Hooligans

17. November 2012 16:17; Akt: 17.11.2012 16:48 Print

Russischer Goalie wird von Fackel getroffen

Im Spiel zwischen Dynamo Moskau und Zenit St. Pertersburg wird Anton Shunin von einem Feuerwerkskörper getroffen. Der Dynamo-Goalie befindet sich für Abklärungen im Spital.

Hier wird Anton Shunin von der Fackel getroffen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der russischen Liga muss das Spiel zwischen Dynamo Moskau und Zenit St. Petersburg abgebrochen werden. Grund dafür ist eine Fackel, die aus dem Gästesektor aufs Feld geschossen wird und den Moskauer Goalie Anton Shunin trifft.

Dynamo führt in der 36. Minute, als der Feuerwerkskörper gleich neben Shunin landet und dort explodiert. Der Goalie sackt zusammen und muss gepflegt werden. Sobald er wieder auf den Beinen steht, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, um es schliesslich ganz abzubrechen. Dynamo führt zu diesem Zeitpunkt dank eines Goals von Vladimir Granat mit 1:0.

Shunin befindet sich nun für ein paar Abklärungen im Spital. «Ich habe Probleme beim Hören und Sehen», erklärt er der russischen Zeitung «RIA Novosti». Der Teamarzt des Moskauer Fussballclubs meint, dass sich der Goalie eine Verbrennung der Augenhornhaut zugezogen hat.

(ivb)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fabio C. am 17.11.2012 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Nicht richtig was hier abläuft aber leider wieder mal ein bisschen viel Showeinlage vom Goalie. Wenn aber so etwas passiert ist es richtig das Spiel abzubrechen und von mir aus beide Mannschaften mit Minuspunkten vom Spielfeld gehen lassen.

  • Sebi am 17.11.2012 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das geht zu weit

    Das geht mir als Ultra zu weit

    einklappen einklappen
  • mb am 17.11.2012 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ........!!!!!!!!!

    fussball sollte verboten werden.. nieder mit der fifa und der uefa..

Die neusten Leser-Kommentare

  • russe am 17.11.2012 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    früher

    was ist bloss aus dem guten alten russland geworden? früher wäre sowas nicht passiert.

  • christine am 17.11.2012 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und wer wars

    und warum der untertitel holigans? gibt ja viele die das sein könnten...es gibt allerhand schwachköpfe

  • mb am 17.11.2012 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ........!!!!!!!!!

    fussball sollte verboten werden.. nieder mit der fifa und der uefa..

  • Fabio C. am 17.11.2012 21:03 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Nicht richtig was hier abläuft aber leider wieder mal ein bisschen viel Showeinlage vom Goalie. Wenn aber so etwas passiert ist es richtig das Spiel abzubrechen und von mir aus beide Mannschaften mit Minuspunkten vom Spielfeld gehen lassen.

  • simon am 17.11.2012 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    hmm...

    wiso halten sich Fussballer immer am Kopf wenn sie irgendwo anders getroffen werden?

    • Andreas am 17.11.2012 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wo genau...

      ... hast du denn deine Augen und deine Ohren?

    • Jenny D. am 18.11.2012 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Simon 

      Wenn Sie den Artikel zu Ende lesen würden, bevor Sie kommentieren, wüssten auch Sie, dass sich der Goalie eine Verbrennung der Augenhornhaut zugezogen hat! Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass ein solcher Knall ziemlich schmerzt in den Ohren. Ich weiss nicht, welchen Körperteil Sie sich halten würden, nach so einer Verletzung.

    einklappen einklappen