FCZ-Wirren

27. November 2012 18:13; Akt: 27.11.2012 18:26 Print

Wie viel ist Bickels Vertrag noch wert?

von Eva Tedesco - Die Personalie Rolf Fringer ist erledigt. Im Fall Bickel beharrt FCZ-Präsident Ancillo Canepa auf dessen Vertrag. Trotzdem muss der Sportchef-Posten wohl bald neu besetzt werden.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
FCZ-Präsident Ancillo Canepa äussert sich zu der Entlassung von Trainer Rolf Fringer und über die Zukunft von Sportchef Fredy Bickel. (Video: 20 Minuten Online/Debby Galka) Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Fakt ist, dass der Sportchef in ungekündigter Stellung ist», so Canepa. «Wenn sich ein Klub für ihn interessiert, muss er sich entsprechend an den FCZ wenden, und ich habe noch keine Offerten oder Anfragen auf dem Tisch.» So weit so gut. Sportchef Fredy Bickel, im Besitz eines normalen, unbefristeten Arbeitsvertrages, muss den FCZ aber nur informieren, wenn er den Verein vorzeitig verlassen will. Canepas Einwand: «Ja, aber mit einem gesetzlichen Datum, bis wann er eine Kündigung einreichen muss und einer Kündigungsfrist von mehreren Monaten.» Über die Länge der Frist schweigt sich der FCZ-Präsident auch aus. Informationen nach soll sie sechs Monate betragen.

20 Minuten Online berichtete aber bereits nach der Entlassung von CEO Ilja Kaenzig im Oktober in Bern, dass Bickel als Wunschkandidat für die Nachfolge als Sportchef der Young Boys gilt. Die Gerüchte haben sich in den letzten Tagen weiter verdichtet und aus Insiderkreisen der Gelbschwarzen hört man, dass in der Berner Führung deshalb nach einem Gespräch mit Thun-Sportchef Andres Gerber auch keine weiteren Dossiers zum Thema Sportchef geprüft worden seien. Ungewöhnlich ist und für einen Abgang des FCZ-Sportchefs spricht, dass Bickel weder an der Verwaltungsratssitzung am Montagabend teilgenommen hat, noch an der Medienorientierung am Dienstagvormittag zugegen war, obwohl er sonst bei jeder Pressekonferenz anwesend ist.

An der Funktion des Sportchefs wird nicht gerüttelt

Ein weiterer Anhaltspunkt ist, dass Bickel von der Freistellung Fringers erst gegen 21 Uhr am Montagabend erfahren haben will. Dem widerspricht Canepa aber. «Die Freistellung von Rolf Fringer ist in Einklang mit Fredy Bickel getroffen worden. Ich habe mich mit ihm am Nachmittag ausgetauscht und seine Meinung in den VR eingebracht. Aber es ist richtig, dass er nicht an der Sitzung teilgenommen hat.» Die Wirren in der Berichterstattung seien entstanden, weil in der FCZ-Sportkommission Mutationen anstünden. «Aber an der Funktion des Sportchefs der ersten Mannschaft ist nie gerüttelt worden.»

Zwar habe Canepa am Dienstagmorgen ein kurzes Gespräch mit Bickel geführt, sagt dazu aber lediglich: «Ich gehe davon aus, dass wir weiter gut zusammenarbeiten und schauen, dass der FCZ auf Kurs kommt.» Die Trainerentlassung soll die Weichen neu stellen. Die Kurskorrektur muss durch den neuen Mann erfolgen, den man bis zum Trainingsauftakt nach der Winterpause vorstellen will. Canepa: «Eine Findungskommission wird in den nächsten Wochen eine Auswahl treffen, ihre Vorschläge dem Verwaltungsrat vorlegen und dann wird sich der für einen Kandidaten entscheiden», so Canepa. Wir der Sportchef da noch mitentscheiden? «Selbstverständlich. Fredy Bickel wird sicher in dieser Kommission sein.» Aber was ist beim FCZ oder im Schweizer Fussball derzeit schon sicher?

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Manou am 27.11.2012 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfähiger Presi

    Und wann ist Canepa an der Reihe.....!

  • Rolf Müller am 27.11.2012 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Canepa dieser "Dreher"...

    Canepa dreht dioch alles dort hin wo er es haben will. Vielleicht kann ihm auch einmal viel Geld kosten....

  • k.m am 27.11.2012 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lohnempfaenger mit anderen Interessen!

    Das Nichtinteresse an GV s besonders in dieser Phase bestaetigt dass Herr Bickel nur noch Geldempfaenger ist! Aber eben lieber gekuendet werden und bei YB dann doppelt kassieren! Aber vorher noch den ausgelaugten zu teuren Gross vermitteln und den Finderlohn auch noch einstreichen! Dass Herr Bickel selber den Vertrag aufloesen wird und dem FCZ diese Kosten ersparen wuerde ist wohl Wunschdenken selbst von Herrn Canepa! Traurig nur traurig!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reto Marti am 28.11.2012 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Armselig

    Der FCZ wird schnell wieder einen Trainer haben. Gerade hier bei den Kommentaren finden sich ja Dutzende Fachmänner! Ich finde es armselig, wie gewisse Leute hier einen auf 9malklug machen und sich dabei auf Fakten stützen, die sie in der Presse aufgeschnappt haben. Da wird gegen den Präsidenten, gegen den ehemaligen Trainer und den Sportchef gewettert, was das Zeug hält. Aber was stimmt weiss keiner genau! Hauptsache man kann gross die Klappe aufreissen. Das ist einfach armselig!

    • Pedro am 28.11.2012 18:35 Report Diesen Beitrag melden

      aber hallo,

      wir gehen an die matches und sehen dass es in der Mannschaf nicht passt und dafuer ist ein Bickel zustaendig, wir haben auch gesehen, dass die Mannschaft kein Feuer hat, nicht kaempft, das Spiel ohne Ball existiert schlichtweg nicht, keine Plan ist zu sehen und dafuer war Fringer zustaendig.

    einklappen einklappen
  • Controller II am 28.11.2012 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Dilema hoch 2

    FCZ u. Präsi Canepa, ein wunderschönes Beispiel wie so oft auch in der Wirtschaft, wo das oberste Gremium nicht sehen will - oder kann - dass die selber ein Grossteil des Dilemas sind. Wie so oft, wer die Kiste in den Morast führt hat dann "ganz selbstüberschätzend" auch das Gefühl er sei die genau richtige Personata um aus selbem Sumpf wieder herauszufahren. Soll & Haben dieser FCZ-Tiefflugsaison interessiert dann mal im Mai 2013.

  • Heinz Balmer am 28.11.2012 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Schuld

    Herr Canepa am ganzen schlamassel mit dem FCZ dind sie am meisten schuld!Der FCZ und SION können sich die Hände reichen!Kann es begreifen wenn sich Herr Bickel davonschleicht!Trainer Entlassungen nützen nichts,wenn nicht auch bei der Mannschaft ausgemistet wird!

  • Controller am 27.11.2012 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Was denken eigentlich die Sponsors

    Wer macht eigentlich den Marketing und Sponsor Chef? Welche CH-Firma oder Marke will sich den bei dieser hunsmiserablen Leadership-Performance noch Imageanteile abholen? Je mehr Canepa-Larifari desto weniger Sponsorship-Safari. Wer da noch Geld gibt ist ein Trinkfreund in der Lounge, aber ohne Ziele im Markt. Das Budget 2013/14 wirds dann zeigen...

    • Berner Bär am 28.11.2012 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      ...genau so

      Voll den Nagel auf den Kopf getroffen!! ;-)

    einklappen einklappen
  • k.m am 27.11.2012 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lohnempfaenger mit anderen Interessen!

    Das Nichtinteresse an GV s besonders in dieser Phase bestaetigt dass Herr Bickel nur noch Geldempfaenger ist! Aber eben lieber gekuendet werden und bei YB dann doppelt kassieren! Aber vorher noch den ausgelaugten zu teuren Gross vermitteln und den Finderlohn auch noch einstreichen! Dass Herr Bickel selber den Vertrag aufloesen wird und dem FCZ diese Kosten ersparen wuerde ist wohl Wunschdenken selbst von Herrn Canepa! Traurig nur traurig!!