Super League

25. November 2012 11:35; Akt: 25.11.2012 19:03 Print

Thuner Sensationssieg gegen den FCB

Der FC Thun gewinnt zuhause ein ausgeglichenes Spiel gegen den FC Basel 3:2. Anatole Ngamukol zeichnet sich als Doppeltorschütze aus. Mauro Lustrinelli kommt bei seiner Premiere zum ersten Sieg.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder der 17. Runde der Super League.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach sechs sieglosen Runden ringt Thun Meister Basel 3:2 nieder. Zur grossen Figur avanciert Anatole Ngamukol. Der Franzose schüttelt die Bebbi mit seinem zweiten Tor in der 88. Minute endgültig ab.

Ausgerechnet in Thun und gegen einen Gegner, der in den letzten Wochen in die Krise abgeglitten ist und einen Trainerwechsel zu verdauen hatte, endete die Siegserie des FCB. In der Meisterschaft, im Cup und am letzten Donnerstag im Europacup (3:0 gegen Sporting) brillierte der Titelhalter zuletzt, ehe er nun gegen den krassen Aussenseiter enttäuschte und sich eine 2:1-Führung entreissen liess.

Ngamukol als Matchwinner

Thun führte dank einem spektakulären Tor des Franzosen Anatole Ngamukol, der FCB-Keeper Sommer mit einem Schuss aus spitzem Winkel überrascht hatte (5.), früh 1:0. Die Berner Oberländer standen in der Folge gar dicht vor einer 2:0-Führung. Topskorer Ngamukol scheiterte in der 31. Minute solo an Sommer.

Im Gegenzug ermöglichte Fabian Frei dem zuvor passiven Gast den Ausgleich. Und kurz vor der Pause markierte Captain Marco Streller nach einem perfekten Aussenrist-Kunstpass Salahs den neunten Saisontreffer. Der temporäre Vorteil trügte allerdings - Thun trat dominanter auf als die zunächst nur effizienten, in der Schlussphase aber zu passiven Bebbi.

Thun - Basel 3:2 (1:2)
Thun-Arena. - 7042 Zuschauer. - SR Studer.
Tore: 5. Ngamukol (Salamand) 1:0. 32. Fabian Frei (Streller) 1:1. 39. Streller (Salah) 1:2. 64. Wittwer (Hediger) 2:2. 88. Ngamukol 3:2.
Thun: Faivre; Reinmann, Matic, Ghezal (79. Manière), Schirinzi; Hediger, Demiri; Ferreira (54. Zuffi), Salamand (67. Frey), Wittwer; Ngamukol.
Basel: Sommer; Steinhöfer, Schär, Dragovic, Park; Cabral; Salah (76. Alex Frei), Fabian Frei, Diaz (91. Zoua), Stocker (56. David Degen); Streller.
Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Steffen, Cassio, Schindelholz (alle verletzt), Schneuwly (krank), Lüthi (gesperrt), Basel ohne Voser, Jevtic, Pak (alle verletzt). 92. David Degen schiesst an den Aussenpfosten. Verwarnungen: 91. Hediger (Foul), 92. Cabral (Reklamieren), 93. Faivre (Unsportlichkeit).

Super League

Datum Spiel Resultat
25.10.14  Thun - Aarau 0:0 (0:0)
25.10.14  Basel - Sion 1:1 (0:0)
26.10.14  Vaduz - Grasshoppers 1:1 (1:0)
26.10.14  Zürich - St. Gallen 1:1 (0:0)
03.12.14  Luzern - Young Boys 19.45
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Zürich 13 8 3 2 25 : 13 27
2. Basel 13 8 2 3 26 : 17 26

3. St. Gallen 13 6 4 3 22 : 16 22
4. Thun 13 6 4 3 21 : 17 22

5. Young Boys 12 5 3 4 20 : 16 18
6. Aarau 13 3 6 4 14 : 17 15
7. Sion 13 3 4 6 11 : 15 13
8. Grasshoppers 13 3 3 7 14 : 23 12
9. Vaduz 13 2 5 6 9 : 19 11

10. Luzern 12 0 6 6 12 : 21 6

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anonnymous am 25.11.2012 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sensationssieg?

    Bin ja nicht Thunfan, aber hier von einem Sensationssieg zu sprechen ist übertrieben. Nach den jüngsten Spielen war klar, dass sobald einmal ein Schiedsrichter nicht profcb pfeift, der FCb nicht mehr gewinnen wird. Die Luft aus Yakin ist raus. Diese Saison werden wieder altbekannte Kräfte aus Sion und Zürich den Titel untereinander ausmachen...

    einklappen einklappen
  • Andre Dieter am 25.11.2012 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    klarer penalty

    Der Handspenalty war ja mal sowas von klar.. Nicht auszudenken, was in den Medien jetzt los wäre, wenn Thun oder ein anderer Gegner des FCB so benachteiligt worden wäre (Penalty gestohlen).

    einklappen einklappen
  • Adrian Wenger am 25.11.2012 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Schiedrichter benachteiligt Basel...

    Da wurde ein ganz klarer Handpenatly nicht gepfiffen. Die Schiedrichter bevorzugen immer die Gegner welche gegen Basel spielen, das ist ein Skandal. Ohne Schiedsrichter hätten die anderen Mannschaften keine Chance gegen Basel.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • FCB Chlaus am 26.11.2012 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Der Pot gehört uns auf sicher!

    Thun hat gestern gut gekämpft und sehr effizient gespielt. Trotzdem ist für mich klar, dass der FCB am Ende der Saison wieder den Pot in Händen halten wird. Nun mal ehrlich, wer wird dem FCB nach dem 4:0 Sieg über den Leader noch streitig machen wollen?

  • fifi am 26.11.2012 03:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein modefan!

    Typisch, pfeift der schiri falsch für Basel, heisst es immer Baslerbonus. Dieses mal wurde ein klares Hands für Basel nicht gepfiffen und alle sagen, dass sie schlechter waren und nur dank den schiris gewinnen... ganz ehrlich, schaut euch die spiele doch bitte an, wenn ihr sie unbedingt Kommentieren müsst! Keine der beiden Mannschaften war unterlegen. Unterhaltsames und ausgeglichenes spiel.

  • Dani am 25.11.2012 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dummheit schützt vor Stafe nicht

    Vorsprung halten mit so einer Abwehr!! Ich muss sagen war eine taktische Meisterleistung von Yakin. Wird woll nicht das letztemal sein. Back to the Roots vom Italienischem Fussball, nur die hatten die Verteidigung dafür. Kompliment an Thun, fasst alles richtig gemacht.

  • SGSG am 25.11.2012 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sensationssieg?!

    warum ein sensationssieg?- also ich frag mich wirklich wieso der fcb immer überbewertet wird..

    • SlickRick am 25.11.2012 23:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ganz einfach...

      ...weil der FCB das mit Abstand höchste Budget zur Verfügung hat. Thun 6.5 Mio. das ist schon beachtlich. Wer sich aber als Basel-Fan dermasen darüber ergötzen kann, dass der FCB die Nummer 1 ist in der Schweiz, der hat sehr bescheidene Erwartungen. Der FCB sollte langsam mal auf internationaler Ebene was reissen. Sie hätten alles, um dort mal einen Titel zu holen. Die heimische, eigentlich unbedeutende, Liga dollte im Vorbeigehen gewonnen werden. Leider fehlt die Konkurrenz in der CH, damit Basel mehr gefordert wird und sich stetig steigern kann. 60% reichen halt in 95% der Spiele.

    • Beat Nik am 26.11.2012 00:25 Report Diesen Beitrag melden

      FCB ist schon stark

      Na ja, 31 Tore in 17 Spielen? Der FCB ist also in jedem Spiel für mind. 1,8 Tore gut. Da ist es schon eine Sensation, wenn Thun mit 19 Toren aus 17 Spielen, dagegen halten kann!

    • Mike am 26.11.2012 10:30 Report Diesen Beitrag melden

      @SlickRick

      International einen Titel holen? Der FC Bayern versucht sich schon seit 2001 daran, und nun raten sie mal wieviel höher das Budget des Deutschen FCB gegenüber des Schweizer FCB ist? Mir scheint da haben einige den Sinn der Realität völlig aus den Augen verloren. Ich kann mich als FCB Fan sehr wohl über nationale Titel freuen. Liegt wohl auch daran dass ich mich noch gut an die 80er und 90er Jahre erinnern kann.

    • SlickRick am 26.11.2012 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mike

      Da haben Sie natürlich recht! Ich spreche auch nicht von der Champions League. In der Europa League sollte man ein Wörtchen mitreden können. Das muss, auch unter Berücksichtigung der finanziellen Mittel, das Ziel sein. Man bezahlt ja seinem besten Stürmer nicht 1.7 Mio. pro Saison, damit er gegen Thun und St.Gallen ein paar Tore schiesst. Leider kann der FCB an seinem nationalen Spielbetreib nicht wachsen. Ansonsten wäre für diesen Club auch internat. einiges drin. Z.I. Ich bin absolut pro FCB! Aber ich finde, man darf die Ziele ruhig ein wenig höher stecken. Sie hätten alles.

    • Ro Ber To am 26.11.2012 22:08 Report Diesen Beitrag melden

      Grössenwahn in Boosel

      Mir k0mmt es langsam so vor, als sein Basel das iPhone der Super League. Sicher einzigartig, am meisten Fans, aber lange nicht so gut wie seine Anhänger denken.

    einklappen einklappen
  • Anonnymous am 25.11.2012 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sensationssieg?

    Bin ja nicht Thunfan, aber hier von einem Sensationssieg zu sprechen ist übertrieben. Nach den jüngsten Spielen war klar, dass sobald einmal ein Schiedsrichter nicht profcb pfeift, der FCb nicht mehr gewinnen wird. Die Luft aus Yakin ist raus. Diese Saison werden wieder altbekannte Kräfte aus Sion und Zürich den Titel untereinander ausmachen...

    • j.marti am 25.11.2012 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      schiribonus

      einer der mir aus der sehle spricht :D Basel hat nur mit dem schiri eine chance sonst wären die dort wo der fc thun steht so 2.letzter !

    • Paulo am 25.11.2012 22:06 Report Diesen Beitrag melden

      @Anonnymous

      Lächerlicher Kommentar. Altbekannte Kräfte? Sions letzte Meisterschaft liegt gefühlte 15 Jahre zurück und die Fussballprovinz Züich muss aufpassen, sonst kann es sein dass sie nächtes Jahr nur noch eine Mannschaft in der Superleague hat. Nur so nebenbei, dem FCB wurde heute ein klarer Elfer nicht gegeben. Wir heulen aber nicht rum. Verdient wäre es auch nicht gewesen. An den vierten Titel in Folge für den FCB habe ich trotzdem keine Zweifel, auch deshalb weil die Konkurrenz ganz einfach viel zu schwach ist.

    • sg am 26.11.2012 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      sensation

      die einzige sensation ist doch der fcsg:)

    einklappen einklappen