem das 2:0 durch Andre Schürrle vorbereitete.

Drei Punkte hinter Leverkusen folgt der Aufsteiger Frankfurt, der sich beim VfL Wolfsburg mit 2:0 durchsetzte. Alexander Meier schoss die Gäste in Führung (12.). Nach der Roten Karte wegen eines groben Foulspiels gegen VfL-Profi Josué (16.) legten die Frankfurter in Überzahl nach, Takashi Inui erhöhte auf 2:0 (18.).

Mainz gewann gegen Stuttgart nach einem 0:1-Rückstand mit 3:1. Düsseldorf setzte sich gegen Hannover mit 2:1 durch. Im Kellerduell zwischen Greuther Fürth und dem FC Augsburg gab es ein 1:1. Das Remis hilft beiden Teams nicht weiter. Fürth bleibt mit neun Punkten Tabellenletzter hinter den punktgleichen Augsburgern.

Der FC Schalke 04 kassierte am Samstag Abend eine 1:3-Heimniederlage gegen den SC Freiburg. Jefferson Farfan hatte die Schalker zwar in Führung gebracht. Doch die Breisgauer machten durch den überragenden Jan Rosenthal (26./61.) und Jonathan Schmid (32.) ihren ersten Sieg "auf Schalke" seit Ende August 2009 perfekt. Freiburg zog in der Tabelle mit 26 Punkten an Schalke (25) vorbei.

Der letzte Hinrunden-Spieltag vor der Winterpause wird am Sonntag abgeschlossen mit den Partien Hoffenheim - Borussia Dortmund und Bremen - Nürnberg.

Bayer Leverkusen - Hamburg 3:0 (2:0)
29'489 Zuschauer.
Tore: 26. Kiessling 1:0. 36. Schürrle 2:0. 66. Kiessling 3:0.

Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:2)
26'452 Zuschauer.
Tore: 12. Meier 0:1. 18. Inui 0:2.
Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und ohne Rodriguez (Ersatz), Eintracht mit Schwegler. 16. Rot gegen Josué (Wolfsburg/Foul).

Mainz - VfB Stuttgart 3:1 (0:0)
31'376 Zuschauer.
Tore: 48. Harnik 0:1. 55. Müller 1:1. 71. Müller 2:1. 93. Soto 3:1.

Greuther Fürth - Augsburg 1:1 (0:1)
16'340 Zuschauer.
Tore: 10. Mölders 0:1. 69. Sobiech 1:1.
Bemerkung: 77. Gelb-Rot gegen Mavraj (Fürth/Foul). 86. Rot gegen Sio (Augsburg/Foul).

Düsseldorf - Hannover 2:1 (1:0)
47'623 Zuschauer.
Tore: 39. Schahin 1:0. 69. Diouf 1:1. 83. Ilsö
Bemerkung: Hannover mit Eggimann (Gelb/64.), ohne Nikci (nicht im Aufgebot).

FC Schalke 04 - SC Freiburg 1:3 (1:2).
Tore:
20. Farfan 1:0. 26. Rosenthal 1:1. 32. Schmid 1:2. 61. Rosenthal 1:3.
Bemerkung: 81. Gelb-Rot gegen Rosenthal (Freiburg/Foul), 82. Huntelaar (Schalke/Foul).

1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
10.05.14  Bayern München - VfB Stuttgart 1:0
10.05.14  Schalke 04 - Nürnberg 4:1
10.05.14  Bayer Leverkusen - Werder Bremen 2:1
10.05.14  Hannover 96 - SC Freiburg 3:2
10.05.14  Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 3:1
10.05.14  Hoffenheim - Eintracht Braunschweig 3:1
10.05.14  Mainz - Hamburger SV 3:2
10.05.14  Augsburg - Eintracht Frankfurt 2:1
10.05.14  Hertha Berlin - Borussia Dortmund 0:4
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 34 29 3 2 94 : 23 90
2. Borussia Dortmund 34 22 5 7 80 : 38 71
3. Schalke 04 34 19 7 8 63 : 43 64

4. Bayer Leverkusen 34 19 4 11 60 : 41 61

5. Wolfsburg 34 18 6 10 63 : 50 60
6. Borussia Mönchengladbach 34 16 7 11 59 : 43 55
7. Mainz 34 16 5 13 52 : 54 53

8. Augsburg 34 15 7 12 47 : 47 52
9. Hoffenheim 34 11 11 12 72 : 70 44
10. Hannover 96 34 12 6 16 46 : 59 42
11. Hertha Berlin 34 11 8 15 40 : 48 41
12. Werder Bremen 34 10 9 15 42 : 66 39
13. Eintracht Frankfurt 34 9 9 16 40 : 57 36
14. SC Freiburg 34 9 9 16 43 : 61 36
15. VfB Stuttgart 34 8 8 18 49 : 62 32

16. Hamburger SV 34 7 6 21 51 : 75 27

17. Nürnberg 34 5 11 18 37 : 70 26
18. Eintracht Braunschweig 34 6 7 21 29 : 60 25

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Werner Rudin am 16.12.2012 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Untauglich

    Der HSV wird es unter Fink zu nicht bringen.

  • Jakob Braidt am 15.12.2012 20:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoppla Freiburg

    wow, Freiburg schleicht sich da aber weit nach vorne.

  • Thomas Meier am 15.12.2012 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vizekusen

    Gut so Leverkusen!!!!!!!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jürg am 17.12.2012 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Bayern-Jäger???

    Leverkusen als Bayern-Jäger zu bezeichnen ist wohl lachhaft! Bayern kann sich nur noch selber schlagen (zu sehr konzentriert auf den dritten CL-Finaleinzug innerhalb vier Jahren!!!) und wenn es eine Mannschaft gibt, die Bayern gefährlich werden kann, ist es der BvB! Es geht nur noch darum, wer der beste hinter den Bayern ist!

  • Werner Rudin am 16.12.2012 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Untauglich

    Der HSV wird es unter Fink zu nicht bringen.

  • Thomas Meier am 15.12.2012 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vizekusen

    Gut so Leverkusen!!!!!!!!!!

    • Sandro am 15.12.2012 21:28 Report Diesen Beitrag melden

      Nur der HSV

      Der HSV hat ein ganz schwaches Spiel abgeliefert.

    einklappen einklappen
  • Jakob Braidt am 15.12.2012 20:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoppla Freiburg

    wow, Freiburg schleicht sich da aber weit nach vorne.