Bundesliga

19. März 2017 21:17; Akt: 19.03.2017 21:23 Print

Sommer gegen Leader Bayern chancenlos

Der Schweizer Keeper gehörte zu den Besten bei Borussia. Doch Thomas Müller vermochte Yann Sommer dank einer genialen Vorlage zu bezwingen.

storybild

Das Leder findet von Thomas Müllers (2.v.l.) Schuh an Yann Sommer vorbei ins Tor von Borussia Mönchengladbach. (19. März 2017) (Bild: Lars Baron/Bongarts/Getty)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bayern München ist der fünfte Meistertitel in Serie kaum mehr zu nehmen. Die Münchner bauten in der 25. Runde dank einem 1:0-Sieg auswärts gegen Borussia Mönchengladbach den Vorsprung auf den ersten Verfolger Leipzig auf 13 Punkte aus.

Ein Traumpass von Thiago Alcantara in der 63. Minute entschied den Klassiker der Siebzigerjahre im Borussia-Park zugunsten der Gäste aus München. Thomas Müller, mit zehn Assists der beste Vorbereiter in der Liga, nützte die geniale Vorlage des Spaniers zu seinem erst zweiten Bundesliga-Tor in dieser Saison.

Yann Sommer blieb gegen den Abschluss von Müller chancenlos, nachdem er vor der Pause gegen Robert Lewandowski zweimal glänzend pariert hatte. Bei einem Schuss von Arjen Robben ans Lattenkreuz wäre Sommer allerdings ebenfalls machtlos gewesen. Der Schweizer Keeper gehörte zu den Besten bei der Borussia, die in der Schlussphase mit Vehemenz den Ausgleich suchte, die Defensive der Bayern aber erst in der Nachspielzeit in Verlegenheit brachte.

17 von 19 Pflichtspielen gewonnen

Während Mönchengladbach nach dem Ausscheiden in der Europa League die zweite Niederlage in Folge in der Bundesliga kassierte und sich weiter in der Gefahrenzone befindet, marschieren die Bayern unaufhaltsam vorne weg. Nach dem phasenweise holprigen Start in die Ära Ancelotti, spielen die Bayern seit Wochen gross auf.

17 der letzten 19 Pflichtspiele haben die Münchner gewonnen, die letzte Niederlage kassierte der Rekordmeister Ende November in der Gruppenphase der Champions League gegen Rostow.

Mainz fällt immer tiefer

In der ersten Partie vom Sonntag setzte sich Schalke bei der Rückkehr von Manager Christian Heidel nach Mainz 1:0 durch. Den Treffer des Tages erzielte der Bosnier Sead Kolasinac nach einem herrlichen Angriff über die linke Seite in der 51. Minute.

Derweil Schalke drei Tage nach der Qualifikation für die Viertelfinals in der Europa League auch in der Bundesliga ein Befreiungsschlag gelang, schlittert Mainz immer tiefer in den Abstiegskampf. Das Team von Martin Schmidt holte aus den letzten zehn Spielen nur neun Punkte und liegt neun Runden vor Schluss nur noch zwei Zähler vor Platz 16. Der Tabellen-16. muss Ende Saison eine Barrage gegen den Dritten der 2. Bundesliga bestreiten.

«Die Tabellenkonstellation ist sehr, sehr heiss», sagte Schmidt nach dem Spiel. «In diesem Jahr brauchst du einen langen Atem. Der Fall ist klar: Beim nächsten Spiel in Ingolstadt brauchen wir drei Punkte. Wir brauchen die Tabelle auch nicht in die Kabine zu hängen. Die kennt jeder Spieler.» Die Teams auf den Plätzen 9 (Schalke) bis 16 (HSV) sind nur durch sechs Punkte getrennt.

(mch/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jan Sommer am 20.03.2017 01:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mich nimmt's wunder...

    ...wie der Rodolfo die Torhüterleistung heute bewertet... ;-)

  • Suter Fritz am 20.03.2017 00:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sommer

    Wenn Sommer nicht hält, dann muss er halt vermehrt im Winter spielen!

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 19.03.2017 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Leider

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jan Sommer am 20.03.2017 01:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mich nimmt's wunder...

    ...wie der Rodolfo die Torhüterleistung heute bewertet... ;-)

  • Drummer am 20.03.2017 00:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig

    Fussball ist langweilig geworden!

    • Fritz Booring am 20.03.2017 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      ist so

      ..finde ich auch, in Deutschland + CH gewinnt immer die selbe Mannschaft, in Spanien immer die selben 2 bis 3.. einzig England wäre noch spannend, aber tendenziell interessiere ich mich immer weniger für Fussball

    • Rammirocker am 20.03.2017 15:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Drummer: Und trotzdem kommentieren.....

      Sie es, da müssen Sie aber ein spannendes Leben führen.....

    • Barça am 20.03.2017 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Drummer

      Nein, Fussball ich doch toll, denn Bayern hat jetzt auch eine Diva die herum jammert und weint wenn er vom Platz muss. Wird ein Schauspiel, wenn Bayern gegen Real spielt....Ronaldo und der "fliegende Holländer Robben" können dann zusammen weinen!!!

    einklappen einklappen
  • Suter Fritz am 20.03.2017 00:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sommer

    Wenn Sommer nicht hält, dann muss er halt vermehrt im Winter spielen!

    • Pack Man am 20.03.2017 01:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Suter Fritz

      hihi und eine Schwalbe macht auch kein Sommer!;)

    • Packman am 20.03.2017 12:46 Report Diesen Beitrag melden

      Sommer

      Nicht umsonst der Fliegenfänger der Bundesliga !

    • Danny am 20.03.2017 20:58 Report Diesen Beitrag melden

      @Packman

      Er ist nicht mehr beim FC Basel und trotzdem macht ihr ihn noch runter ? Sommer ist ein guter Keeper und, zumindest noch, Nr. 1 in der CH-Nati. Ohne Sommer hätte Bayern noch mindesten ein Tor mehr geschossen.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 19.03.2017 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Leider