Sieben Jahre später

20. November 2012 07:34; Akt: 20.11.2012 08:24 Print

Ronaldinhos Doppel-Tunnel zum Ausgleich

Vor sieben Jahren geschah etwas Unfassbares: Ronaldinho erhielt im Barça-Trikot Applaus im Stadion von Real Madrid. Praktisch pünktlich zum Jahrestag zeigt er jetzt einen weiteren speziellen Treffer.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Ronaldinho Ausgleich in letzter Minute. (Quelle: YouTube/2012Brasileirao) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?

Diesen Moment wird kein Ronaldinho-Fan je vergessen: Am 19. November 2005 zerlegte der Brasilianer während seiner Blütezeit im Trikot von Barcelona den Erzrivalen Real Madrid im Santiago Bernabéu. Ronaldinho erzielte damals zwei Traumtore und zeigte eine derart starke Leistung beim 3:0-Erfolg seines Teams, dass nach dem zweiten Tor des Angreifers selbst die Real-Fans dem eigentlich verhassten Star applaudierten (Video unten). Dieses Kunststück schaffte bisher einzig Diego Armando Maradona 1984.

Ronaldinho gehört zwar nicht mehr zu den besten Fussballern der Welt, doch fast auf den Tag genau sieben Jahre später gelingt ihm wieder eine spektakuläre Darbietung. Am 18. November gleicht er in der Nachspielzeit für seinen Klub Atlético Mineiro gegen Atlético GO zum 2:2 aus. Sein Schuss zischt dabei zwei Gegnern zwischen den Beinen hindurch. Ein Doppel-Tunnel ins Glück sozusagen.

Wie weiter mit Ronaldinho?

Die Fans – allerdings die eigenen Heim-Fans – im Stadion vergöttern Ronaldinho auch dieses Mal. Unzählige Plakate mit «Fica Ronaldinho!» (Bleib Ronaldinho) werden in die Luft gestreckt und entsprechende Sprechchöre ertönen erneut im Stadion Independência. Denn noch ist nicht klar, was der mittlerweile 32-Jährige in der nächsten Saison macht. Dabei erfreut sich der Altstar einer derart guten Form, dass gar Stimmen laut werden, er solle die Seleção an der Heim-WM 2014 anführen.


Ronaldinhos Tore und der Applaus der Real-Fans am 19. November 2005 (Quelle: YouTube)

(fox)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mario Götze am 20.11.2012 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "'Riesenkiste""

    dieses Tor könnte auch in der Super League geschossen worden sei. Was soll daran spektakulär sein ...??

  • Giovi am 20.11.2012 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    auch Del Piero applaudiert

    Real Fans bekannt für Applaus für die Gegner. Del Piero drufte das auch vor ein paar Jahren miterleben. Eine Standing Ovation für seine starke Leistung.

    einklappen einklappen
  • Dan The Man am 20.11.2012 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Top 10 Fussballspieler aller Zeiten!

    Nur weil Ronaldinho in der bras. Liga spielt und nicht mehr für die Nati aufgeboten wird, soll er nicht mehr zu den besten Fussballspielern der Welt gehören? Sehr amüsant... Fakt ist, was Ballbehandlung und Präzision angeht, gab es seit Maradona kein Spieler mehr, der trickreicher mit dem runden Leder umzugehen wusste als Ronaldinho. Er hat dem Jogo Bonito seine Bedeutung verliehen und zelebriert den Fussball in seiner schönsten Form. Und obwohl er nie eine Tormaschine war, gehört er für mich klar zu den Top 10 der besten Spieler aller Zeiten, übrigens deutlich for CR7!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nils am 21.11.2012 00:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zizou

    Ronaldinho ist einer der besten, aber ganz oben ist ganz klar Zidane!

  • Mario Götze am 20.11.2012 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "'Riesenkiste""

    dieses Tor könnte auch in der Super League geschossen worden sei. Was soll daran spektakulär sein ...??

  • Dan The Man am 20.11.2012 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Top 10 Fussballspieler aller Zeiten!

    Nur weil Ronaldinho in der bras. Liga spielt und nicht mehr für die Nati aufgeboten wird, soll er nicht mehr zu den besten Fussballspielern der Welt gehören? Sehr amüsant... Fakt ist, was Ballbehandlung und Präzision angeht, gab es seit Maradona kein Spieler mehr, der trickreicher mit dem runden Leder umzugehen wusste als Ronaldinho. Er hat dem Jogo Bonito seine Bedeutung verliehen und zelebriert den Fussball in seiner schönsten Form. Und obwohl er nie eine Tormaschine war, gehört er für mich klar zu den Top 10 der besten Spieler aller Zeiten, übrigens deutlich for CR7!

    • Flying Uwe am 21.11.2012 12:03 Report Diesen Beitrag melden

      ......

      *vor aber sonst bin ich einverstanden ;)

    • Hecht/Dieter am 21.11.2012 14:55 Report Diesen Beitrag melden

      Jogo Bonito Liebhaber

      Dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Nur eine Ergänzung: ..besser noch als Maradonna. Ronaldinho ist vielleicht nicht der größte was die Titel angeht, aber der Beste aller Zeiten.

    • Ronaldinho10 am 21.11.2012 19:12 Report Diesen Beitrag melden

      Ronaldinho Gaucho

      @ Hecht/Dieter: Auf die Titel bezogen. Champions League Sieger, Spanischer Meister, Cupsieger, Weltmeister, Weltfussballer und Europas Fussballer des Jahres und so weiter ;) er hat also genug gewonnen und vorallem die zwei wichtigsten Titel. WM und Champions League (abgesehen von der EM die für ihn nicht in Frage kommt).

    einklappen einklappen
  • St am 20.11.2012 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ronaldinho

    Soviel ahnung habe ich nicht von fussball, aber ich frage mich warum er heute nicht mehr so bekannt ist wie früher? Warum will ihn kein grosser club mehr? Ist er so schlecht geworden?

    • Der Meister am 20.11.2012 15:48 Report Diesen Beitrag melden

      Tempo

      Technisch ist er immer noch so gut wie früher. Leider ist er nicht mehr so schnell. Schau dir das undere Video an, wo er gegen Real spielt. Dieses Tempo hat er heute leider nicht mehr.

    • Assis Moreira am 21.11.2012 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Gaúcho

      Weil Ronaldinho langsam zum alten Eisen gehört und in letzter Zeit mehrheitlich abseits des Platzes für Schlagzeilen gesorgt hat.

    einklappen einklappen
  • Experte am 20.11.2012 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrer Spieler

    Für mich war er einer der besten zu seiner Zeit.. Genauso wie Zidane, Ronaldo, Roberto Carlos, Figo, Henry etc. Solche Spieler kann man kaum vergleichen mit den heutigen "Superstars" Ibrahimovic & co. Einzig allein Lionel Messi überzeugt mich zur Zeit.