French Open

06. März 2018 21:37; Akt: 07.03.2018 08:03 Print

Federer und die grosse Versuchung auf Sand

Roger Federer bietet sich dieses Jahr die Gelegenheit, zum zweiten Mal in seiner Karriere das French Open zu gewinnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roger Federer auf Sand? Das ist schon eine Weile her. Am 12. Mai 2016 unterlag er in Rom in Runde 3 dem Österreicher Dominic Thiem. Eine Woche später folgte die Absage für das French Open. Obwohl er bereits in Paris zugegen war, liess der Rücken keine Teilnahme zu. Seither hat man Federer nicht mehr auf Sand gesehen.

Im vergangenen Jahr legte er während der Sandsaison eine Kunstpause ein und vertröstete die französischen Fans auf 2018. «Ich vermisse das Publikum, das mich immer so gut unterstützt hat. Wir sehen uns nächstes Jahr.» Was bei Federer an jedem Turnier wie eine Floskel tönt, könnte sich nun tatsächlich bewahrheiten.

Nadal – der grosse Störfaktor

Jüngst hat er bestätigt, dass ihn der Gedanke an Roland Garros immer noch beschäftigt. «Es ist mein Traum, Paris noch einmal zu gewinnen. Noch einmal diese Emotionen zu erleben.» Nike bekräftigte die Ambitionen von Federer mit der Herausgabe einer neuen Federer-Sand-Kollektion.


2009 gelang ihm der einzige Triumph am French Open – im Final besiegte er Robin Söderling, der Schwede hatte zuvor Rafael Nadal eliminiert. Es war zwischen 2005 und 2014 die einzige Niederlage des Spaniers in Paris.

Noch nie konnte sich der Maestro gegen den Stier von Manacor an dessen Lieblingsturnier durchsetzen. Auf das Halbfinal-Duell 2005 folgten vier Finalniederlagen. Verständlich, dass Federer trotz seinem Erfolg vor neun Jahren mit dem French Open nicht die gleichen Gefühle verbindet wie der zehnfache Rekordsieger Nadal.

Nadal vor Seuchenjahr?

Die aktuellen Umstände könnten aber dazu führen, dass Federer nicht nur das Pariser Publikum, sondern auch sich selber mit einer Rückkehr in die französische Hauptstadt beglücken könnte. Während sich Federer bester Gesundheit erfreut, droht Nadal wieder ein Seuchenjahr.

Am Australian Open musste der 31-jährige Mallorquiner verletzt Forfait geben. Die Schmerzen in der Leiste haben sich vergangene Woche in Acapulco wieder akzentuiert, die kommenden Turniere in Indians Wells und Miami muss er nun ebenfalls absagen. Frühestens im April wird man wissen, wie es um die Form von Nadal steht – es ist ein wesentlicher Indikator für Federer.

(sr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Women's Feet lover am 06.03.2018 22:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sooo geil

    alles was jetzt von Roger noch kommt,ist eine Zugabe an alle neider, hater und zweifler:-)

    einklappen einklappen
  • Waterpolo1s am 06.03.2018 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Go with fun for the Best! :-)))

    Hey Roger ... try it and have fun! :-)) Wahre Fans halten imner zu Dir und Du musst ja niemandem mehr etwas beweisen ... wenn dann nur Dir selber :-)) Go with fun for the Best! :-))

  • The Guescht am 06.03.2018 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Go for it...

    ...Roger. Jetzt hat er einen Lauf, das kann nur gut kommen. Drücke dir Daumen und Zehen;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alex am 07.03.2018 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Abschied

    Ich denke nicht, dass RF die French Open spielt, weil er gewinnen will. Ich denke eher, dass er zum Abschied nehmen noch einmal kommt. Sind wir ehrlich, RF hat vielleicht noch 2 max 3 Jahre für Topniveau. Dann vielleicht noch eine Verletzung und früher ist Schluss. Jetzt ist er gesund, der richtige Zeitpunkt auf gutem Niveau nach Paris zu kommen.

  • huschmie am 07.03.2018 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sandplätze auslassen

    Achte auf deine Gesundheit und lass die Sandplätze aus. Das hat sich letztes Jahr bewährt.

  • Helveticus am 07.03.2018 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Strategie

    Federer tut als sei ihn Paris wichtig, damit er und sein Sponsor ordentlich Geld schäffeln können, weil die Fans brav das neue Shirt kaufen. Kurzfristig wird danb wieder eine Ausrede zur Absage gefunden, sollte Nadal erneut zu übermächtig suf Sand werden.

  • R.Oger am 07.03.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Grand Slam

    Hol den Grand Slam, Roger! Alle 4 Majors im Kalenderjahr, das wäre eine Sensation! Aber er könnte es schaffen, wenn Nadal nicht "zwäg" ist!

  • HoppSchwiiz am 07.03.2018 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finale Federer vs Nadal

    Nadal gehört einfach zum French Open dazu.. klar wäre es schön wenn Federer in Paris abräumt, aber bitte im Final gegen Nadal