Super League

02. Dezember 2012 12:40; Akt: 02.12.2012 16:33 Print

YB siegt in Unterzahl - 0:0 im Kellerduell

YB gewinnt gegen den FC Sion 3:1. Die Young Boys erkämpfen sich den Sieg trotz Platzverweis gegen Verteidiger Juhani Ojala. Servette Genf und der FC Thun trennen sich 0:0.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder der 18. Runde der Super League.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Young Boys schliessen die durchzogene Vorrunde mit einer starken Charakterleistung ab. Die Berner besiegen Sion 3:1, obwohl sie eine Stunde mit einem Mann weniger agieren. Juhani Ojala war nach 27 Minuten wegen einer Notbremse vom Platz gestellt worden. Es war ein harter Entscheid und die Folgen wurden noch härter, als Michael Dingsdag mit dem darauffolgenden Freistoss die Gäste in Führung brachte. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit glich Alain Nef per Kopf aus.

Der Freistoss, der zum 1:1 führte, wurde von Alexander Farnerud geschlagen und der Schwede stand auch an der Basis zum Führungstreffer. Er tankte sich auf der rechten Seite durch und wurde dann vom ungestümen Andris Vanins zu Fall gebracht. Raphael Nuzzolo versenkte den Penalty eiskalt via Innenpfosten und sorgte in der Nachspielzeit mit einem eleganten Heber für die Entscheidung.

Von Sion durfte man im Stade de Suisse angesichts der Tatsache, dass das Team um den Wintermeistertitel spielte und seit sieben Partien nicht mehr verloren hatte, einiges mehr erwarten. Die Walliser kassierten die erste Niederlage unter Pierre-André Schürmann.

Keine Tore zwischen Servette und Thun

Im Duell der Kellerklubs der Super League gibt es keinen Sieger und keine Tore. Das 0:0 im Stade de Genève zwischen Servette und Thun ist leistungsgerecht.
Beide Teams hatten je nur zwei Chancen, die den Namen verdienen, die jeweils beste Möglichkeit bot sich vor der Pause. Andreas Wittwer traf nach einer Viertelstunde für die Berner Oberländer die Latte, nach 27 Minuten verpasste Eudis den möglichen Führungstreffer für die Grenats.

Nach der Pause kontrollierten die Gäste die Partie mehrheitlich, suchten die Offensive ihrerseits aber nicht. Immerhin haben sie die Serie von sieben Auswärts-Niederlagen in Serie beendet. Die Bilanz von Interimstrainer Mauro Lustrinelli fällt mit vier Punkten aus zwei Partien durchaus positiv aus. Auch Servette darf der Rückrunde trotz immer noch grossen Rückstands bedingt positiv entgegensehen, in den letzten sechs Runden holten die Genfer neun ihrer elf Punkte.

Young Boys - Sion 3:1 (1:1)
Stade de Suisse. - 17'737 Zuschauer. - SR Hänni.
Tore: 29. Dingsdag 0:1. 45. Nef (Farnerud) 1:1. 78. Nuzzolo (Foulpenalty) 2:1. 94. Nuzzolo 3:1.
Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Ojala, Raimondi; Zverotic (87. Doubai); Zarate, Schneuwly (36. Bürki), Farnerud, Nuzzolo; Frey (75. Gonzalez).
Sion: Vanins; Sauthier (92. Melo), Aislan, Dingsdag, Bühler; Basha (81. Wüthrich), Gattuso; Margairaz, Serey Die, Crettenand (73. Mrdja); Lafferty.
Bemerkungen: Young Boys ohne Spycher, Simpson, Veskovac, Vitkieviez, Benito (alle verletzt), Sion ohne Yoda, Manset (beide verletzt), Vanczak und Léo (beide gesperrt). Platzverweis: 27. Ojala (Notbremse).
Verwarnungen: 30. Margairaz (Foul). 77. Vanins (Foul). 82. Nuzzolo (Foul). 93. Aislan (Foul).

Servette - Thun 0:0
Stade de Genève. - 7851 Zuschauer. - SR Schüttengruber (Ö).
Servette: Barroca; Routis, Diallo, Schneider, Rüfli; Pont (46. Kouassi); Lang, De Azevedo (79. Moutinho), Pasche (71. Kusunga), Tréand; Eudis.
Thun: Faivre; Reinmann, Matic, Schindelholz, Schirinzi; Ferreira (86. Lüthi), Hediger (57. Zuffi), Demiri, Wittwer; Salamand (57. Marco Schneuwly); Ngamukol.
Bemerkungen: Servette ohne Esteban, Gissi, Moubandje, Pizzinat, Karanovic (alle verletzt), Thun ohne Gezal, Steffen, Bigler und Cassio (alle verletzt). 14. Lattenschuss Wittwer.
Verwarnungen: 29. Pasche (Foul), 31. Reinmann (Foul). 56. Hediger (Foul). 51. Tor von Lafferty wegen Offside aberkannt.

Super League

Datum Spiel Resultat
23.07.14  Aarau - Sion 1:0 (0:0)
23.07.14  Zürich - Thun 2:1 (1:0)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Zürich 2 2 0 0 3 : 1 6
2. Basel 1 1 0 0 2 : 1 3

3. Aarau 2 1 0 1 2 : 2 3
Thun 2 1 0 1 2 : 2 3

5. St. Gallen 1 0 1 0 2 : 2 1
Young Boys 1 0 1 0 2 : 2 1
7. Luzern 1 0 1 0 1 : 1 1
8. Sion 2 0 1 1 1 : 2 1
9. Grasshoppers 1 0 0 1 0 : 1 0

Vaduz 1 0 0 1 0 : 1 0

(si)