Skandalöse Tore

21. November 2012 17:22; Akt: 19.02.2013 20:32 Print

Fairplay? Ist mir doch egal!

Schachtjors Stürmer Luiz Adriano missachtet im Spiel gegen Nordsjealland den Schiri-Ball und netzt dreist ein. In der Vergangenheit haben schon andere Kicker das Fairplay mit Füssen getreten.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Das Skandal-Tor von Luiz Adriano gegen Nordsjaelland. (Quelle: YouTube, 21.11.12) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Skandaltor von Luiz Adriano gegen Nordsjealland empört die Fussballwelt. Nach einem Verletzungsunterbruch gibt es im Mittelfeld einen Schiedsrichterball, welchen Schachtjors Willian in hohem Bogen in die gegnerische Hälfte drischt. Der Ball kommt aber nicht beim Keeper an, Schachtjor-Stürmer Adriano ersprintet sich das runde Leder und schiebt dreist ein (Video oben). Von Fairplay keine Spur.

In einem ähnlichen Fall erzwang Arsenals Trainer Arsène Wenger vor Jahren ein Wiederholungsspiel im Ligapokal gegen Sheffield United. Sein Team hatte zwar gewonnen, doch ein Treffer fiel ähnlich wie bei Schachtjor nach einem Einwurf, bei dem Arsenal dem Gegner den Ball zurückspielen wollte. Fairness wird in England grossgeschrieben. Arsenal gewann damals übrigens auch das Wiederholungsspiel – mit gutem Gewissen.

In der Vergangenheit gab es schon andere Kicker, die es mit dem Fairplay nicht immer so genau nahmen. Die folgenden Videos entlarven die unfairen Torschützen.

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Die Arsenal-Spieler missachten das Fairplay im FA-Cup 1998/99. (Video: YouTube/ cestrian81)

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
In der 33. Minute des norwegischen Cup-Viertelfinales zwischen ODD Grenland und SK Brann stoppt Brann-Hüter Hakon Opdal als hinterster Mann den Ball. Als er abschlagen will, verletzt sich dieser und fällt hin. Der gegnerische Stürmer schnappt sich dreist den Ball und schiebt ein. (Quelle: YouTube)

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
1990 schleicht sich Gary Crosby von Nottingham Forrest an den Keeper von ManCity ran und schlägt ihm mit dem Kopf den Ball aus der Hand. Danach schiebt er ein. (Video: YouTube/mcfcvideos)

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Ein Australier klaut dem Keeper den Ball, nachdem er ihm das Leder zuvor nach einer Verletzungspause zugespielt hatte. (video: Youtube/PNMarketing)

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
In der griechischen Meisterschaft legt sich ein Spieler den Ball selber auf - nach einem Freistoss. Der Schiedsrichter sieht darin nichts regelwidriges und gibt das Tor. (Video: YouTube9551196)

(als/fox)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erwin am 22.11.2012 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fairplay ! Woooooo ?

    Solange simulanten, sterbende schwäne und schwalbenkonige geschützt sind, braucht man nicht von fairplay zu reden. Wenn es wegen einer verletzung ein unterbruch gibt (nicht nach einem foul) sollte der spieler erst nach 5-10 min wieder auf den platz dürfen. Dann sterben auch die simulanten aus.

  • Hanspi am 21.11.2012 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Ruhm

    Nur durch ihre Schlitzohrigkeit haben diese Durchschnittskicker überhaupt eine Chanceauf YouTube zu spielen.

    einklappen einklappen
  • Eufemio Bernasconi am 22.11.2012 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    nicht übertreiben

    Also die meisten der Tore hier in den Videos sind für mich ok. Wenn sich der Torhüter beim Abschlag verletzt. Pech. Mach ich ein Tor. Wenn der Torhüter den Ball in der Hand unachtsam ist und ich den Ball aus der Hand köpfen kann. Pech. Aufpassen! Einzig wenn ich den Ball nach einer Verletzungsunterbrechung zurückgeben soll finde ich, gehört es sich nicht den dem Goalie gleich wieder wegzuschnappen, denn der erwartet es nicht, dass da einer kommt. Fair play ja, aber alles in Grenzen. Kann ja jeder, wenn er sieht, dass er unter Druck kommt sich "verletzt" hinlegen und dann darf keiner mehr n Tor

Die neusten Leser-Kommentare

  • T. Ernst am 22.11.2012 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Scheinheiliger Messi

    Wo ist Messis Tor wo er den Freistoss schiesst, obwohl der Torhüter die Mauer noch am stellen ist? Ich weiss, wenn er keinen Abstand verlangt ist es zwar nicht regelwidrig aber auch sehr unfair und das von einem Topstar, der eine Vorbildfunktion hat... Oder als er den ball gegen real noch versetzt hat vor dem Freistoss = REGELWIDRIG & UNFAIR...

    • hans am 22.11.2012 17:49 Report Diesen Beitrag melden

      asdaD

      Das hat nichts mit Fairplay zu tun als ob das nie jemand anderst gemacht hat..

    • Ronaldo am 23.11.2012 08:08 Report Diesen Beitrag melden

      ahaa

      Wieso immer gegen Messi oder Ronaldo? Seid ihr völlig .......... es ist nicht regelwidrig, wenn er keinen Abstand verlangt, machen doch viele. So einen nennt man "FUCHS" :) ganz ruhig herr ERNST...

    • Hans Peter am 23.11.2012 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Eher...

      das sollte man eher das Tor in Betracht ziehen, welches er mit der Hand schiesst. Oder wo er bei einem Freistoss vom Schiedsrichter Abstand verlangt, und hinter dem Rücken des Schiris den Ball 1-2 Meter weiter hinten setzt, damit er ihn besser über die Mauer zirkeln kann.

    • Marco Hilbert am 23.11.2012 15:09 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Plan

      Da merkt mann schon dass du keinen Ahnung hast von Fussball du Clown

    einklappen einklappen
  • M. Stocker am 22.11.2012 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    England und Fairplay

    Auffallend viele Fälle in englischen Ligen, wo doch der Fairplay dort scheinbar sehr gross geschrieben wird. Habe dasselbe aber auch schon mehrfach in Europacup-Spielen mit englischer Beteiligung gesehen, wo rausgekickte Bälle nicht einmal zurückgegeben wurden.

  • Andi Mèller am 22.11.2012 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schlitzohr - Fairplay ???

    was bitte haben die Tore wo ein Stürmer dem Goalie den Ball von hinten weg klaut mit Fair-Play zu tun ? Wenn Ihr so kommt, dann kann ich Euch in jedem Spiel 100 weitere Aktionen aufzählen, die nichts mit Fair-Play zu tun haben. Aktionen wie von L. Adriano sind absolut unentschuldbar, aber man muss nicht alle Aktionen gleich bewerten

    • martin o. am 23.11.2012 16:32 Report Diesen Beitrag melden

      martin

      Fand dieses Tor auch am wenigstens "schlimm" Lustig ist, dass ich gerade letzte Woche irgendwo (weiss aber nicht mehr wo) eine genau gleiche Szene sah. Da bekam der Stürmer die gelbe Karte.....aber die anderen Goals z.B. das unterste finde ich schon ziemlich daneben, vorallem noch der theatralische Jubel dazu.....

    einklappen einklappen
  • Mike am 22.11.2012 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    STOLZ

    Ich bin soooooooooo stolz auf diese Sportart.....

  • Eufemio Bernasconi am 22.11.2012 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    nicht übertreiben

    Also die meisten der Tore hier in den Videos sind für mich ok. Wenn sich der Torhüter beim Abschlag verletzt. Pech. Mach ich ein Tor. Wenn der Torhüter den Ball in der Hand unachtsam ist und ich den Ball aus der Hand köpfen kann. Pech. Aufpassen! Einzig wenn ich den Ball nach einer Verletzungsunterbrechung zurückgeben soll finde ich, gehört es sich nicht den dem Goalie gleich wieder wegzuschnappen, denn der erwartet es nicht, dass da einer kommt. Fair play ja, aber alles in Grenzen. Kann ja jeder, wenn er sieht, dass er unter Druck kommt sich "verletzt" hinlegen und dann darf keiner mehr n Tor