Premier League

01. Dezember 2012 15:51; Akt: 01.12.2012 21:20 Print

Chelsea weiter im Tief - Verrücktes Spiel von ManU

Auch im dritten Spiel gelingt Rafael Benitez der Befreiungsschlag mit Chelsea nicht. Die Blues verlieren in der 15. Runde der Premier League. Spektakel erleben die Fans von Manchester United.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder der Premier League.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Chelsea gerät in der Premier League immer tiefer in die Krise. Der Gewinner der Champions League verliert 1:3 bei Aufsteiger West Ham United und bleibt unter dem neuen Trainer Rafael Benitez sieglos.

Dabei hatte Juan Mata die «Blues» bei der Generalprobe für das entscheidende Gruppenspiel in der "Königsklasse" gegen Nordsjaelland in Front gebracht. Der Spanier erzielte in der 13. Minute bereits sein fünftes Saisontor.

Wieder Di-Matteo-Gesänge

Doch in der zweiten Hälfte zeigten sich im Upton Park zeitweise Auflösungserscheinungen beim verunsicherten Team von Chelsea. Dank Treffern von Carlton Cole (63.), Mohamed Diamé (86.) und Modibo Maiga (90.) feierte West Ham in der 15. Runde einen auch in der Höhe verdienten Erfolg gegen den Londoner Lokalrivalen.

Die aufgebrachten Chelsea-Fans erinnerten mit «Robbie Di Matteo»-Gesängen an den geschassten Ex-Coach. Benitez wartet auch nach seinem dritten Spiel auf seinen ersten Sieg; Chelsea ist seit mittlerweile sieben Meisterschaftsspielen ohne Vollerfolg.

Auch Arsenal im Tief

Swansea dürfte mit dem 2:0-Auswärtssieg gegen Arsenal die Diskussionen um Arsène Wenger verstärken. Der Trainer der Londoner, die nach dem dritten Spiel ohne Sieg in Folge einen zweistelligen Punkterückstand auf das führende Duo aus Manchester aufweisen, musste den schwächsten Saisonauftakt seit seiner Amtsübernahme vor 16 Jahren zur Kenntnis nehmen. 1982, bei der letzten Heimniederlage gegen Swansea, waren erst vier Spieler der siegreichen Gäste bereits geboren. Matchwinner beim historischen Sieg war der Spanier Michu. Das «Schnäppchen für englische Verhältnisse» (zwei Mio Euro Ablösesumme, von Rayo Vallecano) erzielte in den letzten drei Minuten seine Saisontore 8 und 9 für Swansea.

ManU siegt im verrückten Spiel

An der Tabellenspitze baute Manchester United seine Führung aus. Nach einer turbulenten Partie und dreimaligem Rückstand setzte sich ManU auswärts gegen Reading mit 4:3 durch. Das Schlussresultat stand bereits nach 34 Minuten fest. Wayne Rooney glänzte mit zwei Treffern. ManU liegt neu drei Punkte vor Stadtrivale Manchester City. Die "Citizens" kamen gegen Everton nicht über ein 1:1 hinaus.

Negativrekord von QPR

Harry Redknapp hätte die miserabel gestarteten Queens Park Rangers zum Siegen bringen sollen. Stattdessen resultierte im zweiten Spiel unter dem 65-jährigen Trainer für das Schlusslicht beim 1:1 gegen Aston Villa das zweite Remis. Damit egalisierte QPR einen Premier-League-Negativrekord. Wie Swindon Town in der Saison 1993/94 ist auch der Londoner Klub nach 15 Spielen noch sieglos.

Premier League, 15. Runde

Reading - Manchester United 3:4 (3:4)
24'095 Zuschauer.
Tore: 8. Robson-Kanu 1:0. 13. Anderson 1:1. 16. Rooney (Foulpenalty) 2:1. 19. Le Fondre 2:2. 23. Morrison 3:2. 30. Rooney 3:3. 34. Van Persie 3:4.

West Ham - Chelsea 3:1 (1:1)
35'005 Zuschauer.
Tore: 13. Mata 0:1. 63. Carlton Cole 1:1. 86. Diame 2:1. 91. Maiga 3:1.

Arsenal - Swansea City 0:2 (0:0)
60'098 Zuschauer.
Tore: 88. Michu 0:1. 91. Michu 0:2.
Bemerkung: Arsenal ohne Djourou (nicht im Aufgebot).

Fulham - Tottenham 0:3 (0:0)
25'426 Zuschauer.
Tore: 55. Sandro 0:1. 72. Defoe 0:2. 77. Defoe 0:3.
Bemerkungen: Fulham mit Senderos, ohne Kasami (nicht im Aufgebot).

Liverpool - Southampton 1:0 (1:0)
44'525 Zuschauer.
Tor: 43. Agger 1:0.

Manchester City - Everton 1:1 (1:1)
47'386 Zuschauer.
Tore: 33. Fellaini 0:1. 43. Tevez (Foulpenalty) 1:1.

Queens Park Rangers - Aston Villa 1:1 (1:1)
17'387 Zuschauer.
Tore: 8. Holman 0:1. 18. Mackie 1:1.

West Bromwich Albion - Stoke City 0:1 (0:0)
24'739 Zuschauer.
Tor: 75. Whitehead 0:1.

Premier League

Datum Spiel Resultat
13.12.14  Burnley - Southampton 1:0
13.12.14  Chelsea - Hull City 2:0
13.12.14  Crystal Palace - Stoke City 1:1
13.12.14  Leicester City - Manchester City 0:1
13.12.14  Sunderland - West Ham United 1:1
13.12.14  West Bromwich Albion - Aston Villa 1:0
13.12.14  Arsenal - Newcastle 4:1
14.12.14  Manchester United - Liverpool 3:0
14.12.14  Swansea City - Tottenham Hotspur 1:2
15.12.14  Everton - Queens Park Rangers 3:1
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Chelsea 16 12 3 1 36 : 13 39
2. Manchester City 16 11 3 2 33 : 14 36
3. Manchester United 16 9 4 3 29 : 17 31

4. West Ham United 16 8 4 4 27 : 19 28

5. Southampton 16 8 2 6 25 : 13 26
6. Arsenal 16 7 5 4 28 : 19 26

7. Tottenham Hotspur 16 7 3 6 20 : 22 24
8. Newcastle 16 6 5 5 18 : 22 23
9. Swansea City 16 6 4 6 21 : 19 22
10. Everton 16 5 6 5 27 : 24 21
11. Liverpool 16 6 3 7 19 : 22 21
12. Stoke City 16 5 4 7 18 : 21 19
13. Aston Villa 16 5 4 7 10 : 20 19
14. West Bromwich Albion 16 4 5 7 15 : 20 17
15. Sunderland 16 2 10 4 14 : 24 16
16. Crystal Palace 16 3 6 7 19 : 24 15
17. Burnley 16 3 6 7 11 : 24 15

18. Queens Park Rangers 16 4 2 10 17 : 30 14
19. Hull City 16 2 7 7 15 : 23 13
20. Leicester City 16 2 4 10 15 : 27 10

(si)