Babbel weg

03. Dezember 2012 15:03; Akt: 03.12.2012 16:15 Print

Derdiyok bekommt einen neuen Trainer

Markus Babbel ist nicht mehr Trainer von Hoffenheim. Der Bundesligist trennt sich wie erwartet vom erfolglosen Coach. Damit steigen Derdiyoks Einsatzchancen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bundesligist Hoffenheim hat branchenüblich auf die jüngste Serie von Misserfolgen reagiert. Trainer Markus Babbel wurde gestern entlassen, interimistischer Nachfolger wird der bisherige U23-Coach Frank Kramer.

Die Trennung vom ehemaligen Internationalen hatte sich schon vor dem letzten Wochenende abgezeichnet, die 1:4-Pleite gegen Werder Bremen am Sonntag war dann die berühmte Niederlage zuviel. Der Verein des Schweizer Internationalen Eren Derdiyok steht nach vier Niederlagen in Serie auf dem Relegationsplatz (16).

Babbel hatte erst am 10. Februar die Nachfolge von Holger Stanislawski angetreten. In der laufenden Saison hatte der Europameister von 1996 kaum Grund zum Jubeln. Die Enttäuschungen begannen mit der 0:4-Niederlage im Cup beim Viertligisten Berliner AK und setzten sich in der Meisterschaft nahtlos fort. In den letzten zehn Meisterschaftsspielen spielte Hoffenheim nur noch einen Sieg ein, das Team hat zudem die schwächste Abwehr der Bundesliga (36 Gegentore). Bis Mitte September war Babbel auch Manager, gab dann aber die Doppelfunktion auf. Sein Nachfolger wurde Andreas Müller, der nun gestern die Entlassung Babbels verkündete.

Babbel der zweite Bundesliga-Trainer, der gehen muss

Der 40-jährige Babbel war vor seiner Zeit in Hoffenheim auch schon beim VfB Stuttgart und Hertha Berlin entlassen worden. Als Spieler hatte der Verteidiger seine Karriere unterbrechen müssen, weil er an einer Nervenkrankheit litt (Guillain-Barré-Syndrom).

Das Aus für Babbel war die zweite vorzeitige Trennung von einem Trainer in der laufenden Bundesligasaison. Zuvor hatte Felix Magath beim VfL Wolfsburg seinen Platz räumen müssen.

1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
22.11.14  Bayern München - Hoffenheim 4:0
22.11.14  Schalke 04 - Wolfsburg 3:2
22.11.14  Paderborn - Borussia Dortmund 2:2
22.11.14  Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 1:3
22.11.14  Hannover 96 - Bayer Leverkusen 1:3
22.11.14  Mainz - SC Freiburg 2:2
22.11.14  1. FC Köln - Hertha Berlin 1:2
23.11.14  Hamburger SV - Werder Bremen 2:0
23.11.14  VfB Stuttgart - Augsburg 0:1
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 12 9 3 0 31 : 3 30
2. Wolfsburg 12 7 2 3 24 : 12 23
3. Borussia Mönchengladbach 12 5 5 2 16 : 9 20

4. Bayer Leverkusen 12 5 5 2 20 : 16 20

5. Hannover 96 12 6 1 5 10 : 14 19
6. Augsburg 12 6 0 6 15 : 12 18

7. Schalke 04 12 5 2 5 17 : 17 17
8. Hoffenheim 12 4 5 3 17 : 18 17
9. Mainz 12 3 7 2 15 : 14 16
10. Paderborn 12 4 4 4 18 : 18 16
11. 1. FC Köln 12 4 3 5 12 : 13 15
12. Eintracht Frankfurt 12 4 3 5 20 : 24 15
13. Hertha Berlin 12 4 2 6 17 : 22 14
14. SC Freiburg 12 2 6 4 13 : 16 12
15. Hamburger SV 12 3 3 6 6 : 14 12

16. Borussia Dortmund 12 3 2 7 14 : 19 11

17. Werder Bremen 12 2 4 6 14 : 26 10
18. VfB Stuttgart 12 2 3 7 14 : 26 9

(heg/fbu/si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Till Sitter am 04.12.2012 02:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Derdiyok ist seit er in der buli spielt ersatzmann

    Derdiyok wird auch beim neuen trainer nicht mehr einsatzzeit bekommen. Joselu ist der einzige spieler, der woche für woche aus der verunsicherten mannschaft positiv heraussticht, somit wird man ihn wohl kaum für einen 2. klassigen stürmer, dessen tore zu 90% zufall sind, auf die bank setzen

  • Theo am 03.12.2012 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Keine "Klasse" !

    Derdiyok hat es in über drei Jahren in der Bundesliga nicht zu einem Stammplatz gebracht,da fehlt es an der Klasse des Spielers und sicher nicht am Trainer !

  • Hoffenheim am 03.12.2012 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Babbel ist kein Trainer

    Ein guter Fussballer muss nicht automatisch ein guter Trainer sein.Habe Ihn am Fernsehen schon ein paar Mal beobachtet.Mir schien,er nehme einfach so alles hin.Wirkte ratlos und emotionslos.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Till Sitter am 04.12.2012 02:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Derdiyok ist seit er in der buli spielt ersatzmann

    Derdiyok wird auch beim neuen trainer nicht mehr einsatzzeit bekommen. Joselu ist der einzige spieler, der woche für woche aus der verunsicherten mannschaft positiv heraussticht, somit wird man ihn wohl kaum für einen 2. klassigen stürmer, dessen tore zu 90% zufall sind, auf die bank setzen

  • Hoffenheim am 03.12.2012 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Babbel ist kein Trainer

    Ein guter Fussballer muss nicht automatisch ein guter Trainer sein.Habe Ihn am Fernsehen schon ein paar Mal beobachtet.Mir schien,er nehme einfach so alles hin.Wirkte ratlos und emotionslos.

  • Theo am 03.12.2012 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Keine "Klasse" !

    Derdiyok hat es in über drei Jahren in der Bundesliga nicht zu einem Stammplatz gebracht,da fehlt es an der Klasse des Spielers und sicher nicht am Trainer !