Champions League

04. Dezember 2012 14:44; Akt: 05.12.2012 10:46 Print

Dortmund bezwingt blamable Millionentruppe

Der BVB gewinnt sein letztes Guppenspiel gegen ein schwach auftretendes Manchester City und bleibt in der Gruppenphase ungeschlagen. Real Madrid schlägt Ajax mit 4:1.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Borussia Dortmund wurde ungeschlagen Gruppensieger in der Champions League. Zum Abschluss der Gruppe D gewann der BVB gegen Manchester City 1:0. Die Engländer sind als Gruppenletzte ausgeschieden. Der Schweizer Martin Angha gab bei Arsenal sein Europacup-Debüt. Die Blamage für Manchester City ist perfekt: Der englische Meister verabschiedet sich ohne Sieg aus der Champions League. Das ist einem Team aus der Premier League noch nie passiert. Den letzten Fehltritt eines völlig verpatzten internationalen Herbstes leistete sich Manchester City gegen ein ersatzgeschwächtes Borussia Dortmund, das (zunächst) auf sieben Stammkräfte verzichtete. Durch die dritte Auswärtsniederlage sind die «Citizens» nicht einmal als Dritter der Gruppe D für die Europa League qualifiziert. Doch an einer Trostrunde durch einen prestigearmen Wettbewerb war Manchester Citys Trainer Roberto Mancini ohnehin nicht viel gelegen. Schon vor der Partie in Dortmund hatte der Italiener gesagt: «Die Europa League mit dem Donnerstag als Spieltag ist unglücklich terminiert. Zwei oder drei Tage vor den Meisterschaftsspielen am Wochenende müsste ich da wohl ein Reserveteam nominieren.»

Diesen Worten entsprechend trat Manchester City in Dortmund auf. Gegen einen Widersacher, der sein Team auf sechs Positionen umgestellt hatte, konnten die Engländer die Partie zu keinem Zeitpunkt beherrschen. Es fehlte wohl auch der Wille, sich fünf Tage vor dem Spitzenspiel in der Premier League gegen Stadtrivale Manchester United für einen 3. Platz in der Champions-League-Gruppe zu quälen. Als Dortmund nach der Pause das Tempo verschärfte, war es um Manchester City schnell geschehen. Zwei Chancen liessen Mats Hummels und Ivan Perisic noch ungenützt, dann traf Julian Schieber nach einer flachen Hereingabe von Jakub Blaszczykowski zum Sieg (57.). Der 23-jährige Stürmer war im Sommer vom VfB Stuttgart zu Dortmund gewechselt und stand in der Bundesliga bisher einmal in der Startformation. In der Champions League kam er vor dem Spiel gegen Manchester City erst während 16 Minuten zum Einsatz.

PSG sichert sich den Gruppensieg

Paris St-Germain sandte nach vielen enttäuschenden Auftritten in der Ligue 1 wenigstens in der Champions League ein positives Signal. Durch den 2:1-Heimsieg gegen den FC Porto holten sich die Franzosen den 1. Platz in der Gruppe A. Bei den Toren hatte für einmal Superstar Zlatan Ibrahimovic die Füsse nicht im Spiel. Seine Aufgabe übernahmen Thiago Silva (29.) und Ezequiel Lavezzi (61.); auch sie waren im Sommer für Unsummen (45 Mio bzw. 32 Mio Euro) aus der Serie A geholt worden.

Olympiakos bezwingt Arsenal

Der Schweizer Martin Angha kam bei Arsenal zu seinem ersten Einsatz in der Champions League. Der 18-jährige Verteidiger, der einst von der FCZ-Academy in die Arsenal-Nachwuchsabteilung gewechselt hatte, erlebte beim 1:2 gegen Olympiakos Piräus einen siebenminütigen Schnupper-Event. Sein Debüt im Fanionteam der Londoner hatte Angha in diesem Herbst in einem Ligacup-Spiel gefeiert.


Champions League Gruppe A

Paris St-Germain - FC Porto 2:1 (1:1). - 45'000 Zuschauer. - SR Thompson (Scho).
Tore: 29. Thiago Silva 1:0. 34. Martinez 1:1. 61. Lavezzi 2:1.

Datum Spiel Resultat
10.12.13  San Sebastian - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0)
10.12.13  Manchester United - Schachtjor Donezk 1:0 (0:0)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Manchester United 6 4 2 0 12 : 3 14
2. Bayer Leverkusen 6 3 1 2 9 : 10 10
3. Schachtjor Donezk 6 2 2 2 7 : 6 8
4. San Sebastian 6 0 1 5 1 : 10 1

Champions League Gruppe B

Montpellier - Schalke 1:1 (0:0)
La Mosson. - 25'000 Zuschauer. - SR Mateu Lahoz (Sp).
Tore: 56. Höwedes 0:1. 59. Herrera 1:1.
Schalke: Hildebrand; Uchida, Höwedes, Metzelder, Kolasinac; Holtby, Neustädter; Pukki (84. Obasi), Barnetta (72. Jones), Draxler; Marica (77. Huntelaar).

Olympiakos Piräus - Arsenal 2:1 (0:1)
Georgios Karaiskakis. - 22'000 Zuschauer. - SR Undiano Mallenco (Sp).
Tore: 38. Rosicky 0:1. 64. Maniatis 1:1. 73. Mitroglou 2:1.
Arsenal: Szczesny; Jenkinson, Squillaci, Vermaelen, Meade (83. Angha); Coquelin, Rosicky (46. Arschawin), Ramsey; Oxlade-Chamberlain, Chamakh, Gervinho.
Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (verletzt), mit Hajrovic auf der Ersatzbank. Erster Champions-League-Einsatz von Martin Angha.

Datum Spiel Resultat
10.12.13  FC Kopenhagen - Real Madrid 0:2 (0:1)
10.12.13  Galatasaray Istanbul - Juventus 1:0 (0:0)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Real Madrid 6 5 1 0 20 : 5 16
2. Galatasaray Istanbul 6 2 1 3 8 : 14 7
3. Juventus 6 1 3 2 9 : 9 6
4. FC Kopenhagen 6 1 1 4 4 : 13 4

Champions League Gruppe C

Milan - Zenit St. Petersburg 0:1 (0:1).
Giuseppe Meazza. - 29'508 Zuschauer. - SR Chapron (Fr).
Tor: 35. Danny 0:1.
Milan: Abbiati; De Sciglio, Zapata, Acerbi, Mesbah (65. Robinho); Flamini (81. El Shaarawy), Ambrosini, Emanuelson; Bojan (90. Petagna), Pazzini, Boateng.
Bemerkung: Milan ohne Mexès (gesperrt), Pato, Abate und Bonera (alle verletzt) sowie Montolivo und De Jong (beide geschont).

Malaga - Anderlecht 2:2 (1:0). 20'000 Zuschauer. - SR Aytekin (De).
Tore: 45. Duda 1:0. 50. Jovanovic 1:1. 61. Duda 2:1. 90. Mbokani 2:2.

Datum Spiel Resultat
10.12.13  Benfica Lissabon - Paris St-Germain 2:1 (1:1)
10.12.13  Olympiakos Piräus - Anderlecht 3:1 (1:1)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Paris St-Germain 6 4 1 1 16 : 5 13
2. Olympiakos Piräus 6 3 1 2 10 : 8 10
3. Benfica Lissabon 6 3 1 2 8 : 8 10
4. Anderlecht 6 0 1 5 4 : 17 1


Champions League Gruppe D

Borussia Dortmund - Manchester City 1:0 (0:0).
Signal-Iduna-Park. - 65'829 Zuschauer. - SR Mazic (Ser).
Tor: 57. Schieber 1:0.
Borussia Dortmund: Weidenfeller; Kirch (88. Bittencourt), Hummels, Felipe Santana, Schmelzer; Grosskreutz, Gündogan, Leitner; Reus (46. Blaszczykowski), Schieber (77. Lewandowski), Perisic.
Manchester City: Hart; Maicon, Kompany, Lescott, Nastasic; Barry, Javi Garcia; Nasri (69. Zabaleta), Tevez, Sinclair (57. Agüero); Dzeko (65. Balotelli).
Bemerkungen: Dortmund ohne Kehl, Sven Bender, Götze, Subotic und Owomoyela (alle verletzt), Manchester City ohne Yaya Touré (gesperrt) sowie Richards, Kolarov, Clichy, Kolo Touré und David Silva (alle verletzt).

Real Madrid - Ajax Amsterdam 4:1 (2:0).
Santiago Bernabéu. - 65'000 Zuschauer. - SR Kralovic (Tsch).
Tore: 13. Cristiano Ronaldo 1:0. 28. Callejon 2:0. 49. Kaká 3:0. 60. Boerrigter 3:1. 89. Callejon 4:1.
Real Madrid: Adan; Nacho, Carvalho, Varane, Fabio Coentrão (23. Pepe); Khedira, Modric; Callejon, Kaká (72. José Rodriguez), Cristiano Ronaldo; Benzema (80. Morata).
Bemerkungen: Real Madrid ohne Arbeloa (gesperrt), Marcelo, Higuain, Albiol und Essien (alle verletzt) sowie Sergio Ramos und Xabi Alonso (beide geschont).


Datum Spiel Resultat
10.12.13  Bayern München - Manchester City 2:3 (2:1)
10.12.13  Viktoria Pilsen - ZSKA Moskau 2:1 (0:0)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 6 5 0 1 17 : 5 15
2. Manchester City 6 5 0 1 18 : 10 15
3. Viktoria Pilsen 6 1 0 5 6 : 17 3
4. ZSKA Moskau 6 1 0 5 8 : 17 3

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jacky am 05.12.2012 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    PSG vs Porto

    Thiago schoss das erste Tor!!!!-.-

  • Sir Bob am 05.12.2012 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Null Bock auf EL

    Das Man City absichtlich verlohren hat ist ja klar. Die Topklubs wollen sich die EL nicht mehr antun. Deshalb können sie sich jetzt auf die Meisterschaft konzemtrieren. Dortmund hat gut gespielt, aber gegen einen Gegner ohne Gegenwehr ist das auch nicht schiwerig.

  • Peter Gross am 05.12.2012 01:41 Report Diesen Beitrag melden

    Millionen Legionen

    Schade ist einfach, dass dann sehr wahrscheinlich wieder der Trainer schuld ist und nicht dieser blöde nichtsnutzige Millioneninvestor, der sehr wahrscheinlich absolut keinen Bezug zum Fussball hat.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jacky am 05.12.2012 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    PSG vs Porto

    Thiago schoss das erste Tor!!!!-.-

  • Sir Bob am 05.12.2012 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Null Bock auf EL

    Das Man City absichtlich verlohren hat ist ja klar. Die Topklubs wollen sich die EL nicht mehr antun. Deshalb können sie sich jetzt auf die Meisterschaft konzemtrieren. Dortmund hat gut gespielt, aber gegen einen Gegner ohne Gegenwehr ist das auch nicht schiwerig.

  • M.Barongo am 05.12.2012 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Schöner Fussball

    Eindrücklich wie die BVB "Reservisten" das Millionenschwere Team aus England zeitweise dominiert und vorgeführt hat. Peinlich für Man City, schön für den deutschen Fussball. So macht das Zuschauen Spass. Da sieht man wieder einmal, dass eine Mannschaft, die funktioniert besser ist, als 11 zusammengewürfelte Spieler vom "Weltformat". Weiter so!

  • Sichor Nitziiri am 05.12.2012 01:44 Report Diesen Beitrag melden

    Fuessballdasischunserläbe!

    Ist halt einfach schade, dass dann wieder der Trainer schuld ist und nicht der Millioneninvestor, der weder Ahnung von Fussball noch einen Bezug dazu hat.

  • Peter Gross am 05.12.2012 01:41 Report Diesen Beitrag melden

    Millionen Legionen

    Schade ist einfach, dass dann sehr wahrscheinlich wieder der Trainer schuld ist und nicht dieser blöde nichtsnutzige Millioneninvestor, der sehr wahrscheinlich absolut keinen Bezug zum Fussball hat.