Bundesliga

25. November 2012 17:30; Akt: 25.11.2012 20:20 Print

Favres Gladbach kommt nicht vom Fleck

Mönchengladbach läuft es in der Bundesliga nicht. In der 13. Bundesliga-Runde musste sich die Mannschaft von Lucien Favre beim Schlusslicht Augsburg mit einem 1:1 zufrieden geben.

storybild

Zdravko Kuzmanovic kann die Niederlage kaum fassen. (Bild: Reuters/Bogdan Cristel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Patrick Herrmann verhindert in der 85. Minute die Blamage von Borussia Mönchengladbach. Nach einem Fehler in der Augsburger Abwehr gelang dem 21-jährigen Stürmer der Ausgleich. Lucien Favre konnte dieses späte Aufbäumen seiner Schützlinge nicht milde stimmen. Der Schweizer ärgerte sich über den schwachen Start in die Partie, der schon nach fünf Minuten den Treffer von Sascha Mölders zur Folge hatte. «Ein unnötiges Tor», befand Favre. Sein Goalie Marc-André ter Stegen stand zum Zeitpunkt des Schusses zu weit vor seinem Tor.

Drei Tage nach dem Vorstoss in die Europacup-Sechzehntelfinals kam Mönchengladbach wieder im Liga-Alltag an. Und dort tut sich der Klub in dieser Saison schwer. Auf zwei Bundesliga-Siege in Folge wartet die Mannschaft weiterhin. Nach dem 1:1 gegen Augsburg, das seit sechs Partien auf einen Sieg wartet, ist Mönchengladbach im 11. Rang klassiert. Noch bleibt unklar, ob sich die «Fohlen» auch in diesem Jahr nach vorne orientieren können. Die Europacup-Plätze sind nur zwei Punkte entfernt. Der Rückstand auf Bayern München beträgt aber schon 17 Zähler, die ersten Verfolger sind mindestens sieben Punkte voraus.

Freiburg beendet Stuttgarts Serie

Der SC Freiburg gewinnt das Baden-Württemberg-Derby gegen Stuttgart hochverdient mit 3:0. Für den VfB endet damit die Auswärtsserie von zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage.

Jan Rosenthal (22.), Pavel Krmas (67.) und Max Kruse (73.) trafen für die Freiburger. Der VfB konnten zu keinem Zeitpunkt an seine Leistung bei der 5:1-Gala in der Europa League bei Steaua Bukarest drei Tage zuvor anknüpfen und verharrt nach dem 13. Runde weiter im Tabellenmittelfeld.

Bundesliga, 13. Runde

Freiburg - Stuttgart 3:0 (1:0)
24'000 Zuschauer.
Tore: 22. Rosenthal 1:0. 67. Krmas 2:0. 73. Kruse 3:0.
Bemerkungen: Freiburg ohne Ferati (nicht im Aufgebot).

Augsburg- Mönchengladbach 1:1 (1:0)
30'045 Zuschauer.
Tore: 5. Mölders 1:0. 85. Herrmann 1:1.
Bemerkungen:
Mönchengladbach ab 69. mit Xhaka.

Hoffenheim - Leverkusen 1:2 (0:2)

22'100 Zuschauer.
Tore: 15. Bender 0:1. 38. Carvajal 0:2. 59. Johnson 1:2.
Bemerkungen: Hoffenheim ab 46. mit Derdiyok.

1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
19.12.14  Mainz - Bayern München 1:2
20.12.14  Augsburg - Borussia Mönchengladbach 2:1
20.12.14  Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 1:1
20.12.14  Schalke 04 - Hamburger SV 0:0
20.12.14  VfB Stuttgart - Paderborn 0:0
20.12.14  Werder Bremen - Borussia Dortmund 2:1
20.12.14  Wolfsburg - 1. FC Köln 2:1
21.12.14  Hertha Berlin - Hoffenheim 0:5
21.12.14  SC Freiburg - Hannover 96 2:2
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 17 14 3 0 41 : 4 45
2. Wolfsburg 17 10 4 3 33 : 17 34
3. Bayer Leverkusen 17 7 7 3 28 : 20 28

4. Borussia Mönchengladbach 17 7 6 4 25 : 16 27

5. Schalke 04 17 8 3 6 28 : 21 27
6. Augsburg 17 9 0 8 22 : 21 27

7. Hoffenheim 17 7 5 5 29 : 25 26
8. Hannover 96 17 7 3 7 21 : 26 24
9. Eintracht Frankfurt 17 6 5 6 34 : 34 23
10. Paderborn 17 4 7 6 21 : 26 19
11. 1. FC Köln 17 5 4 8 17 : 23 19
12. Mainz 17 3 9 5 19 : 23 18
13. Hertha Berlin 17 5 3 9 24 : 35 18
14. Hamburger SV 17 4 5 8 9 : 19 17
15. VfB Stuttgart 17 4 5 8 20 : 32 17

16. Werder Bremen 17 4 5 8 26 : 39 17

17. Borussia Dortmund 17 4 3 10 18 : 26 15
18. SC Freiburg 17 2 9 6 17 : 25 15


(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.