Bundesliga

01. Dezember 2012 17:20; Akt: 01.12.2012 21:25 Print

Bayern hält Dortmund auf Distanz

In der 15. Runde der Bundesliga verkürzt Leverkusen den Abstand auf Bayern München. Während die Werkself siegt, trennt sich der Rekordmeister 1:1 von Titelverteidiger Dortmund.

Bildstrecke im Grossformat »
Marko Arnautovic schiesst bei Werders Sieg in Hoffenheim drei Tore. Hoffenheim-Coach Markus Babbel steht das Wasser nach der vierten Pleite in Folge bis zum Hals. Wolfsburg kommt gegen Hamburg nicht über ein 1:1 hinaus. Hier muss Nati-Keeper Diego Benaglio den Gegentreffer durch Maximilian Beister hinnehmen. Hamburg und Wolfsburg bringt das Remis nicht viel. Die Norddeutschen sind weiter im Mittelfeld, Wolfsburg knapp über dem Strich klassiert. Freude sieht anders aus: Die Bayern nach dem 1:1 gegen Dortmund. Dem BVB gelang der späte Ausgleich. Dortmund bleibt aber 11 Zähler hinter den Bayern. Chance vertan. Martinez versuchts per Kopf. Ein Flitzer hatte auch noch seinen Auftritt. Toni Kroos brachte die Bayern in Führung. Weidenfeller in Action. Viel Pech: holger Badstuber scheidet verletzt aus. Jürgen Klopp: Wie immer voll dabei. Toni Kroos: Dieses Mal hats nicht geklappt. Kein Sieger zwischen Schalke und Gladbach. Zum Schweizer Duell kams ebenfalls nicht. Weder Barnetta noch Xhaka kamen zum Einsatz. Lucien Favre kann mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Leverkusen bleibt auf Rang 2. Stefan Kiessling besorgte den Treffer des Tages. Glücklicher Sieg für Stuttgart: 1:0 gegen Greuther Fürth. Der Aufsteiger damit neu Letzter. Eintracht Frankfurts Spieler versuchen erfolglos, den Ball am Überqueren der Torlinie zu hindern. Nando Rafael trifft für Fortuna Düsseldorf. Stefano Celozzi und Ken Ilseo im Zweikampf, den Fortunas Ilseo gewinnt. Rafael jubelt nach seinem Goal. Der Torjubel blieb Fortuna Düsseldorfs Spielern vorbehalten. Zum Beispiel Oliver Fink und Andreas Lambertz ... ... oder Fink, Johannes van den Bergh und Lambertz. Eintracht Frankfurts Goalie Kevin Trapp muss den gegnerischen Jubel viermal über sich ergehen lassen.

Die besten Bilder der 15. Runde der Bundesliga.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Bayern München hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Bundesliga nicht weiter ausbauen können. Der Rekordmeister kommt im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund nicht über ein 1:1 hinaus.

Nachdem Toni Kroos (67. Minute) den Herbstmeister in Führung geschossen hatte, gelang Mario Götze (74.) der letztendlich verdiente Ausgleich für den BVB. Damit bleibt es beim Elf-Punkte-Vorsprung der Münchner auf Titelverteidiger Dortmund.

In der Begegnung zog sich Bayerns Verteidiger Holger Badstuber einen Kreuzbandriss zu. Badstuber, der wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel im Oktober bereits drei Wochen hatte pausieren müssen, verdrehte sich bei einem unglücklichen Zweikampf mit Mario Götze ohne Schuld des BVB-Spielers das Knie. Er fällt mehrere Monate aus.

Zwei Punkte näher an München, das ohne den Schweizer Xherdan Shaqiri (Ersatz) antrat, rückte Bayer Leverkusen. Mit dem 1:0 über Nürnberg feierte Bayer bereits den vierten Sieg nacheinander.

Leverkusen siegt, Schalke nur Remis

Leverkusen bleibt erster Bayern-Verfolger. Der Werksklub siegt gegen Nürnberg mit 1:0 dank einem Tor von Stefan Kiessling in der 37. Minute. Dank dem sechsten Sieg in den letzten sieben Bundesliga-Partien bleibt Bayer damit auf Rang 2.

Punkte eingebüsst hat dagegen Schalke 04. Die Knappen müssen sich gegen Borussia Mönchengladbach zu Hause mit einem 1:1 begnügen. Lucien Favres Team trat extrem defensiv auf und nutzte die erste einigermassen gute Chance in der 62. Minute gleich zum Führungstor durch Igor de Camargo. Julian Draxler verhinderte die Pleite mit einem glücklichen Treffer in der 86. Minute. Auf Rang 6 liegt neu Mainz, das gegen Hannover in Unterzahl zu einem Last-Minute-Sieg kommt.

Am Tabellenende wartet Greuther Fürth weiterhin auf den ersten Heimsieg im Oberhaus (0:1 gegen Stuttgart) und Augsburg kommt mit einem 1:1 gegen Freiburg auch nicht wirklich näher an den Barrageplatz.

Das Spitzenspiel der Runde zwischen Herbstmeister Bayern München und Titelverteidiger Borussia Dortmund steigt um 18.30 Uhr.


Bundesliga, 15. Runde

Bayern München - Borussia Dortmund 1:1 (0:0)
71'000 Zuschauer.
Tore: 67. Kroos 1:0. 74. Götze 1:1.
Bemerkung: Bayern ohne Shaqiri (Ersatz).

Schalke - Borussia Mönchengladbach 1:1 (0:0)
61'673 Zuschauer (ausverkauft).
Tore: 62. De Camargo 0:1. 86. Draxler 1:1.
Bemerkungen: Schalke ohne Barnetta, Mönchengladbach ohne Xhaka (beide Ersatz).

Bayer Leverkusen - Nürnberg 1:0 (1:0)
29'325 Zuschauer.
Tor: 37. Kiessling 1:0.
Bemerkung: Nürnberg mit Klose.

Mainz - Hannover 2:1 (1:1)
28'277 Zuschauer.
Tore: 10. Nicolai Müller 1:0. 29. Schulz 1:1. 89. Szalai 2:1.
Bemerkungen: Hannover mit Eggimann, ohne Nikci (Ersatz). 49. Rote Karte gegen Mainz-Goalie Wetklo (Hands ausserhalb des Strafraums).

Augsburg - Freiburg 1:1 (1:1)
27'144 Zuschauer.
Tore: 9. Werner 1:0. 28. Schmid 1:1.
Bemerkung: Freiburg ohne Ferati (nicht im Aufgebot).

Greuther Fürth - Stuttgart 0:1 (0:1)
17'443 Zuschauer.
Tor: 45. Okazaki 0:1.
Bemerkung: 45. Fürths Goalie Hesl wehrt Foulpenalty von Ibisevic ab, Okazaki verwertet den Abpraller per Kopf. 53. Rote Karte gegen Tasci (Stuttgart/Foul).

1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
17.04.14  Eintracht Frankfurt - Hannover 96 2:3
19.04.14  Borussia Dortmund - Mainz 4:2
19.04.14  Werder Bremen - Hoffenheim 3:1
19.04.14  SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 4:2
19.04.14  Augsburg - Hertha Berlin 0:0
19.04.14  Eintracht Braunschweig - Bayern München 0:2
19.04.14  Hamburger SV - Wolfsburg 1:3
20.04.14  Nürnberg - Bayer Leverkusen 15.30
20.04.14  VfB Stuttgart - Schalke 04 17.30
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 31 26 3 2 84 : 20 81
2. Borussia Dortmund 31 20 4 7 71 : 34 64
3. Schalke 04 30 17 7 6 56 : 38 58

4. Wolfsburg 31 16 5 10 56 : 46 53

5. Bayer Leverkusen 30 16 3 11 50 : 37 51
6. Borussia Mönchengladbach 31 14 7 10 54 : 39 49
7. Mainz 31 14 5 12 46 : 49 47

8. Augsburg 31 12 7 12 41 : 45 43
9. Hoffenheim 31 10 10 11 67 : 66 40
10. Hertha Berlin 31 10 8 13 38 : 42 38
11. Werder Bremen 31 9 9 13 37 : 59 36
12. Eintracht Frankfurt 31 9 8 14 39 : 53 35
13. SC Freiburg 31 9 8 14 39 : 54 35
14. Hannover 96 31 10 5 16 41 : 57 35
15. VfB Stuttgart 30 7 7 16 45 : 58 28

16. Hamburger SV 31 7 6 18 47 : 65 27

17. Nürnberg 30 5 11 14 35 : 58 26
18. Eintracht Braunschweig 31 6 7 18 28 : 54 25

(fox)