Adieu Titelverteidiger

06. Dezember 2012 12:51; Akt: 06.12.2012 14:43 Print

Auch Chelsea wird den Fluch nicht los

Es bleibt dabei: Der Champions-League-Titelverteidiger kann seinen Triumph nicht wiederholen. So früh wie Chelsea dieses Mal scheiterte aber noch nie ein Vorjahressieger.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Mai feierte Chelsea mit dem Champions-League-Sieg den grössten Triumph der Klubgeschichte. Rund ein halbes Jahr später schreiben die «Blues» wieder Geschichte – allerdings nicht auf positive Art und Weise. Als erster Titelverteidiger überhaupt scheitert Chelsea trotz 6:1-Sieg gegen Nordsjaelland bereits in der Gruppenphase der Königsklasse.

Das Bittere: Nie war ein Drittplatzierter einer Champions-League-Gruppe besser. Zehn Punkte und ein Torverhältnis von 16:10 hätten in anderen Jahren oder Gruppen bereits für die Achtelfinals gereicht.

Vier Titelverteidiger scheiterten im Achtelfinal

Schon lange spricht man in der Königsklasse von einem Titelverteidiger-Fluch. Mit dem vorzeitigen Aus von Chelsea scheint diese Theorie bestätigt. Seit der Einführung des Wettbewerbs in der Saison 1992/93 gab es 19 Versuche, den Vorjahreserfolg zu wiederholen. Alle missglückten. Die bisher schlechtesten Titelverteidiger mussten dabei die Segel bereits in den Achtelfinals streichen. Das war viermal der Fall – kurioserweise viermal hintereinander.

Der FC Porto scheiterte 2005, Liverpool 2006, Barcelona 2007 und Milan 2008. Eine Sonderrolle in der Geschichte der Champions-League-Sieger nimmt Olympique Marseille ein. Der allererste Gewinner dieses Wettbewerbs durfte gar nicht erst zur Titelverteidigung antreten. Marseille war 1993/94 aufgrund einer einjährigen Sperre wegen eines Bestechungsskandals in der Vorsaison vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Chelsea zum Abschied mit weiterer Premiere

Eine kleine Randnotiz: Beim Spiel gegen Nordsjaelland kam es in der ersten Halbzeit zu drei Handpenaltys - das gab es in der Geschichte der Champions League noch nie. Zwei davon landeten nicht einmal im Tor. Zuerst scheiterte Gästekapitän Nicolai Stokholm an Keeper Petr Cech (32. Minute), 180 Sekunden später machte es Chelseas Eden Hazard nicht besser. Immerhin traf David Luiz beim dritten Penalty zum 1:0 für die Blues.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fernando Lattes am 06.12.2012 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Torres

    Wenigstens hat Torres wieder einmal seine Klasse aufblitzen lasse. Weiter so und sein Torquote liegt in der CL bei 0.5 sehr gut

  • tim p am 06.12.2012 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    leider

    Leider ist chelsea draussen ;( ich bin zwar kein fan jedoch häte ich wirklich gerne gesehen wie sich das chelsea 2.0 mit den ganzen neuen transfers gegen die topclubs wie barca real bayern oder wie auch immer schlägt..

    einklappen einklappen
  • möchtergernexperte am 06.12.2012 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    unverdienter Rekord

    Chelsea hat gut gespielt aber leider Donezk unterschätzt. Hätten sie die Bedeutung des Hinspiel gegen Juve gekannnt, dann hätten sie nach dem 2-0 sicherlich gewonnen. Chelsea hat ausserdem eine völlig neue Mannschaft ohne treffsicheren Stürmer. Mit der Absenz von Terry und Lampard ist die Verteidigung von Chelsea leider sehr schwach und das erklärt auch die momentane Krise. Benitez ist bei den Fans nicht beliebt und sollte deshalb auch wieder gewechselt werden. Denn die Unterstützung der Fans ist in so einer Krise sehr wichtig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zico am 06.12.2012 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha:)

    Geschieht Chelasea recht, so wie die letztes Jahr in der CL gemauert hatten. Sie hätten nie die CL gewinnen sollen und hatten nur glück!!!

  • möchtergernexperte am 06.12.2012 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    unverdienter Rekord

    Chelsea hat gut gespielt aber leider Donezk unterschätzt. Hätten sie die Bedeutung des Hinspiel gegen Juve gekannnt, dann hätten sie nach dem 2-0 sicherlich gewonnen. Chelsea hat ausserdem eine völlig neue Mannschaft ohne treffsicheren Stürmer. Mit der Absenz von Terry und Lampard ist die Verteidigung von Chelsea leider sehr schwach und das erklärt auch die momentane Krise. Benitez ist bei den Fans nicht beliebt und sollte deshalb auch wieder gewechselt werden. Denn die Unterstützung der Fans ist in so einer Krise sehr wichtig.

  • Fernando Lattes am 06.12.2012 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Torres

    Wenigstens hat Torres wieder einmal seine Klasse aufblitzen lasse. Weiter so und sein Torquote liegt in der CL bei 0.5 sehr gut

  • jolli am 06.12.2012 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schade aus der Traum

    Ich als langjähriger Chelsea Fan bin natürlich WEntschäuscht aber muss auch eigesetehen das ein Weiterkommen unverdient gewesen wäre...Schon als Wir die CL gewannen, fand ich dien Art und weise sehr Schwach... Aber diese Saison ist ja total gelaufen.... jetzt hoffe ich auf ein CHelsea - Basel in der EL

    • Pat Nev am 06.12.2012 15:08 Report Diesen Beitrag melden

      CFC-Supporter

      Muss ich dir recht geben... Obwohl wen es nach der Tordifferenz gehen würde, wären wir doch weiter...! Aber wäre, hätte, wenn zählt nicht und darum haben wir dank der Lotterabwehr das Weiterkommen nicht verdient. Ich finde jedoch, die Saison ist noch nicht vorbei... Die Klub-Meisterschaft, der FA-Cup, den Capital-One-Cup und in der Meisterschaft sind es auch "erst" 10 Punkte, die man schnell aufholen kann, da Manchester United auch nicht immer Sattelfest wirkt! Think positiv! ;) Und ich hoffe natürlich auch auf ein Basel - Chelsea! ^^

    • United! am 06.12.2012 15:48 Report Diesen Beitrag melden

      Danke Jolli

      Das erste mal, dass sich ein Chelsea-Fan kritisch zum Titel äussert. Das Mauern im Halbfinale und Finale war zwar taktisch wohl das geschickteste. Aber sehr ruhmlos und eines "Champions" garantiert nicht würdig! Ich persönlich fände es aber nicht unverdient wenn sie weitergekommen wären. Sie haben einfach im entscheidenden Spiel gegen Juventus ihre Arbeit verweigert.

    • C. FC am 06.12.2012 17:49 Report Diesen Beitrag melden

      Erstes Juve Spiel

      Nein, verloren hatten sie es im ersten Juve Spiel als sie 2:0 in Front lagen und mit dem ersten Gegentreffer so sehr ins Schwanken gerieten bis es schlussendlich 2:2 hiess. Da lagen wohl die entscheidenden zwei Punkte...

    einklappen einklappen
  • Italiano am 06.12.2012 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Forza Juve

    FORZA JUVE, sorry aber Juve hat es absolut verdient. Chelsea spielt einfach keinen schönen Fussball und mit Benitez wird das sicherlich auch nicht besser.

    • santiago am 06.12.2012 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      spiele schaue - urteilen

      du schaust keine PL. sonst würdest du nicht sagen. sie spielen guten fussball momentan nich erfolgreich.. du hast wohl nur das spiel gegen juve gesehen. da haben sie das erst mal mit einem anderem system gespielt..

    • juve fan am 06.12.2012 16:07 Report Diesen Beitrag melden

      falsch

      ich als juve fan muss dir absolut nicht recht geben. chelsea spielt sehr schönen fussball und das schöner als der von juve

    • Oliver am 06.12.2012 16:21 Report Diesen Beitrag melden

      Skandalös

      Juve klar verdient... Genau wie in der Meisterschaft gelingt es Juve dank einem Abseits Tor!

    • tonimarroni am 06.12.2012 18:05 Report Diesen Beitrag melden

      von wegen Skandalös

      @Oliver Weshalb skandalös???? Ein Unentschieden hätte auch gereicht damit Chelsea nicht weiter kommt........zuerst denken dann schreien!!!!!

    einklappen einklappen