Bundesliga

30. November 2012 21:31; Akt: 30.11.2012 23:13 Print

Fortuna mit Fortüne

Fortuna Düsseldorf hat den zweiten Heimsieg innerhalb einer Woche geschafft. Im Duell zweier Aufsteiger besiegten die Rheinländer Eintracht Frankfurt 4:0 (2:0).

Bildstrecke im Grossformat »
Marko Arnautovic schiesst bei Werders Sieg in Hoffenheim drei Tore. Hoffenheim-Coach Markus Babbel steht das Wasser nach der vierten Pleite in Folge bis zum Hals. Wolfsburg kommt gegen Hamburg nicht über ein 1:1 hinaus. Hier muss Nati-Keeper Diego Benaglio den Gegentreffer durch Maximilian Beister hinnehmen. Hamburg und Wolfsburg bringt das Remis nicht viel. Die Norddeutschen sind weiter im Mittelfeld, Wolfsburg knapp über dem Strich klassiert. Freude sieht anders aus: Die Bayern nach dem 1:1 gegen Dortmund. Dem BVB gelang der späte Ausgleich. Dortmund bleibt aber 11 Zähler hinter den Bayern. Chance vertan. Martinez versuchts per Kopf. Ein Flitzer hatte auch noch seinen Auftritt. Toni Kroos brachte die Bayern in Führung. Weidenfeller in Action. Viel Pech: holger Badstuber scheidet verletzt aus. Jürgen Klopp: Wie immer voll dabei. Toni Kroos: Dieses Mal hats nicht geklappt. Kein Sieger zwischen Schalke und Gladbach. Zum Schweizer Duell kams ebenfalls nicht. Weder Barnetta noch Xhaka kamen zum Einsatz. Lucien Favre kann mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Leverkusen bleibt auf Rang 2. Stefan Kiessling besorgte den Treffer des Tages. Glücklicher Sieg für Stuttgart: 1:0 gegen Greuther Fürth. Der Aufsteiger damit neu Letzter. Eintracht Frankfurts Spieler versuchen erfolglos, den Ball am Überqueren der Torlinie zu hindern. Nando Rafael trifft für Fortuna Düsseldorf. Stefano Celozzi und Ken Ilseo im Zweikampf, den Fortunas Ilseo gewinnt. Rafael jubelt nach seinem Goal. Der Torjubel blieb Fortuna Düsseldorfs Spielern vorbehalten. Zum Beispiel Oliver Fink und Andreas Lambertz ... ... oder Fink, Johannes van den Bergh und Lambertz. Eintracht Frankfurts Goalie Kevin Trapp muss den gegnerischen Jubel viermal über sich ergehen lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tore für Düsseldorf schossen Stefan Reisinger (38.), der im dritten Spiel in Serie traf, und Oliver Fink (42.) sowie nach der Pause Nando Rafael (58.) und Axel Bellinghausen (85.). Kurz vor dem Führungstreffer der Gastgeber war Frankfurts Stürmer Karim Matmour nach seiner zweiten Gelben Karte wegen Foulspiels innert sieben Minuten vorzeitig unter die Dusche geschickt worden (34.).

Captain Pirmin Schwegler stand bei der fünften Saisonniederlage seiner Mannschaft nicht im Einsatz. Der Innerschweizer war am Dienstag bei der 1:3-Heimniederlage gegen Mainz verwarnt worden und musste deshalb in Düsseldorf eine Gelb-Sperre absitzen.


Fortuna Düsseldorf - Eintracht Frankfurt 4:0 (2:0). - 50'000 Zuschauer. - Tore: 38. Reisinger 1:0. 42. Fink 2:0. 58. Nando Rafael 3:0. 85. Bellinghausen 4:0. - Bemerkungen: Frankfurt ohne Schwegler (gesperrt). 34. Gelb-Rot gegen Matmour (Frankfurt/Foul).

(si)