Europa League

22. Februar 2018 21:11; Akt: 22.02.2018 23:20 Print

Out für Favre mit Nice – Dortmund kommt weiter

OGC Nice ist in der Europa League früh gescheitert. Nach der 2:3-Heimniederlage vor einer Woche setzte es in den 1/16-Finals auswärts gegen Lokomotive Moskau ein 0:1 ab.

storybild

Mario Balotelli und Lucien Favre scheitern mit Nice an Lokomotive Moskau. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In diesem Jahr wollte Lucien Favre in der Europa League weit kommen. Anders als in der letzten Saison, als er in den internationalen Spielen mehrheitlich Ersatzleute nominierte und Nice schon in der Gruppenphase scheiterte, war der Europacup diesmal für Favre eines der wichtigeren Ziele.

Gegen Lokomotive Moskau stand bei Nice in beiden Spielen das beste Personal auf dem Platz. Doch die Franzosen verloren auch im Rückspiel. Das entscheidende Tor erzielte der 33-jährige russische Internationale Igor Denisow schon nach einer halben Stunde.

In der Folge war Nice zwar spielbestimmend, doch der Offensive um den italienischen Mittelstürmer Mario Balotelli wollte trotz vielen Abschlüssen kein Tor gelingen - Balotelli traf zweimal lediglich die Latte. Entscheidend für das Ausscheiden war letztlich das Hinspiel, das Nice trotz früher 2:0-Führung noch 2:3 verloren hatte.

So enttäuschend das frühe Ausscheiden für Nice ist, unerwartet kam es nicht. Mit Lokomotive Moskau erhielt der Neunte der Ligue 1 einen starken Gegner zugelost. Die «Schelesnodoroschniki» («Eisenbahner») führen das heimische Championat nach der Vorrunde mit acht Punkten Vorsprung auf den Liga-Krösus Zenit St. Petersburg an.

Leipzig mit Zittern weiter, Dortmund reicht ein Unentschieden

RB Leipzig qualifizierte sich gegen Napoli trotz komfortablem Vorsprung aus dem Hinspiel (3:1) nicht ohne Zittern für die Achtelfinals. Der Bundesligist verlor das Heimspiel gegen den Serie-A-Leader 0:2 und war am Ende noch ein Gegentor vom Ausscheiden entfernt. Der Pole Piotr Zielinski sowie Captain Lorenzo Insigne trafen für Napoli. Dessen Trainer Maurizio Sarri nominierte diesmal im Gegensatz zum Hinspiel mehrheitlich sein Stammpersonal. Die spielerischen Gewichte verschoben sich dadurch zwar zugunsten der Italiener, zu mehr als einem hübschen Muster ohne Wert reichte es aber nicht.

Auch das zweite deutsch-italienische Duell endete mit einem erzitterten Weiterkommen des Bundesligisten. Borussia Dortmund stand gegen Atalanta Bergamo bis zur 83. Minute vor dem Ausscheiden, weil Verteidiger Rafael Toloi die Italiener früh in Führung gebracht und den Rückstand aus dem Hinspiel (2:3) wettgemacht hatte. Dann traf der eingewechselte Marcel Schmelzer nach einem Fehler von Atalantas Keeper Etrit Berisha zum 1:1.

Für den Serie-A-Mittelfeldklub Atalanta war das Ende auch deshalb bitter, weil er bereits das Hinspiel erst durch ein Tor in der Schlussphase verloren hatte. Damals fiel der entscheidende Treffer der Dortmunder in der Nachspielzeit.

Matchwinner für den BVB war nicht nur Schmelzer sondern auch Roman Bürki. Wenige Minuten vor dem Ausgleich verhinderte der Schweizer Keeper bei einem Konter Atalantas gegen Alejandro Papu Gomez das zweite Gegentor, das wohl das Ende der Dortmunder Hoffnungen bedeutet hätte.

Resultate im Überblick:

Atlético Madrid* - FC Kopenhagen 1:0 (1:0). - Tor: 7. Gameiro 1:0. - Hinspiel: 4:1.

RB Leipzig* - Napoli 0:2 (0:1). - 36'163 Zuschauer. - Tore: 33. Zielinski 0:1. 86. Insigne 0:2. - Bemerkung: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz) und Coltorti (nicht im Aufgebot). - Hinspiel: 3:1.

Lokomotive Moskau* - Nice 1:0 (1:0). - 25'000 Zuschauer. - Tor: 30. Denisow 1:0. - Hinspiel: 3:2.

Viktoria Pilsen* - Partizan Belgrad 2:0 (0:0). - Hinspiel: 1:1.

Sporting Lissabon* - Astana 3:3 (1:1). - Hinspiel: 3:1.

Lazio Rom* - FCS Bukarest 5:1 (3:0). - Hinspiel: 0:1.

Zenit St. Petersburg* - Celtic Glasgow 3:0 (2:0). - Hinspiel: 0:1.

Dynamo Kiew* - AEK Athen 0:0. - Hinspiel: 1:1.

Villarreal - Olympique Lyon* 0:1 (0:0). - Hinspiel: 1:3

Sporting Braga - Olympique Marseille* 1:0 (1:0) 0:3

Salzburg* - San Sebastian 2:1 (1:1) 2:2

Atalanta Bergamo - Borussia Dortmund* 1:1 (1:0) 2:3

Arsenal* - Östersund 1:2 (0:2) 3:0

Milan* - Ludogorez Rasgrad 1:0 (1:0) 3:0

Athletic Bilbao* - Spartak Moskau 1:2 (0:1) 3:1

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • BNA 1972 am 22.02.2018 23:28 Report Diesen Beitrag melden

    ....Atalanta Bergamo

    Trotzdem...Danke für die schönen Emotionen in Lyon, Liverpool und Dortmund. Grazie !!!!

  • fassbar am 23.02.2018 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Un

    Roman Bürki als Matchwinner zu bezeichnen, zeugt von hohem Sachverstand...

    einklappen einklappen
  • unglaublich am 23.02.2018 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    Atalanta Bergamo 50Millionen Umsatz Borussia Dortmund 400Millionen Umsatz. Den Rest überlasse ich euch. Auf dem Platz hat man kein unterschied festgestellt, im Gegenteil Atalanta hat zt. das vermeintlich grössere Dortmund auseinander genommen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • SCBern am 24.02.2018 03:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nice

    schade das nice ausgeschieden ist auch für favré! lernen aus der match analiese und vorwärts schauen weiter geht es.

  • Theorie & Praxis am 23.02.2018 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöns wuchenend

    Ich weiss nicht wer mehr überbewertet ist, bvb, favre oder der fliegenfänger gürki.

    • Tango am 23.02.2018 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Theorie & Praxis

      Bürki hat gestern den BVB das weiterkommen in der EL gesichert...

    • Theorie & Praxis am 23.02.2018 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tanga

      Ja richtig. Vor allem beim 1:0 von atalanta hat er ganz gut ausgesehen oder beim hinspiel beim ersten gegentor.

    einklappen einklappen
  • fassbar am 23.02.2018 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Un

    Roman Bürki als Matchwinner zu bezeichnen, zeugt von hohem Sachverstand...

    • Bendo am 23.02.2018 09:01 Report Diesen Beitrag melden

      Goali

      Langsam wird es nicht mehr tragbar was gürki jede woche an böcke schiesst.

    • ruedi 12 am 23.02.2018 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bendo

      in einer Zeitlupe schön zu sehen wie der Stürmer bürkis arme wegdrückt!

    einklappen einklappen
  • unglaublich am 23.02.2018 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    Atalanta Bergamo 50Millionen Umsatz Borussia Dortmund 400Millionen Umsatz. Den Rest überlasse ich euch. Auf dem Platz hat man kein unterschied festgestellt, im Gegenteil Atalanta hat zt. das vermeintlich grössere Dortmund auseinander genommen.

    • Heidi am 23.02.2018 08:05 Report Diesen Beitrag melden

      Aber wahr

      Unglaublich. Demnach müsste city ja seit jahren cl sieger sein. Lieber mit curling beschäftigen. Da wird der sachverstand hoffentlich höher sein.

    • Lederkugel am 24.02.2018 11:23 Report Diesen Beitrag melden

      alles relativ

      Die Menge des Geldes ist nicht immer der Garant für Erfolge - s. Madrid...

    einklappen einklappen
  • unglaublich am 23.02.2018 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    Das grosse Atalanta Bergamo hat dem kleinen Borussia Dortmund vorgeführt. Von wegen Bundesliga top Liga.....

    • Ralph am 23.02.2018 07:35 Report Diesen Beitrag melden

      experte

      Äh, wer ist weitergekommen? Sie sind ja ein super experte (mit Absicht klein geschrieben)

    • pavel am 23.02.2018 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unglaublich

      korrekt, ohne das immer präsente deutsche dusel wäre der bvb draussen, und zwar verdient! grosses lob an die italiener, super team!

    • 1900 am 23.02.2018 07:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unglaublich

      Vorgeführt?? Aber schiesst nur ein Tor.. Bergamo und Napoli RAUS...hehe...

    • unglaublich am 23.02.2018 08:11 Report Diesen Beitrag melden

      aber wahr

      @1900....Euer Tor hat der Torhüter von Atalanta selbst geschossen und Napoli hat eine Provinzstadt Mentalität. Sie sind bewusst aus allen Kompetitionen rausgeflogen. Sie konzentrieren sich ausschliesslich nur für den Meistertitel. Sollte diese Rechnung nicht aufgehen, dann fängt der SSC Napoli nächstes Jahr wieder von NULL an. Die Mannschaft wird auseinanderfallen. Es werden wieder Jahre vergehen bis sie wieder auf dem heutigen Niveau sein werden.

    • 1900 am 23.02.2018 08:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unglaublich

      1900 hat nichts mit 1909 zu tun... Dann kannst du ja nur HOFFEN das Napoli nicht weiter durchstartet.. Sonst geht dein Juventus diese Saison leer aus...;-)

    • unglaublich am 23.02.2018 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      aber wahr

      @1900...schon möglich. Man kann nicht immer gewinnen. Juventus Turin hat alles und viel gewonnen was es zu gewinnen gibt und gehört zu den Erfolgreichsten Fussballclubs der Welt. Ein Traditionsverein und ein Familien- Unternehmen seit 121 Jahren. Das kann man von Dortmund oder Napoli wohl nicht behaupten.

    • Zusuf G. am 23.02.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      Borusse

      @unglaublich Dortmund hat ebenfalls alles und viel gewonnen. Und ich kann mich noch sehr gut auf das Zusammentreffen im CL Finale in München erinnern als ein gewisser Lars R. Juve die Tränen und dem BVB die Freudentränen beschwerte.

    • unglaublich am 23.02.2018 11:14 Report Diesen Beitrag melden

      aber wahr

      @Zusuf G.....alles gewonnen???...1 Champion League...4 De Pokal... 1 Intercontinental...5 De Supercup...und nur 8 Meistertitel ???...Übrigens, es fehlen noch mehrere Internationale Titel wie zb. den Uefa Cup oder den Europa Supercup.Vergleiche das mal mit Juventus Turin bitte. Dann kann man wieder darüber reden. Übrigens, die Statistik gegen Dortmund steht auf der Seite von Juve. Als gewisser Roberto Baggio Dortmund rausgeschmissen hat...schon vergessen ?

    einklappen einklappen