Premier League

18. Dezember 2012 02:37; Akt: 18.12.2012 02:51 Print

Cazorla schiesst Reading im Alleingang ab

Arsenal hat seine Krise mit einem 5:2-Kantersieg gegen Reading beendet. Damit rehabilitierten sich die «Gunners» immerhin ein wenig für das peinliche Aus im Ligapokal bei Bradford City.

storybild

Santi Cazorla durfte gegen Reading gleich dreimal jubeln. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knapp eine Woche nach dem blamablen Cup-Aus bei Viertligist Bradford City (2:3 n.E.) hat Arsenal auf die Erfolgsspur zurückgefunden. Die «Gunners» besiegten Schlusslicht Reading hoch verdient mit 5:2.

Lukas Podolski eröffnete mit seinem fünften Saisontreffer nach einer Viertelstunde den Torreigen. Danach sorgte der spanische Nationalspieler Santi Cazorla mit einem Hattrick im Alleingang für die Entscheidung. Zehn Minuten vor Schluss traf auch noch Theo Walcott, nachem Reading durch Adam Le Fondre und Jimmy Kebe zwischenzeitlich verkürzt hatte.

Für die den 14-fachen englischen Meister, bei dem Trainer Arsène Wenger nach der Pleite bei Bradford City stark in die Kritik geraten war, war es der zweite Ligasieg in Folge. In der Tabelle arbeitet sich Arsenal mit 27 Punkten immer weiter nach vorne und nimmt langsam aber sicher Tuchfühlung mit den Champions-League-Rängen auf.

Premier League, 17. Runde

Reading - Arsenal London 2:5 (0:3)
24'000 Zuschauer.
Tore: 14. Podolski 0:1. 32. Cazorla 0:2. 34. Cazorla 0:3. 60. Cazorla 0:4. 66. Le Fondre 1:4. 71. Kebe 2:4. 80. Walcott 2:5.
Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (nicht im Aufgebot).

Premier League

Datum Spiel Resultat
20.12.14  Manchester City - Crystal Palace 3:0
20.12.14  Aston Villa - Manchester United 1:1
20.12.14  Hull City - Swansea City 0:1
20.12.14  Queens Park Rangers - West Bromwich Albion 3:2
20.12.14  Southampton - Everton 3:0
20.12.14  Tottenham Hotspur - Burnley 2:1
20.12.14  West Ham United - Leicester City 2:0
21.12.14  Liverpool - Arsenal
21.12.14  Newcastle - Sunderland 14.30
22.12.14  Stoke City - Chelsea 21.00
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Chelsea 16 12 3 1 36 : 13 39
2. Manchester City 17 12 3 2 36 : 14 39
3. Manchester United 17 9 5 3 30 : 18 32

4. West Ham United 17 9 4 4 29 : 19 31

5. Southampton 17 9 2 6 28 : 13 29
6. Tottenham Hotspur 17 8 3 6 22 : 23 27

7. Arsenal 16 7 5 4 28 : 19 26
8. Swansea City 17 7 4 6 22 : 19 25
9. Newcastle 16 6 5 5 18 : 22 23
10. Liverpool 16 6 3 7 19 : 22 21
11. Everton 17 5 6 6 27 : 27 21
12. Aston Villa 17 5 5 7 11 : 21 20
13. Stoke City 16 5 4 7 18 : 21 19
14. West Bromwich Albion 17 4 5 8 17 : 23 17
15. Queens Park Rangers 17 5 2 10 20 : 32 17
16. Sunderland 16 2 10 4 14 : 24 16
17. Crystal Palace 17 3 6 8 19 : 27 15

18. Burnley 17 3 6 8 12 : 26 15
19. Hull City 17 2 7 8 15 : 24 13
20. Leicester City 17 2 4 11 15 : 29 10

(pre)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.