Zidane-Nachfolger

12. Juni 2018 17:09; Akt: 13.06.2018 16:52 Print

Lopetegui wird neuer Real-Trainer

Das kommt überraschend: Der spanische Nationaltrainer Julen Lopetegui beerbt bei den Königlichen Zinédine Zidane als Coach.

Bildstrecke im Grossformat »
Nachhallender Personalwechsel: Julen Lopetegui beerbt Zidane bei Real Madrid. Lopetegui unterschreibt bei den Königlichen einen Dreijahresvertrag. Das passt dem spanischen Verband... ...überhaupt nicht in den Kram. Er entlässt Lopetegui kurz vor WM-Beginn. Sportdirektor Fernando Hierro übernimmt nun die spanische Nationalmannschaft beim Turnier in Russland. Dies gab der Verband am Mittwoch via Twitter bekannt, nachdem er sich kurz zuvor von Lopetegui getrennt hatte. Der 50-jährige ehemalige Internationale hatte bisher nur den Zweitligisten Real Oviedo trainiert. Hierro wird die Spanier zum ersten Mal am Freitag in Sotschi gegen Europameister Portugal betreuen – eine happige Aufgabe. Nächste Saison stehen sich Lopetegui (l.) und Gerard Piqué (Barcelona) in den Clásicos gegenüber. Die WM-Qualifikation schlossen die Spanier unter Lopetegui erfolgreich ab. Sie holten in zehn Spielen neun Siege und ein Unentschieden. Hier beim Handshake mit Italiens Trainer Gian Piero Ventura (r.) nach dem 1:1-Unentschieden in Turin. Von 2011 bis 2014 war der Spanier für verschiedene spanische U-Mannschaften zuständig. Zuvor arbeitete er bereits bei Real Madrid als Leiter der Scouting-Abteilung und eine Saison als Coach der zweiten Mannschaft der Königlichen. Seine bisher einzigen Erfahrungen als Trainer einer ersten Mannschaft eines Vereins sammelte er beim FC Porto. Von 2014 bis Januar 2016 war er in Portugal tätig. Hier begrüsst er den damaligen Chelsea-Trainer José Mourinho. Nach dem Ausscheiden in der Champions-League-Gruppenphase und einigen negativen Ergebnissen in der heimischen Liga wurde er beim Traditionsclub entlassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch vor Beginn der Fussball-WM in Russland hat Real Madrid den Nachfolger für den abgetretenen Zinédine Zidane gefunden. Der spanische Nationalcoach Julen Lopetegui wechselt nach der WM zum Champions-League-Sieger.

Real Madrid bestätigte, dass Lopetegui einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat. Der 51-jährige frühere Goalie trainierte verschiedene Junioren-Nationalteams Spaniens und den FC Porto, bevor er 2016 als Nachfolger von Vicente Del Bosque die A-Nationalmannschaft übernahm.

Rückkehr zu den Königlichen

Bereits als Spieler hatte Lopetegui bei Real Madrid unter Vertrag gestanden. Mit den «Königlichen» gewann er 1990 die spanische Meisterschaft, allerdings als Nummer 2 hinter Francisco Buyo.

Zidane hatte nach dem gewonnenen Champions-League-Final gegen Liverpool überraschend seinen Rücktritt bekannt gegeben. Der Franzose hatte mit Real dreimal in Serie die wichtigste Clubtrophäe der Welt gewonnen.


Video: Julen Lopetegui wird neuer Trainer von Real Madrid


Spaniens Nationalcoach beerbt nach der WM Zinédine Zidane bei den Königlichen. (Video: Tamedia)

(ddu/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mister X am 12.06.2018 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Wünsche Lopetegui viel Glück. Das Erbe von Zidane anzutreten ist wahrlich nicht einfach. Speziell erwarten die Madrilen nach den vier CL-Titeln in den letzten fünf Jahren wieder einmal ein konstantes Auftreten in der Liga, welches mit dem Titel gekürt werden sollte. Daran wird er wohl gemessen.

    einklappen einklappen
  • ewwwewe am 13.06.2018 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    Messi-Lopetegui

    witzig. Vor ein paar Wochen hat Lopetegui bereits zum x. Mal gesagt, dass Messi der beste Spieler aller Zeiten sei. Wird Ronaldo nicht gefallen xD

  • Miruna am 13.06.2018 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht leicht

    Kein Trainer hat es leicht bei Real Madrid, ich wünsche ihm viel Glück!

Die neusten Leser-Kommentare

  • ronaldo am 13.06.2018 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    go home

    sehr gut! bleibt zu hoffen, dass er sich mit spanien früh aus dem turnier verabschieden möchte, damit er die nächste saison vorbereiten kann. je früher diese tierquäler nation ausscheidet, desto besser!

    • Migros Fred am 13.06.2018 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Respekt kennst du nicht?

      Man muss gehörig naiv und respektlos sein, um so was schreiben zu können. Die Spieler und Trainer werden Profi genug und respektvoller sein wie du, um eine gute WM zu spielen, was sie auch werden. Gewisse Real Bueblis sind sogar noch primitiv und glauben wegen Ronaldo und Real die Besten zu sein, was so nicht stimmt. Ich hoffe auch du wirst den nötigen Respekt noch lernen, wirst wohl noch lange Zeit haben.

    einklappen einklappen
  • Miruna am 13.06.2018 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht leicht

    Kein Trainer hat es leicht bei Real Madrid, ich wünsche ihm viel Glück!

  • ewwwewe am 13.06.2018 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    Messi-Lopetegui

    witzig. Vor ein paar Wochen hat Lopetegui bereits zum x. Mal gesagt, dass Messi der beste Spieler aller Zeiten sei. Wird Ronaldo nicht gefallen xD

  • rhzh am 12.06.2018 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kennt man nicht anderst

    Waren noch Nie die intelligentisten, die Südländer.? Haben übrigens auch die meisten Schulden, die Südländer, in ganz Europa.

    • Puyol am 12.06.2018 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rhzh

      Dafür wissen sie wie man herzlich ist und wie man lebt, was die Schweizer ja nicht so beherrschen.

    • Italiano am 13.06.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr intelligent

      Wir haben Schulden und die Anderen bezahlen. Intelligenter geht es kaum.......

    einklappen einklappen
  • Mister X am 12.06.2018 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Wünsche Lopetegui viel Glück. Das Erbe von Zidane anzutreten ist wahrlich nicht einfach. Speziell erwarten die Madrilen nach den vier CL-Titeln in den letzten fünf Jahren wieder einmal ein konstantes Auftreten in der Liga, welches mit dem Titel gekürt werden sollte. Daran wird er wohl gemessen.

    • acko am 12.06.2018 17:37 Report Diesen Beitrag melden

      Schade

      Ich hätte GUTI gerne auf dem Trainerstuhl gesehen! Er ist seit 20 Jahren bei Real tätig Spieler/Trainer!

    • Branko am 12.06.2018 18:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Acko

      Guti ist noch zu unerfahren, er trainiert die u19 zur Zeit. Zizou war im Vergleich zu Guti bei der Castilla & Co. unter Ancelotti. Guti soll zu Murcia und dan in paar Jahren wird er bei Real Trainer sein ;)

    einklappen einklappen