Champions League

20. November 2012 20:03; Akt: 20.11.2012 20:33 Print

Barça locker und Valencia kampflos weiter

Barcelona besiegt Spartak Moskau auswärts 3:0 und steht vorzeitig als Achtelfinal-Teilnehmer fest. Valencia ist dank dem 2:0-Sieg von Lille bei BATE nicht mehr vom 2. Platz zu verdrängen.

Bildstrecke im Grossformat »
Quagliarellas Torjubel nach seinem Treffer zum 1:0. Er fälschte einen Schuss von Pirlo unhaltbar ab. Chelsea kam zu keiner Zeit richtig ins Spiel, wurde von den Italienern regelrecht überrollt. Die Italiener gewannen zum Schluss hoch verdient mit 3:0. Valencia und Bayern München trennen sich fairerweise mit einem 1:1. Beide Teams sind eine Runde weiter. Feghouli traf für Valencia, T. Müller für die Bayern. Manchester United war bereits vor dem Spiel gegen Galatasaray Istanbul qualifiziert und liess einige Stars zuhause. Galatasaray nutzte seine Chance. Burak Ylmaz traf für die Türken. Cluj fertigte Braga zuhause mit 3:1 ab. Pedro (m.) traf bereits in der siebten Minute zum 1:0. In der 15. doppelte er gleich noch nach, um in der 33. sein drittes Tor zu markieren. Benfica und Celtic trennten sich 2:1. Für die Portugiesen trafen John in der siebten und Garay in der 71. Minute. Samaras konnte zwischenzeitlich für Celtic ausgleichen. Im Spiel zwischen Nordsjaelland und Schachtjor Donezk ging der Fussballzwerg zunächst durch Nordstrand in Führung. Doch Adriano und William machten den Einzug in die nächste Runde für Donezk letztendlich sicher. Zum Schluss stand es 5:2 für das Team aus der Ukraine. Der FC Barcelona besiegt Spartak Moskau auswärts 3:0. Doppeltorschütze Messi ist mit 57 Toren die Nummer acht aller Zeiten im Europacup. Dani Alves trifft ebenfalls. Der Aussenverteidiger markiert das 1:0 in der 15. Minute. Lille kommt in der Gruppe F zum ersten Sieg in der laufenden Kampagne. Die Franzosen gewinnen bei BATE Borrisow etwas überraschend 2:0. Damit sorgt Lille dafür, dass BATE vor dem letzten Spieltag keine Chance mehr auf den Achtelfinal hat. Valencia ist damit hinter den Bayern als zweite Mannschaft durch.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Der FC Barcelona setzte seinen Siegeszug bei Spartak Moskau fort. Bereits nach der ersten Halbzeit führten die Katalanan durch Tore von Dani Alves (15.) und zweimal Lionel Messi (26. und 38.) was zugleich der Endstand bedeutete. Mit zwölf Punkten aus fünf Spielen zieht Barça problemlos in die K.o.-Phase ein.

Nach der 1:2-Niederlage am letzten Spieltag gegen Celtic Glasgow gelang Barcelona damit die erwartete Reaktion. Doppeltorschütze Messi ist nun mit 57 Toren im Europacup die Nummer 8 aller Zeiten. Der Argentinier überholte damit Eusebio, der es in seiner Karriere auf 56 Europacup-Treffer gebracht hatte. Im Ranking der Champions-League-Tore belegt Messi nun gemeinsam mit Ruud van Nistelrooy Platz 2 - hinter Raúl, der in der Champions League 71 Tore erzielte.

Auch Valencia ist weiter

Der erste Sieg in der Champions League hat Lille nichts mehr gebracht. Trotz eines 2:0-Erfolgs bei BATE Borissow haben die Franzosen keine Chance mehr auf die Europa League.

Der französische Meister holte in Minsk gegen BATE Borissow die ersten Punkte in der Champions League. Djibril Sidibé (14.) und Gianni Bruno (31.) waren die frühen Torschützen, wobei Sidibé eine Viertelstunde vor Schluss nach einer gelb-roten Karte vom Platz flog.

Obwohl noch eine Runde aussteht, kann Lille BATE Borissow aufgrund der schlechteren Bilanz in den Direktduellen nicht mehr vom dritten Platz verdrängen. Von der Niederlage der Weissrussen profitierte Valencia. Die Spanier qualifizierten sich vor dem Anpfiff ihrer Partie gegen Bayern München bereits für die Achtelfinals.

Gruppe G:

Spartak Moskau - FC Barcelona 0:3 (0:3)
Luschniki, Moskau. - 70'000 Zuschauer. - SR Bekek (Kro).
Tore: 16. Alves 0:1. 27. Messi 0:2. 39. Messi 0:3.
Barcelona: Valdes; Piqué, Mascherano, Alba (87. Montoya); Fàbregas, Xavi (81. Song), Busquets; Pedro (85. Deulofeu), Messi, Iniesta.
Bemerkungen: Barça ohne Puyol (Ersatz).

Tabelle Gruppe G:
1. FC Barcelona 5/12 (11:5).
2. Celtic Glasgow 4/7 (6:5).
3. Benfica Lissabon 4/4 (3:4).
4. Spartak Moskau 5/3 (6:12).

Gruppe F:

BATE Borissow - Lille 0:2 (0:2)
Dinamo Stadion, Minsk. - 17'000 Zuschauer. - SR Strahonja (Kro).
Tore: 14. Sidibé 0:1. 31. Bruno 0:2.
Bemerkung: 74. Gelb-Rote Karte gegen Sidibé (Lille/Foul).

Tabelle Gruppe F:
1. Bayern München 4/9 (10:5).
2. Valencia 4/9 (10:4).
3. BATE Borissow 5/6 (8:11).
4. Lille 5/3 (4:12).

(als/si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.