Premier League

10. März 2018 16:28; Akt: 10.03.2018 18:06 Print

United gewinnt das Derby gegen Liverpool

Dank zwei frühen Toren von Marcus Rashford schlägt Manchester United im Old Trafford den Rivalen Liverpool 2:1.

Bildstrecke im Grossformat »
Wird seinen Teamkollegen umarmt: Mohamed Elneny (oben) feiert das 2:0 für Arsenal von Pierre-Emerick Aubameyang (M.) stürmisch. Aubameyang lässt Watford-Keeper Orestis Karnezis kurz zuvor keine Abwehrchance. Der Schütze macht zuerst das Tor und dann einen Salto. Trainer Arsene Wenger dirigiert die Gunners von der Seitenlinie aus. Danny Welbeck behauptet den Ball gegen Will Hughes. Henrikh Mkhitaryan (l.) zelebriert mit Aubameyang den dritten Gunners-Torerfolg. In der 62. Minute wehrt Arsenals Goalie Petr Cech einen Penalty von Troy Deeney ab. Die Gunners kommen dem Wunsch ihrer jungen Anhänger nach. Shkodran Mustafi (r.) eröffnet ganz zur Freude von Aubameyang (l.) und Elneny bereits nach acht Minuten das Skore. Der Schweizer Granit Xhaka spielt bei Arsenal von Beginn weg. Junior Stanislas bringt Bournemouth daheim gegen Tottenham bereits nach sieben Minuten in Führung... ...doch der Rückstand stachelt die Spurs an – hier bremst Mousa Dembele (r.) den 1:0-Schützen aus. Nach dem Ausgleich durch Alli (35.) bringt Heung-Min Son das Heimteam nach 62 Minuten in Front und erhöht in der 87. Minute mit seinem zweiten Goal (im Bild) auf 3:1. In der Nachspielzeit gelingt Serge Aurier der vierte Treffer für Tottenham. Im Derby zwischen Manchester United und Liverpool schlenzt Matchwinner Marcus Rashford den Ball zum 1:0 ins Netz erzielt später auch den zweiten Treffer für ManU. Der Schütze feiert seinen Torerfolg mit Teamkollege Romelu Lukaku (l.). Frenetisch bejubelt United-Torhüter David De Gea den Führungstreffer. Liverpools Mohamed Salah (l.) wird von Ashley Young ausgebremst. Lukaku (r.) entwischt dem Liverpool-Verteidiger Andrew Robertson. Trent Alex Arnold (l.) eilt dem Doppeltorschützen nach. Manchester-Coach José Mourinho findet Gefallen am Auftritt seiner Mannschaft. Roberto Firmino (v.) und die anderen Liverpool-Spieler sind nach dem 0:2 bedient. Im Derby geht es zwischen Eric Bailly und James Milner (r.) zur Sache. Auch Scott Mc Tominay (l.) und Liverpools Sadio Mane schenken sich beim Kampf um den Ball nichts. Das Eigentor durch Bailly (hinten am Boden) bringt die Reds auf 1:2 heran. Nach dem Anschlusstreffer treibt Liverpool-Trainer Jürgen Klopp sein Team nach vorne. Trent Alexander-Arnold (l.) kann einen Schuss abgeben, bevor Manchesters Alexis Sanchez (R) ihn daran hindert. Bailly legt sich mit Liverpool-Stürmer Dominic Solanke (l.) an. Klopp bleibt nach Spielende nichts anderes übrig, als Mourinho zum 2:1-Heimerfolg der Red Devils zu gratulieren. Während dem Spiel zwischen West Ham United und Burnley stürmen Heimfans auf den Rasen und bringen Captain Mark Noble derart in Rage, dass seine Teamkollegen ihn zurückhalten müssen. Ein Zuschauer reisst die Eckfahne aus und will sie zum Mittelpunkt tragen, wobei West Ham Verteidiger James Collins ihn aufzuhalten versucht. Auch die Burnley-Spieler werden auf dem Rasen von den einheimischen Anhängern bedrängt. Die Polizei muss im Londoner Olympia Stadion während dem Spiel für Ordnung sorgen. Die Gäste gewinnen die Begegnung 3:0 – hier feiert 1:0-Schütze Chris Wood (unten) mit Ashley Barnes, der gleich zweimal trifft, einen Torerfolg. Chelseas Gary Cahill (r.) ist vor James McArthur von Crystal Palace am Ball. Davide Zappacosta wird von Luka Milivojevic gelegt. Der Brasilianer Willian (l.) schiesst für die Blues, welche das Duell letzlich 2:1 gewinnen, in der 25. Minute das erste Tor. Chelsea-Stürmer Olivier Giroud springt beim Kopfball hoch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der junge englische Stürmer Marcus Rashford – er hatte in dieser Saison nur sechs von 34 Wettbewerbsspielen über 90 Minuten bestritten und spielte erstmals seit dem 26. Dezember wieder von Beginn weg – wurde schon früh zum Helden des Spiels. Nach zwei späten Wenden vom Rückstand zu den Erfolgen gegen Chelsea und Crystal Palace stellte Manchester diesmal die Weichen früh auf Sieg.

In der ersten halben Stunde traf Rashford innerhalb von rund zehn Minuten aus praktisch identischer Position links im Strafraum zweimal. Beide Male konnte er sich, jeweils nach langen Abschlägen und Vorarbeit von Romelu Lukaku, den Ball für den stärkeren rechten Fuss präparieren. Beide Male gab er Liverpools deutschem Goalie Loris Karius mit Schlenzern in die weitere untere Torecke keine Abwehrchance.

Die drei Treffer können auf Twitter angesehen werden:

Nach vier Remis ein Sieger

Nach 66 Minuten brachte ein Eigentor von Manchesters Verteidiger Eric Bailly für Liverpool Hoffnung zurück. Der Ivorer lenkte eine scharfe Flanke mit einem verunglückten Abwehrversuch ins eigene Tor ab. Danach erspielte sich Jürgen Klopps Mannschaft bis zuletzt allerdings keine zwingende Chance auf den Ausgleich mehr.

Die letzten vier Duelle in diesem traditionsreichen englischen Derby waren alle entweder 1:1 oder 0:0 ausgegangen. Durch den Sieg im 170. Liga-Duell baute Manchester den Vorsprung auf Liverpool auf fünf Punkte aus. Damit festigen die Red Devils in der Premier League den 2. Platz vor den Reds.

Manchester United - Liverpool 2:1 (2:0)
74'855 Zuschauer. - Tore: 14. Rashford 1:0. 24. Rashford 2:0. 66. Bailly (Eigentor) 2:1.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • d.k. am 10.03.2018 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ggmu

    Wo sind jetzt all die wo gesagt haben Liverpool besiegt United locker? #GGMU

    einklappen einklappen
  • Unitedfan am 10.03.2018 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glory Glory Man United

    Wieder eine Top Leistung zum richtigen Zeitpunkt von United und Mou. Mal kurz den pfeilschnellen Mane/Salah und Firmino zum schweigen gebracht. Genial, und ein verdienter Sieg der Red Devils. GGMU

    einklappen einklappen
  • Red Army am 10.03.2018 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    top

    Was für eine defensive Top Leistung der Red Devils! Die 2 Tore von Rash waren auch stark! Tomminay und Lukaku auch mit super Leistungen! Salah, Firminho und Mane hab ich 90min vergeblich gesucht... GGMU

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Man U Fan am 11.03.2018 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meister

    Yeah, Matic und Co werden Meister !

    • Liverpooler am 12.03.2018 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Man U Fan

      Toller Fan bist Du,wenn Du Dich "Man U" Fan nennst!!!;-)

    einklappen einklappen
  • A. Zürcher am 11.03.2018 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Derby

    Derby? Das ist, wenn GC gegen den FCZ spielt.

  • red8 am 11.03.2018 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Defintion Derby

    Ein Spiel wird als Derby bezeichnet, wenn zwei rivalisierende Teams aus einer Region aufeinandertreffen (Wikipedia). Somit ist also das Spiel Liverpool-ManUtd sehr wohl ein Derby, da die beiden Städte ungefähr 60km voneinander entfernt liegen. Ausserdem verbindet diese zwei Städte eine lange Hassgeschichte, die weit bis in die Zeit der industriellen Revolution reicht. Also wer jetzt noch behauptet, dass dieses Spiel kein Derby ist, kann entweder a) nicht lesen oder hat b) keine Ahnung von Fussball. Grüsse Ein LFC-Supporter

  • Dondo am 11.03.2018 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja.

    Der Begriff Derby wurde über die Jahre ganz einfach mehr und mehr ausgebaut. Früher waren Derbys zwischen zwei Teams aus der gleichen Stadt. STADTDERBY, zum Beispiel AC Milan gegen Inter Milan. Dann gibt es das REVIERDERBY. Zum Beispiel Dortmund gegen Schalke. Beide Ruhrgebiet, oder Nürnberg gegen SpVgg Greuther Fürth - Franken. Galatasaray gegen Fenerbahçe wird als INTEKONTINENTALES DERBY - Europa und Asien Kontinent bezeichnet. Manchester United gegen Liverpool wird als Nord-West Derby bezeichnet. Spiele von besonderer Bedeutung werden heutzutage einfach als Derby bezeichnet...

  • Jellycoe am 10.03.2018 23:59 Report Diesen Beitrag melden

    Derby

    Was bitte hat Manchester United gegen FC Liverpool mit einem Derby zu tun?!? Ein Derby wäre Manchester United gegen Manchester City. Geographie ist wohl Glücksache!

    • Man United am 11.03.2018 00:46 Report Diesen Beitrag melden

      sehr wohl Derby!

      Wenn man keine Ahnung von Fussball hat sollte man sich besser nicht dazu äussern. Manchester United gegen Liverpool ist das Derby schlechthin, das älteste der Welt. Derbys sind vielleicht in der Schweiz in der gleichen Standt, international aber keineswegs. United-Liverpool, Real-Barca, Milan-Juve,.... nur um einige zu nennen. Bei Derbys geht es nebst dem geographischen Aspekt vielmehr um Rivalität. Und da ist keine grösser als die dieser beiden! Top Spiel, verdienter Sieger! Glory Glory Man United!

    • Dani am 11.03.2018 04:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jellycoe

      Es ist schon ein Derby. Einfach kein Lokal- bzw Revierderby.

    • Tarpley am 11.03.2018 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Man United

      Milan-Juve ist kein Derby. Derby d'Italia ist Inter-Juve.

    • Noname am 11.03.2018 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Man United

      Ein Clasico ist kein Derby... Und Juve - Milan schon gar nicht...

    • Man United am 11.03.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Tarpley

      Du hast natürlich recht, sollte Inter stehen, nicht Milan. War schon spät :)

    • Man United am 11.03.2018 10:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Noname

      Der Clasico ist kein Derby im klassischen Sinne, aber die Rivalität aufgrund der Erfolge der beiden Clubs ist dennoch gross. Es wird auch el derbi espanol, also das spanische Derby genannt. Wie oben bereits geschrieben, sind es auch aufgrund der herschenden Rivalität Derbys.

    • Jellycoe am 11.03.2018 12:04 Report Diesen Beitrag melden

      Man United

      Unter klassischen Derbys verstehe ich (Irrtum vorbehalten): Inter-Milan/ Chelsea-Arsenal/ Real-Atlético etc. : Sie sind ManuFan? Bin Juventino, aber eins muss man den englischen Fans lassen. War einmal bei einem Premier League Spiel live dabei: Da kommt richtige "You'll never walk alone" Stimmung auf. Geht unter die Haut!

    • Man United am 11.03.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Jellycoe

      Ja ich bin Vollblut United Fan. Stimmt grundsätzlich was Sie schreiben. Jedoch hat gerade United - Liverpool jahrzente lange Tradition und Rivalität. Der Ursprung der Rivalität war vor allem die Eröffnung des Manchester Ship Canal, welcher ende des 19. Jahrhunderts Manchester von Liverpool unabhängig machte, da Manchester ab da direkte Anbindung zum Meer hatte und nicht mehr vom Liverpooler Hafen abhängig war. Dass sich dies dann auf den Fussball übertragen hat ist bei den fanatischen Fans in England die logische Konsequenz. Sie haben absolut Recht mit der Stimmung, die ist fantastisch

    • United Fan am 11.03.2018 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jellycoe

      Da sieht man, dass Sie nicht sehr viel Ahnung vom Englischen Fussball haben. Manchester United vs Liverpool ist wohl die grösste Rivalität in England

    • Liverpooler am 12.03.2018 06:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Man United

      Endlich mal jemand,der es versteht. Auch wenn Du ManUnited Fan bist!;-)

    einklappen einklappen