Uefa-Ranking

07. Dezember 2012 10:24; Akt: 07.12.2012 12:44 Print

Basel und YB lassen Schweiz aufsteigen

Die guten Ergebnisse von Basel und YB in der Europa League sind für den Schweizer Fussball viel wert. Der FCB kann dem Schweizer Meister gar die direkte Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase bescheren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweiz ist dank der guten Resultate von Basel und YB in der Europa League in der Fünfjahreswertung der Uefa auf den 14. Platz vorgestossen. Bereits jetzt ist sicher, dass die Swiss Football League wie im kommenden Jahr auch 2014 mit fünf Teams im Europacup vertreten sein wird, darunter zwei, die um die Teilnahme an der Champions League spielen. Sollte der FC Basel in der K.o.-Runde im nächsten Frühjahr mindestens ein Remis erreichen, kommt es aber noch besser. Dann würde die Schweiz auf Platz 13 vorrücken und der Schweizer Meister wäre 2014 direkt für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

In der für die Verteilung der Europacup-Plätze massgeblichen Uefa-Fünfjahreswertung berechtigen die Plätze 14 und 15 zu zwei Plätzen in der Champions-League-Qualifikation und zu drei in der Europa League. Ab Platz 13 qualifiziert sich der Meister im Normalfall, das heisst, wenn der Titelverteidiger die Qualifikation über die Meisterschaft erreicht, direkt für die Gruppenphase der Königsklasse.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ha Ha Ha am 07.12.2012 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Traumlos Cluj

    Nach dem mehrfachen Scheitern an Cluj, winkt dieses nun als möglicher Gegner für die 16-tel Finals.

    einklappen einklappen
  • Thomas Haeberli am 09.12.2012 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gesamtpaket

    Hört doch auf ein YB dass seit Jahrzehnten auf einen Titel wartet mit dem FCB zu vergleichen. Ebenfalls ein ZH, wo man sich sogar als Baslerfan ab den peinlichen Zuschauerzahlen schämen muss, wenn diese mal international mitspielen. Man kann auch nicht das GC von anno dazumal mit dem heutigen FCB vergleichen. In Baselsteht die ganze Stadt bzw. Kantone zum FCB. Die Vereinsstruktur ist eine ganz andere als damals bei GC. Dazu kommen Zuschauereinnahmen, Catering, der neue Campus etc etc.

  • O 1893 am 08.12.2012 00:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werbung für die Schweiz

    Wir stehen zur Schweiz und sind froh, dass unser Fc Basel immer wieder für fuore sorgt. Sehr schade, dass YB nicht belohnt wurde. Steht hinter euren Vereinen damit es vielleicht auch mal klappen sollte für eine Qualifikation in der CL oder EL. Statt über andere erfolgreichere Teams herzuziehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco Winger am 09.12.2012 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    EL - schlechter Vergleich

    Man kann doch die Spiele in der EL vom FCB und YB nicht so vergleichen. YB war (sollte sein) eine eingespielte Truppe. Der FCB musste die halbe Mannschaft ersetzen und mittendrin gab es noch einen Trainerwechsel. YB hat eine tolle EL gespielt. Trotzdem ist es ein Witz wenn man immer versucht, YB nun auf Augenhöhe mit dem FCB zu stellen. Das ist repektlos für das was der FCB die letzten Jahre erreicht hat.

    • André Schär am 10.12.2012 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Kolpliment an YB, exakter Sachverhalt

      Niemand versucht YB mit dem FCB gleichzustellen! Tatsache ist, dass in der laufenden EL Kampagne neben Basel auch YB für das bessere UEFA Ranking sorgte. Das ist ein Sachverhalt und dafür verdient auch YB ein dickes Lob, Punkt! Daraus etwas anderes hinein zu interpretieren ist einmal mehr eine schwache Reaktion eines FCB Anhängers. Wäre schön, wenn auch die die Klasse einiger Basel Fanatiker, die der tollen FCB Leistungen erreichen würden....

    einklappen einklappen
  • Thomas Haeberli am 09.12.2012 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gesamtpaket

    Hört doch auf ein YB dass seit Jahrzehnten auf einen Titel wartet mit dem FCB zu vergleichen. Ebenfalls ein ZH, wo man sich sogar als Baslerfan ab den peinlichen Zuschauerzahlen schämen muss, wenn diese mal international mitspielen. Man kann auch nicht das GC von anno dazumal mit dem heutigen FCB vergleichen. In Baselsteht die ganze Stadt bzw. Kantone zum FCB. Die Vereinsstruktur ist eine ganz andere als damals bei GC. Dazu kommen Zuschauereinnahmen, Catering, der neue Campus etc etc.

  • Marco Khroust am 08.12.2012 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    nur aus einem grund schade

    schade ist YB draussen. Finde es immer schön, wenn YB versucht sich auf 2 Wettbewerbe zu konzentrieren und dann in der Liga so schööön verliert. In der EL sind sie mir egal aber wenn sie dann in der Meisterschaft verlieren ist das schon sehr schöön.

  • O 1893 am 08.12.2012 00:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werbung für die Schweiz

    Wir stehen zur Schweiz und sind froh, dass unser Fc Basel immer wieder für fuore sorgt. Sehr schade, dass YB nicht belohnt wurde. Steht hinter euren Vereinen damit es vielleicht auch mal klappen sollte für eine Qualifikation in der CL oder EL. Statt über andere erfolgreichere Teams herzuziehen.

  • B. S. am 07.12.2012 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    FCB gut für CH-Fussball

    Hass oder Fan hin oder her: Fakt ist, dass der FCB in den letzten Jahren sehr viel für den Schweizer Fussball geleistet hat. Ohne FCB hätten es die Schweizer Klubs in Europa viel schwieriger, um für Aufsehen zu sorgen!