Kroatischer Youngster

27. November 2012 10:07; Akt: 27.11.2012 16:17 Print

Schiri fällt auf grandiose Schwalbe rein

Alen Halilovic gehört zu den hoffnungsvollsten Fussballtalenten weltweit. Nun macht der 16-jährige Kroate von Dinamo Zagreb aber mit einer unglaublichen Schwalbe von sich reden.


Alen Halilović pada von MrBlackHoleMoon
Die unglaubliche Schwalbe von Alen Halilovic. (Video: Dailymotion)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Fans und Journalisten in Kroatien bejubeln Dinamo Zagrebs Alen Halilovic, seit dieser in der Liga und - wenn auch nicht so erfolgreich - in der Champions League für Aufsehen sorgt. Doch nun hat sich der 16-jährige Wunderknabe selber ein Bein gestellt.

Beim Gastspiel bei Stadtrivale NK Zagreb wurde Alen Halilovic in der 75. Minute eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt lag Dinamo 0:1 im Hintertreffen. Der 16-jährige Mittelfeldspieler, der zu den grössten Talenten weltweit gehört, holte für sein Team in der 82. Minute einen Freistoss in aussichtsreicher Position heraus. Dies mit nicht legalen Mitteln.

Halilovic setzte kurz vor der Strafraumgrenze zur Körpertäuschung an und wollte danach den Ball spielen. Danach ging er - ohne Fremdeinwirkung - zu Boden. Er stolperte vielmehr über die eigenen Füsse und hielt sich danach aus unerklärlichen Gründen die Hände vor das Gesicht, als er auf dem Grün lag. Das Schlimme daran: Der Schiedsrichter fiel auf die Showeinlage herein. Die Schwalbe und der spätere Freistoss hatten jedoch keine Auswirkung auf das Ergebnis: Es blieb beim 0:1 für Dinamo und Halilovic.

(als)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • I.B. am 28.11.2012 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Normal?!

    Es ist interessant wie sich alle gleich über eine solche 0815 Schwalbe aufregen! So etwas passiert in JEDEM Spiel, hat nichts mit Talent, grosser Spieler etc. zu tun und sagt ganz sicher nichts über seine Qualität aus. Genau wie man Fussballern beibringt Tore zu schiessen, bringt man ihnen auch bei gute Schwalben zu machen. Der junge Halilovic ist ein toller Spieler, falls er keine Verletzungen erleidet, wird er noch sehr gross rauskommen, und alle die kommentiert haben man sollte ihn sperren, zeigen ja gleich wohl selbst, dass sie keine grosse Ahnung von Fussbal haben.

  • Schiedsrichter am 28.11.2012 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Hand am Kopf

    Sieht Niemand wie er Ihm mit der linken Hand ins Gesicht "schlägt"? Natürlich völlig übertriebenes herumbringen am Boden, aber das gehört mittlerweile LEIDER zum Fussball, trotzdem hat er die Hand am Kopf!

  • Wetten jetten am 28.11.2012 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    und niemeand schaut hin

    gegen diese Unsitte gibts nur ein weltweit fünf Spielsperren in jeder Liga einführen, den das Respect auf dem Arm ist doch nur Heuchelei. Und so junge Spieler verbauen sich die Zukunft dann selbst und der Fussball wird erst wieder zum Sport.

  • Simon Gerber am 28.11.2012 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    unsitte

    Das Spieler wenn sie gefoult werden, prinzipiell die Hände vor das Gesicht halten, ist leider eine unsitte. Sieht man auch in jedem Barca Match x mal.

  • phöse tsunge am 28.11.2012 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der damien brunner des fussballs

    solche szenen kennen wir auch im schweizer eishockey. insbesondere seit damien brunner wieder spielt..