Der Titelverteidiger ist raus

07. Januar 2018 19:28; Akt: 07.01.2018 20:39 Print

Wengers B-Team kassiert historische Cup-Pleite

Der Titelverteidiger verliert bei Nottingham Forest 2:4. So viele Tore kassierte Arsenal gegen einen Unterklassigen letztmals 1908.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Cup-Verteidiger Arsenal scheidet erstmals unter Arsène Wenger schon in den 1/32-Finals aus. Die Londoner treten beim zweitklassigen Nottingham Forest mit einem B-Team an und verlieren 2:4. Wenger verfolgte das Debakel wegen einer Sperre von der Tribüne aus. Mit seiner Personalwahl verpokerte sich der Trainer-Altmeister. Nur zwei Akteure aus dem Stamm standen auf dem Rasen; der Schweizer Skipper Granit Xhaka fehlte wie diverse andere Titulare im Aufgebot der Gunners.

Die Statistiker mussten weit zurückblättern, um die Dimension der Niederlage einzuordnen. Vier Gegentore gegen einen Widersacher ausserhalb der obersten Kategorie liess Arsenal letztmals vor 110 Jahren zu. Wenger dürfte mit den problematischen Fakten noch mehrfach konfrontiert werden, weil ihm in der Premier League die nötigen Ergebnisse zur Beruhigung der Lage fehlen.

Mit dem Coup von Nottingham Forest, das seit 1999 nicht mehr zur Premier League gehört, war nicht zu rechnen. Der frühere Meistercup-Gewinner (1979, 1980) ist tief gesunken. In der letzten Saison fehlte nur ein Wimpernschlag zum Absturz in die Drittklassigkeit. Das Geld fehlte, Versprechen von Investoren lösten sich in Luft auf, Trainer kamen und gingen; ad interim betreut aktuell Gary Brazil die Mannschaft.

Tottenham dank Kane

Besser als Arsenal löste Tottenham Hotspur die Pflichtaufgabe. Der Champions-League-Achtelfinalist nominierte beim 3:0 gegen den AFC Wimbledon sein bestes Personal und eliminierte den Drittligisten dank einer Doublette von Star-Stürmer Harry Kane; der Nationalspieler markierte im Wembley seine Tore 124 und 125 für die Spurs.

England. FA-Cup. 1/32-Finals: Shrewsbury Town (3.) - West Ham United 0:0. Tottenham Hotspur - Wimbledon (3.) 3:0. Nottingham Forest (2.) - Arsenal (ohne Xhaka/geschont) 4:2.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom73 am 07.01.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Super, Die Erstklassigen müssen in Zukunft alles geben.

  • Lars Larsson am 07.01.2018 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tottenham

    Das beste Personal war bei den Spurs definitiv nicht auf dem Feld. Dele Alli und Christian Eriksen waren nur auf der Bank. Llorente spielte von Beginn weg. Victor Wanyama spielte zum zweiten Mal nach einer langen Verletzung und Juan Foyth erhielt einen seiner rahren Einsätze. Erik Lamela kam anstatt Son auf der linken Seite zum Zug, genauso wie Walker-Peters der auf der linker Verteidiger spielte. Zu guter letzt stand mit Michel Vorm noch der Ersatztorhüter im Tor der Spurs. Bei dieser Aufstellung von Topbesetzung zu sprechen ist meiner Meinung nach etwas vermessen.

    einklappen einklappen
  • Te Rasse am 07.01.2018 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bittere Pille

    Und hoffentlich endlich eine Lehre

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manu am 09.01.2018 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nooo

    2 Spieler aus der Stamm? Wer denn??? Niemand nä(h)mlich!

  • KickerOnFire am 08.01.2018 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal...

    ...Hauptsache Shaqiri spielt bei einem Club, der zu ihm passt ! ;-)

  • Michel am 08.01.2018 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    A great Thanks Forest

    Danke Forest. Ich hoffe sehnlichst dass mein Lieblingsteam seit Ende der 70ger endlich wieder in die PL aufsteigen kann. Wohl und leider nicht mehr in dieser Saison, aber bitte spätestens in der nächsten Saison. Das Spiel von Nottingham sensationell gut und von B Team kann man nicht schreiben. Das war max. ein A2 Team gewesen. Cmon Forest and a great thanks for win! 3

    • swiss-gunner am 08.01.2018 16:40 Report Diesen Beitrag melden

      @michel

      doch, da kann man definitiv von einer b-elf schreiben... weil nämlich keiner aus der ersten 11 begonnen hat. geschweige denn auf der bank war...

    • Manu am 09.01.2018 07:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Michel

      Kein Stammspieler spielte (Maitland-Niles und Iwobi sind keine Stammspieler)! Also klar ein B-Team mit 3 jungen Spielern und 2 Einwechslungen von weiteren Junioren.

    einklappen einklappen
  • 2018 am 08.01.2018 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Come on

    Seit 15 Jahre bin ich Arsenal FC Fan aber es wäre langsam an der Zeit für einen frischen Trainer. Wenger ist eine Kultfigur in London aber jetzt muss ein neuere ran.

  • Sale iz Republike am 08.01.2018 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade für den Fussball

    B-Mannschaft im Cup-Spiel? Fragwürdig die heutigen Profis. wenn man Mal nach 3 Tagen wieder antraben muss, sind alle müde und kaputt. Der Fussball ist sehr weich geworden. Schade

    • Dave74 am 08.01.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Sale iz Republike

      4 Spiele in 10 Tagen. Da manche Wettbewerbe fast keinen finanziellen Gewinn abwerfen, ist das halt eine optimale Möglichkeit dem erweiterten Kader Spielerfahrung zu geben. Und man sieht auch gleich, wie sie unter einem gewissen Druck funktionieren. Zudem darf man nicht vergessen, dass in England die gelben und roten Karten aus dem Cup auch in der regulären Liga zählen. Hat man wichtigere Spiele vor sich, kann auch dies ein Grund für eine Schonung sein.

    einklappen einklappen