Torgaranten

29. Oktober 2012 18:14; Akt: 29.10.2012 18:14 Print

Wenn der Erfolg von zwei Spielern abhängt

Sie heissen Stefan El Shaarawy, Demba Ba, Adam Szalai oder Vedad Ibisevic: Zusammen mit ihren Offensivpartnern sorgen diese Fussballer für die Tore ihrer Teams. Auch bei Real gibt es nicht nur Cristiano Ronaldo.

Bildstrecke im Grossformat » test
Stefan El Shaarawy (Bild, 6 Tore) und Giampaolo Pazzini (3 Tore) sind für neun der bisher zehn Saisontore der AC Milan verantwortlich. Zlatan Ibrahimovic (Bild, 10 Tore) und Kevin Gameiro (3 Tore) sind für 13 der bisher 16 Ligatore von PSG verantwortlich. Cristiano Ronaldo (l., 11 Tore) und Gonzalo Higuain (6 Tore) sind für das Offensivfeuerwerk der Königlichen verantwortlich. 17 der 21 Ligatreffer gehen auf das Konto der beiden Goalgetter. Edinson Cavani (Bild, 6 Tore) und Marek Hamsik (4 Tore) sind die Lebensversicherung der Süditaliener. 10 der insgesamt 15 Saisontreffer gehen auf ihr Konto. Alberto Gilardino (r., 5 Tore) und Alessandro Diamanti (2 Tore) sorgen mit ihren Toren dafür, dass Bologna knapp über dem Strich weilt. 7 der 10 Tore haben die beiden schon erzielt. Mit gerade einmal sechs Toren aus neun Spielen belegt Palermo einen Abstiegsplatz. Für die Süditaliener trafen dabei dreimal Fabrizio Miccoli (Bild) und zweimal Luigi Giorgi. Stevan Jovetic (l.) ist in Florenz für die Tore verantwortlich. Der Angreifer traf bisher fünfmal. Zusammen mit den zwei Treffer von Luca Toni kommen die beiden Stürmer auf sieben Tore. Elfmal hat die Fiorentina bisher eingenetzt. Mallorca rangiert nach neun Spielen im Mittelfeld der Primera Division. Zu verdanken haben dies die Spanier unter anderem Tomer Hemed (Bild). Der israelische Stürmer traf bisher sechsmal, sein brasilianischer Teamkollege Victor zweimal. Das sind 8 der insgesamt 10 Saisontore der Mallorquiner. Alvaro Negredo (l., 6 Tore) und Piotr Trochowski (2 Tore) sind für drei Viertel der bisherigen Saisontore verantwortlich. Der portugiesische Nationalspieler Helder Postiga (r.) hat in der laufenden Saison schon viermal eingenetzt. Sein Teamkollege Apono kommt auf zwei Treffer was ein Total von sechs Tore ergibt. Drei Treffer gingen auf das Konto ihrer Teamkollegen. Nicht Fernando Llorente ist im bisheringen Saisonverlauf für die Tore der Basken verantwortlich sondern Aritz Adruriz (Bild, 6 Tore). Zusammen mit Mikel San José (3 Tore) hält er Bilbao (12 Tore) über dem Strich. In Mainz ist Goalgetter Adam Szalai zu einem grossen Teil für den Höhenflug verantwortlich. Der Stürmer traf bisher siebenmal. Zweimal erfolgreich war bisher der Österreicher Andreas Ivanschitz. Bis auf drei Tore gehen sämtliche Treffer auf das Konto der beiden. Beim HSV ist Son Heung-min (l.) mit fünf Saisontoren der bis anhin erfolgreichste Torschütze. Dahinter folgt der lettische Stürmer Artjoms Rudnews mit drei Toren. Insgesamt skorten die Norddeutschen bisher elfmal. Auch in Stuttgart hat die Torgefahr einen Namen: Vedad Ibisevic. Der Angreifer traf bisher fünfmal, dreimal der österreichische Nationalspieler Martin Harnik. Für den VfB sind dies 8 der 10 erzielten Tore. Auch Stürmer Bas Dost (r.) konnte die Wölfe bisher nicht aus der Krise schiessen. Dennoch traf der Angreifer bis anhin dreimal. Das sind die Hälfte aller Wolfsburg-Treffer nach neun Spielen. Zwei darf sich Sturmpartner Ivica Olic gutschreiben. Stürmer Demba Ba hat sieben der bisher elf Saisontore für die «Magpies» erzielt. Zweimal traf Hartem Ben Arfa. Luis Suarez hat bisher die Hälfte aller Tore (6) für die Reds erzielt. Daneben traf Urgestein Steven Gerrard zweimal. Das sind zusammen drei Viertel aller Ligatore für Liverpool. Peter Crouchs Tore sind für Stoke City immens wichtig. Viermal traf der gross gewachsene Stürmer. Michael Kightly kann sich zwei Treffer gut schreiben. Insgesamt traf das Premier-League-Team bisher achtmal. Steven Fletscher (l.) ist für Sunderland nicht mehr wegzudenken. Fünf der sechs Saisonstore gehen auf das Konto des Schotten. Kieran Richardson sorgte für den anderen Treffer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nirgends zeigt sich die Abhängigkeit von zwei Spielern so sehr wie bei der AC Milan. Dort herrscht nach den Abgängen von Superstar Zlatan Ibrahimovic und Antonio Cassano eine gähnende Leere in der Offensive. Gerade einmal zehn Tore hat die AC Milan in neun Partien erzielt und liegt in der Serie A nur auf dem elften Rang. Für neun der zehn Tore der Rossoneri sind Stefan El Shaarawy und der von Stadtrivale Inter gekommene Giampaolo Pazzini verantwortlich. Sechs gehen auf das Konto von El Shaarawy, dreimal traf Pazzini.

Zlatan Ibrahimovic hinterliess bei seinem Weggang aus Mailand eine grosse Lücke. Umso erfreuter dürfte sein neuer Arbeitgeber Paris St-Germain sein, dass der 31-Jährige nun in der französischen Hauptstadt weilt. Wie schon bei Ajax, Juve, Inter, Barça und zuletzt bei Milan ist er auch beim PSG der Mann für die Tore. Zehn der 16 Saisontreffer gehen auf das Konto des Schweden. Zusammen mit den drei Treffern von Sturmpartner Kevin Gameiro kommen die beiden auf ein Total von 13 Toren. Das ist mehr als 80 Prozent aller PSG-Treffer.

Real ist nicht nur Ronaldo

Auch bei Real Madrid sorgt ein Sturmduo für Furore. Während Lionel Messi bei Barça Jahr für Jahr sämtliche Torrekorde bricht, kann Cristiano Ronaldo bei den Königlichen auf einen treffsicheren Partner zählen: Gonzalo Higuain. Ronaldo führt zwar die teaminterne Torschützenliste mit elf Treffer an, der Argentinier steht aber auch schon bei sechs Saisontoren und dies obwohl er sich die Einsatzzeit meist mit Karim Benzema teilen muss. So kommt das Duo Infernale auf insgesamt 17 Treffer. Das sind mehr als drei Viertel aller bisherigen Real-Tore (21 Stück).

Die Zahlen des Real-Sturmduos waren schon in der Vergangenheit imposant: In der Meistersaison 2011/12 waren die beiden für 68 der insgesamt 121 Real-Tore verantwortlich. In der Saison 2007/10, als Ronaldo erstmals für Real stürmte, verbuchte Higuain gar einen Treffer (27) mehr als der portugiesische Superstar. Auch da gingen mehr als die Hälfe aller Pflichtspieltreffer auf das Konto der beiden.

Rooney und Van Persie könnten noch folgen

Das neue Traumduo des englischen Rekordmeisters Manchester United, Robin van Persie und Wayne Rooney, wurden ähnlich viele Treffer zugetraut. Noch hält sich das Ausnahmeduo zurück. Van Persie hat zwar nach neun Spielen sieben Tore auf dem Konto und führt zusammen mit Newcastles Demba Ba die Torjägerliste der Premier League an, sein kongenialer Sturmpartner wurde aber durch eine Verletzung ausgebremst und traf in sechs Spielen bisher «nur» zweimal.

Die anderen spektakulären Offensivduos finden Sie in der Bildstrecke oben!

(als)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fussball Fan am 30.10.2012 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Falcao

    Ohne Falcao wäre Atletico Madrid rein gar nichts, auf der Torschützenlischte zieht er mit Messi und Ronaldo gleich. Er fehlt hier!

  • A. Schmid am 29.10.2012 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mata - Oscar - Hazard

    Mata - Oscar - Hazard + Stürmer X (Torres? mal schauen was auf dieser Position die Zukunft bringt) längerfristig eine Traum-Offensive! Oscar + Hazard sind noch keine 23 - the future is blue!

  • bayernfan am 29.10.2012 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Unabhängigkeit > Abhängigkeit

    Man stelle sich vor, es gebe einen Verein, der in neun Spielen 27 Tore erziehlt. Der beste Schütze habe acht Mal, der nächste sechs Mal, drei Spieler drei Mal getroffen. Das würde ich dann im Gegensatz zu den oben aufgeführten als eine Offensiv brilliante Mannschaft bezeichnen. Oh, warte...Hat nicht der FC Bayern exakt diese Statistik?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jonas schärer am 30.10.2012 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    rooney

    schaut bei roones mal auf die torvorlagen... da steigt seine direkte.torbeteiligubg frappant...

  • Fussball Fan am 30.10.2012 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Falcao

    Ohne Falcao wäre Atletico Madrid rein gar nichts, auf der Torschützenlischte zieht er mit Messi und Ronaldo gleich. Er fehlt hier!

  • Mato H am 29.10.2012 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit Mandzukic?

    Mandzukic ist auch ein Torgarant

  • bb am 29.10.2012 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bb

    stürmer sind ja da um tore zu schiessen, wenn es 2 sind ists ja kein problem wenn einer mal ausfällt. bei barca seh ich schon ein kleines problem, falls messi mal eine längere zeit ausfallen sollte und nicht sofort in form kommt, dann hätte barca schon einige probleme.

    • sam fisher am 30.10.2012 10:17 Report Diesen Beitrag melden

      haha

      barca hat viel mehr zu bieten als messi. doch die leute wollen messi sehen also spielen sie so aber würde er asfallen hätte barca mehr möglichkeiten als alle anderen zusammen. jeder auf de bank (nicht reserve) hätte in jedem anderen verein einen stammplatz...

    • Claudio am 31.10.2012 08:24 Report Diesen Beitrag melden

      Sehe ich auch so!

      Barca auf Messi zu reduzieren ist völliger Schwachsinn. Barca wäre - auch ohne Messi - noch klar die stärkste Mannschaft auf der Welt....

    einklappen einklappen
  • A. Schmid am 29.10.2012 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mata - Oscar - Hazard

    Mata - Oscar - Hazard + Stürmer X (Torres? mal schauen was auf dieser Position die Zukunft bringt) längerfristig eine Traum-Offensive! Oscar + Hazard sind noch keine 23 - the future is blue!