Moussa Koné

04. Februar 2018 15:38; Akt: 04.02.2018 16:36 Print

Der Held, der vom FCZ kam

Moussa Koné braucht nur eine Viertelstunde, um das Stadion von Dynamo Dresden zum Beben zu bringen.

storybild

Moussa Koné sicherte seinem neuen Team beim Debüt den Sieg. (Archivbild/Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der 89. Minute des Spiels zwischen Dynamo Dresden und dem VfL Bochum schlug die grosse Stunde von Moussa Koné: Der eine Viertelstunde zuvor eingewechselte Neuzugang vom FC Zürich leitete erst einen brillanten Spielzug über Rico Benatelli und Philipp Heise ein und verwertete dann Heises Pass vors Tor zum siegsichernden 2:0. Der Treffer war für Konés neuen Club, der die vorherigen drei Rückrundenspiele allesamt verloren hatte, eine riesengrosse Erlösung.

Durch den Sieg klettert Dynamo in der Tabelle der 2. Bundesliga auf Rang 12, liegt nun mit 26 Punkten vier Zähler vor der Gefahrenzone. Koné ist schon nach seinem ersten Spiel der Held beim populärsten Verein Ostdeutschlands und dessen Hoffnungsträger.

Lob für Koné

Seit dem Weggang von Stefan Kutschke im vergangenen Sommer fehlt den Dresdnern ein wirklich torgefährlicher Angreifer. Der treffsicherste Spieler beim achtfachen DDR-Meisters ist der letztjährige Drittligatorschützenkönig Lucas Röser. Er steht bei sieben Toren, darunter auch das 1:0 per Penalty gegen Bochum.

Dresdens Sportchef Ralf Minge, der einst neben Ulf Kirsten für Dynamo Dresden stürmte, hält grosse Stücke auf Koné. «Moussa ist in der Offensive variabel einsetzbar, bringt Tempo mit und strahlt Torgefahr aus. Zudem ist er ein entwicklungsfähiger Spieler, in dem wir noch viel Potential sehen», sagt er über den 21-jährigen Senegalesen, der beim FCZ nach dem Aufstieg nicht mehr zu den Stammspielern zählte.

(ak)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Giancarlo am 04.02.2018 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Beim FCZ überflüssig

    Beim FCZ wurde er ausgemustert, in Dresden ist er der Hoffnungsträger. In den nächsten Wochen wird es interessant zu sehen, wer richtig lag.

    einklappen einklappen
  • Der Seher am 04.02.2018 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ist es

    Weiss jemand eie viel Gras Valentina geschluckt hat?

  • Pro Seher am 04.02.2018 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Bald bei Bayern

    Und der Fcz geht leer aus.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hugo Fröhlich am 06.02.2018 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    FCZ auf dem Abstieg !

    Bravo Herr Bickel, Sie haben wieder einmal die richtige Entscheidung getroffen. Peinlich, der Abstieg in der Tabelle hat begonnen. Der FCZ ist zurück auf der Talfahrt. Forte/Bickel sei Dank.

  • Efzezät1896 am 05.02.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ball flach halten

    Naja ausser in der Challenge League Saison ist er mir persönlich nicht gerade als "treffsicherer" Angreifer aufgefallen. Wünsche ihm trozdem alles Gute für die Zukunft!

  • Vogelseher am 04.02.2018 22:48 Report Diesen Beitrag melden

    Veleda Stocker

    Heute mehr Vogel als Mensch.

  • der Adliswiler am 04.02.2018 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lüge oder Wahrheit ?

    Kenne Moussa Kone persönlichund sprach mit ihm fast täglich. Er erklärte mi glaubhaft, dass er einen Wechsel nie angestrebt hätte und bis min. zum Ende der Saison in Zürich bleiben wollte. Anscheinend war auch Uli Forte ziemlich überrascht vom Transfer als dieser davon erfuhr. Nach Kone's Aussage klang es sehr nach einem Deal, welcher "eingefädelt" wurde - von wem ? Aufklärung täte Not !!

    • Pro Seher am 04.02.2018 22:52 Report Diesen Beitrag melden

      @der Adliswiler

      Laut Lesehern hier klingt es wirklich Seher nach einem Deal. zwischen dem Fcz und Dresden. Und bald zwischen Dresden und Bayern München.

    einklappen einklappen
  • Seher der Premier League am 04.02.2018 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gurken Liga bleibt Gurken Liga

    Ausser Salah kamen nur Gurken.

    • Pro Seher am 04.02.2018 21:49 Report Diesen Beitrag melden

      Verkorkst

      Die PL ist doch nur noch ein Oligarchen Schachbrett.

    • Red Army am 05.02.2018 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Seher der Premier League

      Wir werden sehen ob Mo auch nächste Saison bei Loserpool so aufspielen wird, denke immernoch der ist ein klassisches one season wonder. Bei Chelsea hat er ja nicht überzeugen können.

    einklappen einklappen