Bundesliga

17. Dezember 2017 20:11; Akt: 17.12.2017 23:41 Print

Auch Mehmedi trifft bei Schützenfest in Hannover

Insgesamt acht Tore fallen beim Remis zwischen Hannover und Leverkusen. Trotz 80-minütiger Überzahl verliert Leipzig zuhause gegen Berlin.

Bildstrecke im Grossformat »
Leverkusens Admir Mehmedi erzielte in der 25. Minute das zwischenzeitliche 2:2. Die Partie gegen Hannover endete 4:4. (17. Dezember 2017) Auswärtssieg für Berlin bei Leipzig: Davie Selke (vorne) traf gleich doppelt. Leitete mit seinem Anschlusstreffer die Aufholjagd ein: Schalke-Stürmer Breel Embolo feiert seinen Treffer zum 1:2 gegen Frankfurt. (16. Dezember 2017) Dass Schalke sich in der Nachspielzeit noch einen Punkt sichern konnte, verdanken die Gelsenkirchener Verteidiger Naldo. Zuvor war Frankfurts Sebastien Haller für die vermeintlich komfortable 2:0-Führung der Frankfurter verantwortlich. Bayerns Robert Lewandowski beschäftigt die Stuttgarter Defensive. Zum Matchwinner für die Bayern avancierte der in der 65. Minute eingewechselte Thomas Müller. Knapp eine Viertelstunde später sorgte er für das 1:0 und lässt sich entsprechend feiern. Der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang bezwingt Hoffenheims Goalie Baumann per Penalty zum 1:1. Dortmunds Sieg stellte Christian Pulisic (l.) sicher. Er traf kurz vor Schluss zum 2:1. Der 32-jährige Brasilianer machte auf dem Platz den Unterschied aus. Andre Hahn (l.) schiesst nach der Pause nach einem mustergültigen Pass in die Tiefe den Ausgleich. Gladbachs Keeper Yann Sommer (nicht im Bild) hat keine Abwehrchance. Nach dem 3:1 wissen die Gladbacher, bei wem sich bedanken müssen – Rafael (2. v. r.). Der Brasilier sorgt für ein Doppelpack und leistet die Vorarbeit zum 1:0. Ende gut, alles gut: Nach dem Heimerfolg endet die Vorrunde für die Borussia doch recht versöhnlich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im ersten Sonntagsspiel der 17. Runde der Bundesliga liefern sich Aufsteiger Hannover und Bayer Leverkusen einen spektakulären Schlagabtausch. Die Partie endet 4:4. Viermal wechselte die Führung, am endete trennten sich die beiden Teams leistungsgerecht mit einem Remis. Eine Niederlage hätte keine der beiden Mannschaften verdient.

Mittendrin im Offensivspektakel setzte auch der Schweizer Admir Mehmedi Akzente. Der 26-Jährige erzielte in der 25. Minute mit einem Schuss aus spitzem Winkel in die nahe Torecke das 2:2. Es war der zweite Saisontreffer des offensiven Mittelfeldspielers, nachdem er zum Saisonauftakt gegen Bayern München getroffen hatte. Nach der Pause bereitete Mehmedi das 4:3 von Leon Bailey mit einem glänzenden Pass nach einem Konter vor (67.). Der zur Pause eingewechselte Jamaikaner hatte bereits das 3:3 erzielt.

Leverkusen baut Serie aus

Den Punkt für das Heimteam, bei dem Pirmin Schwegler kurz vor Schluss ausgewechselt wurde, rettete Julian Korb, der in der 83. Minute aus dem Gewühl heraus zum 4:4 traf und für einen gelungenen Jahresabschluss des Aufsteigers sorgte. Das Team von André Breitenreiter ist eine der positiven Überraschungen der laufenden Saison.

Leverkusen blieb im 13. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage und trifft am Mittwoch im Cup-Achtelfinal auswärts auf Borussia Mönchengladbach.

Leipziger Mini-Krise

Eine überraschende Niederlage kassierte RB Leipzig. Der Tabellenzweite der letzten Saison unterlag zuhause Hertha Berlin mit Fabian Lustenberger 2:3, obwohl die Leipziger mehr als 80 Minuten in Überzahl agieren konnten. Jordan Torunarigha hatte bereits in der 7. Minute nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Mann des Spiels war Davie Selke, der zwei Treffer erzielte.

Vom neuerlichen Ausrutscher Leipzigs - das Team von Ralph Hasenhüttl ist seit vier Spielen ohne Sieg – profitierte Leader Bayern München. Der Titelverteidiger startet mit einem Vorsprung von elf Punkten in die Rückrunde. Erster Verfolger der Bayern ist Schalke 04. Die Teams auf den Plätzen 2 bis 8 liegen innerhalb von vier Punkten.

Kurztelegramme

RB Leipzig - Hertha Berlin 2:3 (0:2).- 36'109 Zuschauer. - Tore: 6. Selke 0:1. 31. Kalou 0:2. 51. Selke 0:3. 68. Orban 1:3. 92. Halstenberg 2:3. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz), Hertha Berlin mit Lustenberger, ohne Stocker (verletzt). 7. Platzverweis Torunarigha (Hertha Berlin/Notbremse).

Hannover 96 - Bayer Leverkusen 4:4 (3:2). - 32'800 Zuschauer. - Tore: 11. Brandt 0:1. 12. Bebou 1:1. 21. Füllkrug (Foulpenalty) 2:1. 25. Mehmedi 2:2. 45. Klaus 3:2. 47. Bailey 3:3. 67. Bailey 3:4. 83. Korb 4:4. - Bemerkungen: Hannover mit Schwegler (bis 85.), Leverkusen mit Mehmedi.

Rangliste: 1. Bayern München 17/41 (37:11). 2. Schalke 04 17/30 (28:21). 3. Borussia Dortmund 17/28 (39:24). 4. Bayer Leverkusen 17/28 (34:23). 5. RB Leipzig 17/28 (27:25). 6. Borussia Mönchengladbach 17/28 (27:28). 7. Hoffenheim 17/26 (27:22). 8. Eintracht Frankfurt 17/26 (20:18). 9. Augsburg 17/24 (27:23). 10. Hertha Berlin 17/24 (26:25). 11. Hannover 96 17/23 (24:26). 12. Wolfsburg 17/19 (21:21). 13. SC Freiburg 17/19 (17:31). 14. VfB Stuttgart 17/17 (13:21). 15. Mainz 05 17/17 (19:28). 16. Werder Bremen 17/15 (13:20). 17. Hamburger SV 17/15 (15:25). 18. 1. FC Köln 17/6 (10:32).

(nag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cello am 18.12.2017 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entlich

    Wurde auch langsam Zeit...

  • Danke Admir am 18.12.2017 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heil Mehmedi

    Er hat sich entschieden, heute mal mitzuspielen und gleich den Treffer erzielt. Danach zog er sich wieder zurück, damit auch seine Mitspieler was vom Spiel haben. So ein toller Mann.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cello am 18.12.2017 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Entlich

    Wurde auch langsam Zeit...

  • Danke Admir am 18.12.2017 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heil Mehmedi

    Er hat sich entschieden, heute mal mitzuspielen und gleich den Treffer erzielt. Danach zog er sich wieder zurück, damit auch seine Mitspieler was vom Spiel haben. So ein toller Mann.