Revolution geplant

18. Juni 2017 12:58; Akt: 18.06.2017 13:20 Print

Dauert ein Fussballspiel bald nur noch 60 Minuten?

Die Fifa-Regelhüter wollen den Fussball bahnbrechend verändern. Im März 2018 soll über neun ausgefallene Ideen abgestimmt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die deutsche Bild in Berufung auf die englische Times berichtet, liegt von der International Football Association Board (Ifab), die für Regeländerungen im Fussball zuständig ist, ein Strategie-Papier namens «Play Fair!» vor, das eine Revolution vorschlägt.

Umfrage
Welche Regeländerung würde Ihnen am besten gefallen?
21 %
7 %
6 %
15 %
8 %
13 %
24 %
3 %
3 %
Insgesamt 5932 Teilnehmer

Das Ifab, das aus acht Mitgliedern (darunter vier Fifa-Funktionären) besteht, will nach eigenen Angaben den Fussball «fairer und attraktiver» machen. Doch sollten die ausgefallenen Ideen tatsächlich umgesetzt werden, werden wir den Fussball, wie wir ihn bis jetzt liebten, nicht mehr wieder erkennen.

Neun revolutionäre Vorschläge

Insgesamt hat David Elleray (62), der technische Direktor des Ifab diese neun neuen Regeln vorgeschlagen:

► Die Spieldauer soll von 90 auf 60 Minuten gesenkt werden. Aber: Die Uhr würde wie im Eishockey bei jeder Unterbrechung angehalten werden. Das heisst eine Stunde reine Netto-Spielzeit. Die effektive Spieldauer soll dadurch letztendlich sogar steigen und Zeitspiel wie bei Einwürfen, Abstössen oder Auswechslungen eingedämmt werden.

► Bei Standardsituationen sind mehrere Ballberührungen des ausführenden Spielers möglich. Der Spieler könnte sich somit den Ball selber vorlegen oder einfach drauf los dribbeln.

► Der Ball muss bei Standards nicht mehr ruhen.

► Der Abstoss vom Tor darf schon im Strafraum vom Feldspieler angenommen werden. Statt langer Bälle soll so das Passspiel gefördert werden. Im Nachwuchsbereich testet man dies bereits.

► Wenn der Goalie einen Rückpass des eigenen Spielers mit der Hand aufnimmt, soll es in Zukunft Penalty geben. Aktuell wird dies mit einem indirekten Freistoss geahndet.

► Bei Handspiel auf der Torlinie soll der Treffer zählen. Derzeit gibt es dafür Penalty und bei Absicht zusätzlich Rot.

► Nach einem Elfmeter soll der Nachschuss verboten werden. Bei gescheitertem Versuch soll das Spiel stattdessen mit einem Abstoss fortgesetzt werden.

► Bei deutlicher Kritik am Schiedsrichter soll es Punkt- oder Torabzug geben.

► Der Schlusspfiff soll erst dann möglich sein, wenn der Ball nicht mehr im Spiel ist.

Abstimmung im März 2018

Das von Elleray vorgelegte Papier soll nun diskutiert werden. Bei der nächsten GV im März 2018 soll über «Play Fair!» abgestimmt werden. Um eine Regel zu ändern, braucht es eine Mehrheit von sechs Stimmen. Elleray sagt, dass die Rückmeldungen bislang durchwegs positiv waren. Und Ifab-Geschäftsführer Lukas Brud ist überzeugt: «Dieses Strategiepapier ist ein Meilenstein für den Fussball».

Was halten Sie von diesen revolutionären Vorschlägen?

(mal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • PvA am 18.06.2017 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwalben

    Wo bleibt der Vorschlag für eine nachträgliche Sperre bei einer Schwalbe welche zu einer spielentscheidenden Situation geführt hat? Davon gibt es ja heutzutage leider mehr als genug.

    einklappen einklappen
  • Jnny_xo am 18.06.2017 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rulez of the Game

    Lieber die "Grüne Karte" für Fair Play einsetzen, als den Fußball von "neu zu erfinden"- 90 Minuten sollten erhalten bleiben! Ein SFV Schiedsrichter

    einklappen einklappen
  • miasanmia72 am 18.06.2017 13:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AMF

    Nein Danke!! Geht auf den Mars mit euren Ideen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Didi am 20.06.2017 00:04 Report Diesen Beitrag melden

    Im Gegenteil - mindestens 300 Minuten!!

    Keine Kürzung bitte - ganz im Gegenteil: Fussballspiele sollten zukünftig grundsätzlich mindestens 4 oder 5 Stunden dauern - dann sind nämlich nach einem Spiel die Fans so müde, dass sie anschliessend brav nach Hause eilen und es keine Auseinandersetzungen mit der Polizei und Sach- und Personenschäden mehr gibt...

  • Dani Düsentrieb am 19.06.2017 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmmmm......

    Ich habe das schon einmal vorgeschlagen, aber auf mich hört die Organisatoon ja nicht..... Wenn das Spiel unentschieden ausgeht, sofort zum Penalty-Schiessen. Sieger hat dann 2 Punkte, Verlierer nur einen. Wenn eine Mannschaft das Spiel gewinnt, soll sie 3 Punkte erhalten, wenn sie verliert, keinen. Das wird einen Anreiz geben, die Spiele gewinnen zu wollen.....

  • Reto Ziegler am 19.06.2017 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Verbesserungsvorschläge?

    schade macht die FIFA den Fussball kaputt.

    • Dani Düsentrieb am 19.06.2017 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Reto Ziegler

      Wieso die FIFA? Die IFAB ist für die Regeländerung zuständig. Ich für meinen Teil kann nicht verstehen, warum Neuerungen zu Daumen runter und negativen Kommentaren führt. Die Goalkamera ist ja auch eine Anpassung und ich finde, eine gute und gerechte.

    einklappen einklappen
  • Jaba Du am 19.06.2017 10:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Great Idea

    Am besten man spielt 3x20 min. Dann bitte noch Banden einführen, damit die Unterbrechungen mit Seiten und Toraus minimiert werden. Eine passende Ausrüstung und mehr Körperkontakt wäre toll. Bitte noch den Ball verkleinern, Vorschlag: Kleine schwarze Scheibe. Um das Tempo zu erhöhen noch könnte man mit Schlittschuhen aus Eis spielen. Abseitzlinien einführen und Unerlaubte Befreiungsschläge. Und damit man die schwarze Scheibe besser unter Kontrolle hat, einen Stock einführen. Das Spielfeld anpassen und 5 gegen 5 spielen lassen. Das würde den Fussball attraktiver machen.

  • PiriReis am 19.06.2017 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Play Fair ???

    interessante Ansätze aber kaum etwas zur Verbesserung im "play fair". Habe erwartet, dass ein Vorschlag gegen Schwalben dabei ist.

    • Marco Goby am 19.06.2017 09:31 Report Diesen Beitrag melden

      Eineinhalb brauchbare Vorschläge!

      Mit dem Videobeweis und einer Nettospielzeit sollten Schwalben und Zeit-Schindereien eigentlich der Geschichte angehören!! Alles andere sind für mich überflüssige Vorschläge, die man getrost fallen lassen darf. Gerade der Vorschlag mit dem Reklamieren beim Schiedsrichter müsste meiner Ansicht nach eine persönliche Strafe nach sich ziehen und nicht das ganze Team Strafen (z.B. grüne Karte = 5 Minuten Spielausschluss und bei Wiederholung rote Karte = Platzverweis!)

    einklappen einklappen