Challenge League

28. Oktober 2012 19:06; Akt: 28.10.2012 19:10 Print

Aarau zum zehnten Mal in Folge ungeschlagen

Der FC Aarau bleibt auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. In einem packenden Kantonsderby gewinnt der Leader der Challenge League zuhause gegen Wohlen 5:3.

storybild

Dante Adrian Senger feiert sein Tor zum 4:3 mit Juan Pablo Garat. (Bild: Christian Boss)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 83 Tagen und dem 3:5 in Vaduz hat Aarau nicht mehr verloren. Und auch Wohlen vermochte im sechsten Kantonsderby den Hauptstädtern kein Bein zu stellen. So nahe wie dieses Mal standen die Freiämter einem Sieg gegen Aarau aber noch nie. Nach 64 Minuten führte das Team von David Sesa 3:2 durch ein Tor des eine Minute zuvor eingewechselten Stefano Milani. Zu diesem Zeitpunkt war Wohlen aber schon dezimiert worden: Thomas Weller hatte für ein grobes Foul an David Marazzi (57.) die rote Karte erhalten.

Dieser Platzverweis rächte sich in der Schlussphase noch. Denn Aarau drückte in der Schlussphase vehement auf den Ausgleich. Das Anrennen des Leaders und die ausgehenden Kräfte bei den Wohlenern brachten Aarau am Ende den zehnten Saisonsieg ein. Artur Ionita gelang der Ausgleich (77.), acht Minuten später sorgte Dante Senger für das 4:3 und Callà machte in der 87. Minute alles klar.

Telegramme vom Sonntag:

Aarau - Wohlen 5:3 (2:1)
Brügglifeld. - 3100 Zuschauer. - SR Zimmermann.
Tore: 6. Callà 1:0. 15. Callà 2:0. 27. Bastida 2:1. 50. Ianu 2:2. 64. Milani 2:3. 77. Ionita 3:3. 85. Senger 4:3. 87. Callà 5:3.
Bemerkung: 57. Rote Karte gegen Weller (Wohlen/grobes Foul). 88. Wohlen-Trainer Sesa auf Tribüne verwiesen.

Biel - Chiasso 3:1 (3:0)

Maladière, Neuenburg. - 372 Zuschauer. - SR Erlachner.
Tore: 29. Doudin 1:0. 33. Doudin 2:0. 41. Coly 3:0. 85. Pimenta 3:1.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • soccer am 29.10.2012 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sl?

    was aarau zurzeit zeigt ist sicher sl-würdig mit dieser mannschaft würde man aktuell sicherlich auch einige sl-teams gefährden! was auch beeindruckend ist, dass aarau mit vielen jungen spielern --> aus dem eigenen nachwuchs, spielt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • soccer am 29.10.2012 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sl?

    was aarau zurzeit zeigt ist sicher sl-würdig mit dieser mannschaft würde man aktuell sicherlich auch einige sl-teams gefährden! was auch beeindruckend ist, dass aarau mit vielen jungen spielern --> aus dem eigenen nachwuchs, spielt!