Super League

24. November 2012 12:43; Akt: 24.11.2012 22:07 Print

Grasshoppers holen einen Punkt in Sion

Der FC Sion und die Grasshoppers trennen sich nach einem intensiven Spiel 1:1 unentschieden. Gashi und Itaperuna sind die Torschützen. Der FC Zürich verliert zuhause gegen Servette 0:2.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Grasshoppers bleiben zumindest bis am Sonntag Leader der Super League. Die Zürcher erreichen im Spitzenkampf in Sion ein 1:1. Eine Halbzeit lang boten die beiden Teams den 13'200 Zuschauern im Tourbillon einen Spitzenkampf mit Rasse und Klasse. Bereits nach gut zwei Minuten lagen die Gäste in Front. Nach einer Flanke von Nassim Ben Khalifa sprang der Ball Shkelzen Gashi vor die Füsse, der aus kurzer Distanz Andris Vanins zum 1:0 bezwang.

Die Antwort des Heimteams liess allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem Fehler von Roman Bürki standen die Gäste nur vier Minuten später dem Ausgleich bereits sehr nahe, und wenige Sekunden später traf Léo Itaperuna nach einem Corner von Didier Crettenand nur die Latte. In der 13. Minute sorgte wiederum der Brasilianer für Gefahr vor dem Zürcher Tor. Das Solo des Walliser Topskorers stoppte Bürki gekonnt. In der 30. Minute konnte aber auch Bürki den Ausgleich nicht mehr verhindern. Léo traf mit dem Kopf zum verdienten 1:1.

Nach dem offenen Schlagabtausch vor der Pause liess das Tempo und der Rhythmus nach dem Seitenwechsel etwas nach. Vor allem das Heimteam bekundete Mühe, sich Chancen zu erarbeiten. Die beste bot sich Kyle Lafferty nach 51 Minuten. Den Matchball für die Gäste, die zum vierten Mal in Folge ohne Sieg blieben, vergab Ben Khalifa in der Nachspielzeit. Nach einem herrlichen Durchspiel mit Izet Hajrovic hob der 20-Jährige den Ball knapp übers Tor.

Dank dem Remis konnte sich das Team von Uli Forte vorerst an der Tabellenspitze halten. Dem ersten Verfolger St. Gallen bietet sich am Sonntag mit einem Heimsieg gegen Luzern aber die Chance, an den Zürchern vorbeizuziehen.

FCZ: Trostlos, emotionslos, chancenlos

Geoffrey Tréand und Eudis sorgten nach einer Stunde mit einer Doublette innerhalb von zwei Minuten für die Entscheidung zugunsten der Gäste vor knapp 10'000 Zuschauern im Letzigrund. Zürich ist mittlerweile seit sechs Spielen zuhause ohne Sieg. Servette feierte im 17. Spiel den zweiten Sieg.

Auch gegen das schwächste Team der Liga war der FC Zürich nicht im Stande, das Zepter in die Hand zu nehmen und dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Im Gegenteil: Nachdem sich das Team von Rolf Fringer eine halbe Stunde lang immerhin bemüht hatte und dank den beiden Kopfbällen von Berat Djimsiti (29./31.) ein leichtes Chancenplus aufwies, schlitterten die Zürcher mit Fortdauer der Partie in ein weiteres Debakel.

Vor allem gegen Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Halbzeit war den Zürchern die Verunsicherung und das mangelnde Selbstvertrauen anzumerken. Symptomatisch dafür waren drei haarsträubende Ballverluste in der Defensive, die den Genfern die ersten Chancen der Partie eröffneten. Während FCZ-Hüter David Da Costa nach Fehlern von Oliver Buff und Milan Gajic gegen Eudis (42.) und Steve Lang (51.) einen Rückstand noch verhindern konnte, war er gegen den Abschluss von Geoffrey Tréand nach einer Stunde machtlos. Stefan Glarner verlor auf der linken Seite ohne Not den Ball, worauf Lang den in der Mitte alleinstehenden Tréand bediente. Knapp 120 Sekunden später war die Partie entschieden. Eudis hatte von der seitlichen Strafraumbegrenzung mit einem herrlichen Schlenzer in die lange Ecke getroffen.

Mit dem zweiten Saisonsieg setzte Servette den Aufwärtstrend der letzten Wochen fort. Die Genfer, die mit zwei Punkten aus zwölf Spielen miserabel in die Saison gestartet waren, verkürzten den Rückstand auf die Zürcher auf sieben Punkte. Aus den letzten fünf Spielen holte die Mannschaft von Sébastien Fournier acht Punkte.

Sion - Grasshoppers 1:1 (1:1)
Tourbillon. - 13'200 Zuschauer. - SR Bieri.
Tore: 3. Gashi (Ben Khalifa) 0:1. 30. Leo (Crettenand) 1:1.
Sion: Vanins; Sauthier, Vanczak, Dingsdag, Bühler; Basha, Marques (84. Adao); Margairaz (74. Wüthrich), Crettenand (56. Gattuso); Lafferty, Leo.
Grasshoppers: Bürki; Xhaka, Vilotic, Grichting, Bauer; Salatic, Gashi; Feltscher, Hajrovic, Zuber; Ben Khalifa.
Bemerkung: Sion ohne Serey Die (gesperrt), Yoda (verletzt) und Aislan (krank), Grasshoppers ohne Abrashi, Coulibaly, Lang, Mustafi (alle verletzt), Pavlovic und Toko (beide gesperrt). Verwarnungen: 5. Feltscher (Foul). 15. Gashi (Foul). 16. Leo (Handspiel). 23. Bühler (Foul). 59. Vilotic (Foul). 78. Vanczak (Unsportlichkeit).

Zürich - Servette 0:2 (0:0)
Letzigrund. - 9705 Zuschauer. - SR San.
Tore: 60. Tréand (Lang) 0:1. 62. Eudis (Tréand) 0:2.
Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Djimsiti, Teixeira, Glarner; Buff, Gajic, Schönbächler (46. Pedro Henrique); Drmic (70. Mariani), Gavranovic (65. Chermiti), Jahovic.
Servette: Barroca; Routis, Diallo, Schneider, Ruefli; Pont; Lang, De Azevedo, Pasche, Tréand; Eudis (91. Grippo).
Bemerkungen: Zürich ohne Chiumiento (krank), Benito, Gonçalves, Chikhaoui, Kukeli (alle verletzt oder rekonvaleszent), Kajevic (gesperrt) und Beda (U21), Servette ohne Baumann, Esteban, Gissi, Kusunga, Moubandje, Piccirillo, Pizzinat (alle verletzt) und Kouassi (gesperrt). Verwarnungen: 26. De Azevedo (Foul). 53. Routis (Foul). 56. Gajic (Unsportlichkeit). 77. Buff (Foul). 83. Koch (Foul). 90. Diallo (Foul).

Super League

Datum Spiel Resultat
23.09.14  Basel - Vaduz 19.45
23.09.14  Thun - Luzern 19.45
24.09.14  St. Gallen - Grasshoppers 19.45
24.09.14  Zürich - Aarau 19.45
24.09.14  Sion - Young Boys 20.30
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Zürich 8 6 1 1 17 : 9 19
2. Basel 8 6 0 2 19 : 12 18

3. Thun 8 4 1 3 14 : 12 13
4. Young Boys 8 3 3 2 15 : 11 12

5. Aarau 8 2 4 2 10 : 10 10
6. St. Gallen 8 2 3 3 11 : 13 9
7. Grasshoppers 8 2 2 4 8 : 12 8
8. Sion 8 2 2 4 7 : 11 8
9. Vaduz 8 1 3 4 6 : 12 6

10. Luzern 8 0 5 3 8 : 13 5

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • guschdi brösmeli am 25.11.2012 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sauerei 

    also bickel canepa fringer weg!!!das ist doch eine sauerei wie die den fcz herunter gewirtschaftet haben!!!was ist mit den millionen wo sie in der champions league verdint haben passiert?????mich würde es wunder nehmen was mit geld passiert ist!!

  • Basler am 25.11.2012 08:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    Zürich verliert... Klar darf mal passieren auch gegen Servette, aber bitte nicht 0:2 und ads zu Hause. Tja, ist halt der FCZ...

  • Fczfcz am 24.11.2012 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcz

    Unterirdische Leistung des Fc Zürich. Wenigstens war die Südkurve trotz des miserablen Spiels bis zum Schluss lautstark dabei!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • guschdi brösmeli am 25.11.2012 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sauerei 

    also bickel canepa fringer weg!!!das ist doch eine sauerei wie die den fcz herunter gewirtschaftet haben!!!was ist mit den millionen wo sie in der champions league verdint haben passiert?????mich würde es wunder nehmen was mit geld passiert ist!!

  • Basler am 25.11.2012 08:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    Zürich verliert... Klar darf mal passieren auch gegen Servette, aber bitte nicht 0:2 und ads zu Hause. Tja, ist halt der FCZ...

  • Servettine am 25.11.2012 00:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo SFC

    Endlich wieder Punkte!!!:-) allez servettefc!

  • Fczfcz am 24.11.2012 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcz

    Unterirdische Leistung des Fc Zürich. Wenigstens war die Südkurve trotz des miserablen Spiels bis zum Schluss lautstark dabei!

    • SK am 25.11.2012 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Anderer Film?

      Pfeifft lieber mal ordentlich! Unglaublich wie viel Geduld ihr mit den Flaschen auf dem Rasen habt!

    einklappen einklappen
  • Ck am 24.11.2012 22:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Salaktisch

    Das einzige Highlight war Salatic! Eine Klasse für sich. Wohl das Beste was im Moment auf Schweizer Fussbsllplätzen rummläuft!!!

    • fifi am 25.11.2012 04:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      haha

      Ich konnte lachen.

    einklappen einklappen