Serie A

12. Dezember 2012 15:35; Akt: 12.12.2012 15:37 Print

Punkteabzug für Napoli?

Dem Verein von Gökhan Inler, Valon Behrami und Blerim Dzemaili droht Ärger: Der Verband fordert im Zuge des italienischen Wettskandals einen Punkteabzug und eine saftige Busse für den SSC Napoli.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Rahmen des italienischen Manipulationsskandals fordert der italienische Verband (FIGC) einen Punkteabzug für den SSC Napoli und eine Busse von 100'000 Euro. Die Süditaliener, mit dem Schweizer Trio Gökhan Inler, Valon Behrami und Blerim Dzemaili in ihren Reihen, belegen derzeit Platz 3 in der Serie A. Ein Abzug würde sie hart treffen.

Der Verband sieht es nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bari als erwiesen an, dass es vor dem Spiel gegen Sampdoria am 16. Mai 2010 Absprachen gegeben haben soll. Im Zentrum der Untersuchungen sollen die Spieler Matteo Gianello, Paolo Cannavaro und Gianluca Grava stehen, die von diesen Absprachen gewusst haben sollen. Aus diesem Grund fordert Stefano Palazzo, Chefankläger des Fussballverbandes, auch Sperren: drei Jahre und drei Monate für Gianello und jeweils neun Monate für Cannavaro und Grava. Die fehlbaren Kicker sollen Medienberichten zufolge bei der Staatsanwaltschaft Napoli bereits gestanden haben.

Serie A

Datum Spiel Resultat
17.05.14  Udinese - Sampdoria 3:3
18.05.14  Catania - Atalanta Bergamo 2:1
18.05.14  Juventus - Cagliari 3:0
18.05.14  Genoa - AS Roma 1:0
18.05.14  Lazio Rom - Bologna 1:0
18.05.14  Napoli - Hellas Verona 5:1
18.05.14  Chievo Verona - Inter Mailand 2:1
18.05.14  Parma - Livorno 2:0
18.05.14  AC Milan - Sassuolo 2:1
18.05.14  Fiorentina - Torino 2:2
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Juventus 38 33 3 2 80 : 23 102
2. AS Roma 38 26 7 5 72 : 25 85

3. Napoli 38 23 9 6 77 : 39 78

4. Fiorentina 38 19 8 11 65 : 44 65
5. Inter Mailand 38 15 15 8 62 : 39 60
6. Parma 38 15 13 10 58 : 46 58

7. Torino 38 15 12 11 58 : 48 57
8. AC Milan 38 16 9 13 57 : 49 57
9. Lazio Rom 38 15 11 12 54 : 54 56
10. Hellas Verona 38 16 6 16 62 : 68 54
11. Atalanta Bergamo 38 15 5 18 43 : 51 50
12. Sampdoria 38 12 9 17 48 : 62 45
13. Udinese 38 12 8 18 46 : 57 44
14. Genoa 38 11 11 16 41 : 50 44
15. Cagliari 38 9 12 17 34 : 53 39
16. Chievo Verona 38 10 6 22 34 : 54 36
17. Sassuolo 38 9 7 22 43 : 72 34

18. Catania 38 8 8 22 34 : 66 32
19. Bologna 38 5 14 19 28 : 58 29
20. Livorno 38 6 7 25 39 : 77 25

(ete)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Juventino am 12.12.2012 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hahaha

    aber es ist ja nur juve das betrügt und manipuliert das ich nicht lache.... forza juve per sempre

    einklappen einklappen
  • Paul Pilz am 12.12.2012 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisse....

    Chf 100'000.- als eine saftige Busse für einen italienischen Top-Club zu bezeichnen ist schon ein wenig realitätsfremd.... Ist ja nicht so als müsste sie der Platzwart von seinem bescheidenen Gehalt bezahlen.... ;-)

  • Luca Fiore am 12.12.2012 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lachhaft

    Lácherlich. Ist der AC Nilan zu weit weg von den ersten drei berechtigten CL Qualiplätzen? Komisch das beim AC Milan, dem grössten Mafia Verein und Berlusconi nie richtig kontrolliert wird. Oder hat er noch Wahlschmiergelder übrig und viele merken es nicht mal?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jürg am 13.12.2012 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Ich hab hier alle Kommentare gelesen:-) Viele bestreiten, dass eine Korruption in Italien herrscht. Aber viele beschuldigen Milan als Mafia-Verein, Juve als Betrüger-Verein, Inter sei auch nicht besser usw.! Also schreiben hier ja die Italiener selber, dass es in Italien nicht sauber zu und her geht (ausser bei seinem eigenen Verein)! Ich finde das nur noch zum grölen:-o

  • Paul Pilz am 12.12.2012 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhältnisse....

    Chf 100'000.- als eine saftige Busse für einen italienischen Top-Club zu bezeichnen ist schon ein wenig realitätsfremd.... Ist ja nicht so als müsste sie der Platzwart von seinem bescheidenen Gehalt bezahlen.... ;-)

  • Marco am 12.12.2012 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Bei einem süditalienischen Verein kann man es ja machen, wenn aber Juve absteigen sollte werden beide Augen zugedrückt.

    • Stefano Nembrini am 12.12.2012 17:40 Report Diesen Beitrag melden

      Juve

      Juve war der Verein der am meisten zu Unrecht bestraft wurde! Schauen Sie Mal Inter an. Da wurde beide Augen und sogar noch beide Ohren zugedrückt!

    • Italiano am 12.12.2012 17:45 Report Diesen Beitrag melden

      Waasss

      Marco, man sollte sich nicht zu einem Theam äussern, wenn man keine Ahnung davon hat. Ich gebe Stefano zu 100% recht.

    • me me am 12.12.2012 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      temstrafe?

      ich bin der meinung dass in diesem fall nur die spieler sanktioniert werden sollten... abe haerter. der trainer war ja nicht involviert. oder? kenne nicht die ganze geschichte.

    • Bianconero am 12.12.2012 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ähm...

      Juventus: Zwangsabstieg in die 2. Liga Zwei Titel aberkannt und Inter zugeschrieben. Was sagtest du nochmal??

    • daniele am 12.12.2012 18:14 Report Diesen Beitrag melden

      Jo Jo

      marco, du hast recht..., bei Juve, wird zum teil beide Augen zugedrück...,

    • peter am 12.12.2012 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Juve

      Ihr habt doch keine Ahnung. juve wird in der serie A immer bevorzugt!!

    einklappen einklappen
  • Juventino am 12.12.2012 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hahaha

    aber es ist ja nur juve das betrügt und manipuliert das ich nicht lache.... forza juve per sempre

    • Angel de Napoli am 12.12.2012 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      Du bist lächerlich

      Wenn du richtig informiert wärst, würdest du wissen, dass 1. Gianello falsch gehandelt hat (dazumal 3ter Keeper) 2. Er Paolo und Gianluca reinziehen wollte. Diese haben aber abgelehnt 3. Einziger Fehler von Paolo und Gianluca ist, dass sie es nicht gemeldet haben. Also nicht mit Juve vergleichen. Danke

    • Marco am 12.12.2012 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Fussball macht spass

      Bin mit Angelo einverstanden. Informiert euch zuerst und dann kommentiert Ihr die Artikel. Die Koruption ist leider im Fussball verankert nicht nur in Italien. Forza Napoli!

    einklappen einklappen
  • Jürg am 12.12.2012 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    Serie A

    Gibt es in Italien irgendwas das nicht korrupt ist? Sepp Blatter könnte doch Präsident der Serie A werden, das würde passen;-)

    • Pi Rlo am 12.12.2012 17:15 Report Diesen Beitrag melden

      Challangeleague besser

      Ach ja die schweizerische Liga ist soviel besser. Informieren Sie sich mal ein bisschen.

    • giuseppe foglia am 12.12.2012 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      svizzera, the best...:) 

      @jürg...genau, der sepp ist ja italiener und kein schweizer...:) zuerst vor der eigenen haustüre kehren, ok?...

    • Jürg am 13.12.2012 12:29 Report Diesen Beitrag melden

      @PiRlo

      Ich bin informiert aber hier ist ein Artikel über die Serie A und nicht über die SchweizerLiga! Ihr lenkt jedesmal ab, wenn euch was nicht passt! Auf jedenfall gibt es in der obersten Schweizer Liga keine solche Fälle und in unteren Ligen spielen ja genügend Italiener mit;-)

    einklappen einklappen