Bundesliga

04. Oktober 2017 23:13; Akt: 05.10.2017 04:34 Print

Jupp Heynckes soll neuer Bayern-Trainer werden

Offenbar übernimmt Jupp Heynckes zum vierten Mal das Amt als Bayern-Trainer. Laut der deutschen «Bild»-Zeitung ersetzt der Deutsche den entlassenen Carlo Ancelotti.

storybild

Zurück nach Bayern: Jupp Heynckes übernimmt den FCB. (Bild: Keystone/Steffen Schmidt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jupp Heynckes soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung neuer Trainer des FC Bayern München werden. Der 72-Jährige soll die Equipe des deutschen Rekordmeisters bis zum Saisonende übernehmen.

Die Meldung verbreitete «Bild» online am späten Mittwochabend. Der Verein war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Heynckes würde bei den Bayern zum vierten Mal als Coach in der Verantwortung stehen. Zwischen 1987 und 1991 führte er die Münchner zweimal zum Meistertitel, 2009 war er für fünf Partien zurückgekehrt. In seiner erfolgreichsten Saison auf der Bank des FC Bayern, 2012/2013, schaffte er mit der Mannschaft das Triple aus Meisterschaft, Cupsieg und Champions League. Danach war er von Pep Guardiola abgelöst worden. Seitdem hatte der Trainer keinen weiteren Verein betreut.

Die Münchner hatten sich in der vergangenen Woche von Trainer Carlo Ancelotti getrennt und zunächst Co-Trainer Willy Sagnol interimsmässig übernehmen lassen. Als aussichtsreichster Kandidat auf die Nachfolge von Ancelotti hatte sich in den letzten Tagen der frühere Coach von Dortmund, Thomas Tuchel, herauskristallisiert.

(fur/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tim V. am 04.10.2017 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Juppi

    Was dieser Mann schon alles geleistet hat. Ich hoffe die Bayern schätzen ihn dieses Mal mehr. Super Typ!!

    einklappen einklappen
  • Marco am 04.10.2017 23:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut

    Viel Glück Herr Heynckes mit den Bayern .Obwohl ich diesen Club nicht mag,wünsche ich ihm alles gute.

  • A.M am 04.10.2017 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weiter geht's!

    Wunderschön Jupp. Freut mich sehr, dass er wieder zurück ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thurborusse am 06.10.2017 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trotzdem, viel Glück, Jupp

    So sehr ich den Jupp als Trainer und Menschen schätze, kenne ihn persönlich, diese Entscheidung kann ich nicht nachvollziehen. Er ist auf dem Höhepunkt mit dem Triple abgetreten und hat sich ein Denkmal gesetzt, das ist als Vereinstrainer nicht mehr zu toppen. Wenn jetzt etwas schief läuft, fängt er an, dieses Denkmal zu zerstören. Aber er ist der Typ, der jedem Freund aus der Klemme hilft und wahrscheinlich möchte er den Hoeness nicht hängen lassen.

  • Stolf Ruck am 06.10.2017 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    wahrscheinlich bester Trainer der Welt

    Wenn nicht der beste ehemalige und hoffentlich auch wieder aktuelle Trainer der Welt. Heynckes ! Die beste Lösung von allen möglichen. Erfahren, ruhig, sachlich, erfolgreich, loyal und vor allem bei allen anerkannt. Bayern braucht einen von diesem Kaliber, Die ganzen Modetrainer Pep, Ancelotti, Klopp, Tuchel und Co. sind gut, passen aber einfach nicht an die Isar. Wer Madrid und Bayern zur CL führt, der hat es einfach drauf.

  • Tell am 05.10.2017 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    was interessiert uns eigentlich so ein..

    BULI-Verein...? soll man den Aussagen einiger Beachtung schenken, sind das sowieso alles nur Gurkenvereine einer Gurkenliga... ;) haben doch alle international in der letzten EL/CL Runde verloren... (davon ausgehend, dass eine Liga (unsere - RSL) ewig als Gurkenliga diffamiert wird, obschon ein Vertreter gewann und ein anderer unentschieden spielte... ;)

  • Elte am 05.10.2017 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jupp

    Wer nicht hören will muss fühlen so wird es Jupp ergehen schade mit diesem Engagement wird sein hohes Ansehen leichte Spuren erhalten schade er hätte diesen Job nicht annehmen der Verlierer ist Jupp

  • SWR 3 Hörer am 05.10.2017 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Jupp die Lösung bis Sommer 2018!

    ist aber noch nicht unter Dach und Fach! Jupp braucht noch Gedenkzeit, weil sich auch der Fussball in den letzen 4 Jahren verändert hat