Pilotprojekt

22. Juni 2017 19:09; Akt: 22.06.2017 19:19 Print

Chinas U20 spielt nächste Saison in Deutschland mit

Asiatischer Touch für die deutsche Regionalliga Südwest: In der kommenden Saison mischen die chinesischen U20-Fussballer mit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist mehr als nur ein Austauschprojekt: Die chinesische U20-Nationalmannschaft bestreitet die nächste Saison mit grosser Wahrscheinlichkeit in Deutschland. Genauer gesagt in der Regionalliga Südwest, der vierthöchsten Liga, wie «Bild» berichtet.

Umfrage
Begrüssen Sie dieses deutsch-chinesische Fussballprojekt?
63 %
37 %
Insgesamt 487 Teilnehmer

Die Truppe aus dem Fernen Osten wird nicht in der Tabelle geführt, ist aber fester Bestandteil des Spielplans. Weil die Liga aus 19 Teams besteht, hat ein Verein zweimal pro Saison spielfrei. An diesen Daten wird im eigenen Stadion gegen Chinas U20 gespielt. Jeder Regionalligist soll für die beiden «Heimspiele» vom chinesischen Verband mit 15'000 Euro entschädigt werden.

Der Geschäftsführer der Regionalliga Südwest, Felix Wiedemann, freut sich zusammen mit den Teams auf die neue Herausforderung. «Alle 19 Clubs haben ihre Zustimmung signalisiert, dass die Chinesen mitspielen. Ich sehe das Projekt deshalb auf gutem Weg.»

Tinte noch nicht trocken

Die jungen chinesischen Kicker sollen mit diesem Engagement auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio vorbereitet werden. Der deutsche Fussballbund DFB und der chinesische Verband wollen in Kürze einen Vertrag zu dem Projekt unterzeichnen. Dieses soll am 5. Juli in Berlin in Anwesenheit von Chinas Staatspräsident Xi Jinping, der dann am G20-Gipfel in Hamburg weilt, vorgestellt werden.

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sara am 22.06.2017 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Finde ich eine gute Idee und die Vereine werden gegen zusätzliche Spielpraxis wohl nichts einzuwenden haben.

    einklappen einklappen
  • NiceGuy am 22.06.2017 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nice

    Ist doch gut, so bringt man Leute und Kulturen richtig zusammen.

  • China Cup am 22.06.2017 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angst vor dummen Fans

    Gegen die Zusammenarbeit verschiedener Kulturen kann man nichts haben, solange sich die beiden Teams auf Augenhöhe und mit Respekt begegnen. Ich mach mir eher Sorgen wegen der Fans. Deutschland hat nun die Möglichkeit zu zeigen, dass an der Willkommenskultur was daran ist. FANS BENEHMT EUCH!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Köbi am 23.06.2017 20:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AMF

    Habe gerade auf FB gelesen das eine Mannschaft aus Mannheim die in dieser Regionalliga spielt sich weigern gegen die Chinesen zu spielen. Wahr wohl doch nicht so alles abgeklärt wie der DFB gesagt hat.

  • Feuer Teufel am 23.06.2017 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Feuerwerk

    Vielleicht bringen die Fans dann chinesisches Feuerwerk mit in die Stadien...? Schön anzusehen wärs.

  • Flavii Flaa am 23.06.2017 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    anti DFB

    Tradition Wird immer siegen! Againist modern Football. Wird wohl immer schlimmer mit dem DFB

  • Jasmina am 23.06.2017 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Na und

    Jetzt sieht man wie viele Deutsche hier mitschreiben. Für die Schweiz oder die Schweizer ist es normal, dass auch ein anderes Land in der oberen Liga mitspielt.

    • AMF am 23.06.2017 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jasmina

      Du kannst doch nicht Liechtenstein mit China Vergleichen. Das ist ein Fürstentum wie Monaco auch. Und die haben nicht so viele Einwohner das die ihre eigenen Liga haben könnten. China hat diese Ligen aber, nein hier geht es nur ums Geld. China U20 in der Deutschen Regionalliga gehts noch?

    • Jürg am 23.06.2017 10:31 Report Diesen Beitrag melden

      @AMF

      Wenn du glaubst hier geht es ums Geld, hast du keine Ahnung! Die 15'000 Euro ist doch nur ein Sackgeld, davon kann man sich nicht mal mehr eine Putzkraft leisten! Wenn man sieht das spanische Vereine 400-500 mio Steuerschulden haben, solltest du dich darüber aufregen und nicht über Peanuts!

    • Maximiliam am 23.06.2017 10:50 Report Diesen Beitrag melden

      Eben doch das Geld

      Als ob die Offiziellen zahlen stimmen würden. Eine U20 von China hat nichts in der Regionalliga verloren. Auch weil es kein Verein sondern eine Nationalmanschaft ist.

    • Martin am 23.06.2017 10:57 Report Diesen Beitrag melden

      immer die gleichen Schweizer/

      Ich weis gar nicht was ihr euch aufregt. Die Planen heute schon wer in 3 Jahren bei der WM spielt. In der Schweiz sind das immer die gleichen 20 Leute.

    • Na JA am 23.06.2017 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      Lichtenstein

      Naja normal, was ich aber von uns nicht fair finde ist das Vaduz nie Schweizer Meister werden darf! Falls Sie mal erster sind wird dem Titel der höchsten Schweizer Manschaft vergeben und auch die europäischen Plätze gehen an die Schweizer Klubs und nicht an Lichtenstein ! Lichtenstein hat zugegebener Masse zwar seinen eigenen Europäischen Platz heutzutage aber kann nicht direkt CL spielen sowie Monaco

    • DFB Mafia am 23.06.2017 14:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jürg

      Die Zahl bezieht sich auf das was die Vereine der Regionalliga bekommen. Was meinst du Jürg das der DFB auch nur 15000Euro für diese aktion bekommt? Träum weiter da sind ganz grosse Gelder geflossen.

    einklappen einklappen
  • Dani Alves am 23.06.2017 07:33 Report Diesen Beitrag melden

    Das liebe Geld!

    Sorry, das geht jetzt wohl gar nicht. Nur dem lieben Geld zu Liebe. Und eine reine U20 hat nichts mit Fussball zu tun - wo bleiben da die Vereine. Puh, ich find das traurig für alle Beteiligten, v.a. für den Fussball!