Ligue 1

17. Dezember 2017 15:48; Akt: 17.12.2017 16:56 Print

Video-System spinnt, Schiri gibt Phantom-Tor

Zwischen Troyes und Amiens (1:0) zeigt die Torlinien-Technik ein Phantom-Tor an. Danach lässt der Schiedsrichter das System in der Halbzeit abschalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der ersten Halbzeit gab Schiedsrichter François Letexier ein Tor für Troyes, das er selber nicht erkannt hatte. Die Technik hatte seine Uhr zum Vibrieren gebracht und damit ein reguläres Tor angezeigt.

Der Südkoreaner Suk Hyun-Jun hatte mit einem Kopfball die Latte getroffen. Der Ball prallte von dort auf den Rasen, überschritt aber die Torlinie offensichtlich nicht. Die Spieler von Amiens protestierten heftig, mehrere Minuten herrschte Konfusion. Der Schiedsrichter konsultierte den Assistenten und annullierte das Tor.

Nach Informationen der Zeitung Le Parisien war dies nicht die erste Panne. Letzte Saison habe es in der Ligue 1 etwa ein Dutzend Zwischenfälle dieser Art gegeben.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nico am 17.12.2017 15:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tor

    Also m. Meinung nach war das sehr wohl ein Tor. Als der Ball vom Boden abspringt ist er so wie ich das sehe völlig hinter der Torlinie. Ergo: Technik hat richtig entschieden.

  • Tinu am 17.12.2017 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ziemlich verwirrend

    Auf Anhieb sehe ich den Ball auch eher über der Linie. Dass die Torlinie ganz sichtbar ist, bedeutet allerdings nicht, dass der Ball auch mit dem ganzen Umfang drin war. Was mich mehr verwirrt, ist die Darstellung, die dann eingeblendet wird, denn diese kann nun beim allerbesten Willen nicht stimmen: Der Ball war definitiv nie und nimmer mehrheitlich vor der Linie. Was soll diese Technik, wenn sie dermassen falsche Resultate zeigt?

  • FJ am 17.12.2017 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tor

    Der Ball war wohl tatsächlich im Tor. Als er auf dem Boden aufprallt, sieht man deutlich die komplette Torlinie. Die Anzeige der Torlinientechnik erfolgt viel zu spät, da war der Ball schon lange wieder zurück vor der Linie.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Spiritualist am 18.12.2017 01:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne ist nichts mit auch nicht immer

    Es ist doch zum davonlaufen. Ohne Technik sind die Schiris immer 'die Dummen', und die Technik scheint auch noch nicht das 'gelbe vom Ei' zu sein...

  • carmen diaz am 17.12.2017 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    es ist fussball...

    ..., irgend etwas spinnt dort immer. das videosystem oder der schiri oder die spieler oder die trainer oder die zuschauer. im prinzip eine ansammlung von spinnern...

  • Tinu am 17.12.2017 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ziemlich verwirrend

    Auf Anhieb sehe ich den Ball auch eher über der Linie. Dass die Torlinie ganz sichtbar ist, bedeutet allerdings nicht, dass der Ball auch mit dem ganzen Umfang drin war. Was mich mehr verwirrt, ist die Darstellung, die dann eingeblendet wird, denn diese kann nun beim allerbesten Willen nicht stimmen: Der Ball war definitiv nie und nimmer mehrheitlich vor der Linie. Was soll diese Technik, wenn sie dermassen falsche Resultate zeigt?

  • GT am 17.12.2017 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstehs nicht

    1.Weshalb werden diese kammeras nich in die Pfosten eingearbeitet. 2. Weshalb hat der Ball keinen Chip drin der den durchmesser de Balles somit müsste es doch problemlos funktionieren. 3. Alles Müll 4. Viedoschiedsrichter müssen auch weg.

    • yabe am 18.12.2017 09:18 Report Diesen Beitrag melden

      Sinn..

      1. viel zu umständlich..ausserdem wackelt das Tor (samt Pfosten) bei einem Pfostenschuss.. 2. der ganze Ball müsste mit Sensoren versehen sein, damit dies funktioniert. Ein Chip im Ball führt zu falschen Ergebnissen..wo liegt dieser Chip genau? Was wenn nur der Chip, nicht aber der ganze Ball hinter der Linie ist? also Quintessenz ihrer Aussage "Mimimi wieso haben wir nicht bessere Technik?...Mimimi ich will keine Technik"

    einklappen einklappen
  • FJ am 17.12.2017 16:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tor

    Der Ball war wohl tatsächlich im Tor. Als er auf dem Boden aufprallt, sieht man deutlich die komplette Torlinie. Die Anzeige der Torlinientechnik erfolgt viel zu spät, da war der Ball schon lange wieder zurück vor der Linie.

    • Ap am 17.12.2017 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @FJ

      Ist so aber aus dem Winkel ist es einfach das so zu beurteilen Jedoch muss de ganze Umfang des Balles im Tor sein und das sieht man aus dieser Perspektive nicht.

    einklappen einklappen