Profi-Debüt

27. September 2012 19:57; Akt: 27.09.2012 23:00 Print

Arsenal-Schweizer Angha auf Wolke 7

von Sandro Compagno - Vor zweieinhalb Jahren ging Martin Angha (18) vom FCZ zu Arsenal. Am Mittwoch debütierte er im Liga-Cup für die Gunners.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn der 18-jährige Verteidiger über sein Profi-Debüt spricht, schwingt die Begeisterung in jedem Wort mit: «Es war der Hammer! Unbeschreiblich! Geil! Genau das, was ich mir immer gewünscht habe.» Neben dem in Zürich geborenen Sohn einer Schweizerin und eines Kongolesen setzte Arsenal-Manager Arsène Wenger am Mittwochabend vor 60 000 Fans im Emirates-Stadion Profis wie Walcott, Arschawin oder als Captain (!) Johan Djourou ein.

Beim 6:1 gegen das drittklassige Coventry spielte der Schweizer U19-Internationale als Rechtsverteidiger, aber er kann alle Abwehrpositionen besetzen. Das Zauberwort heisst «Polyvalenz» – eine Qualität, die Stars wie Shaqiri oder Xhaka auszeichnet und auch Martin Angha auf seinem Karriere-Weg helfen wird.

Zürcher WG

Seinen Weg geht er auch persönlich: Die Gastfamilie, bei der er seine ersten Jahre in London verbrachte, hat er im Sommer verlassen. Nun teilt er sich ein Appartment mit Sead Hajrovic (19), dem zweiten Schweizer im Arsenal-Nachwuchs. Die Aufgabenteilung zwischen dem ehemaligen FCZ-Junior und dem Ex-Hopper ist klar: «Ich koche, Sead putzt.» Martin Angha hat am Mittwoch einen wichtigen Schritt in seiner Karriere gemacht: «Ich habe auch gesehen, woran ich noch arbeiten muss.» Vor allem das Tempo sei enorm gewesen: «Aber nachdem ich die erste Nervosität abgelegt hatte, kam ich gut ins Spiel.»

60 000 im Emirates sahen den Sieg der Gunners. Eine Kulisse, die süchtig machen kann. Angha: «Je mehr ich dran denke, desto mehr will ich den Sprung auf diese Bühne schaffen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christof am 28.09.2012 00:02 Report Diesen Beitrag melden

    Zürcher spielt für Arsenal

    Bravo Martin, weiter so

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christof am 28.09.2012 00:02 Report Diesen Beitrag melden

    Zürcher spielt für Arsenal

    Bravo Martin, weiter so