Bundesliga

18. November 2012 17:53; Akt: 18.11.2012 20:17 Print

Wolfsburg gewinnt - Derdiyok trifft

Wolfsburg schlägt Hoffenheim auswärts 3:1. Eren Derdiyok erzielt dabei das einzige Tor für Hoffenheim. Werder Bremen feiert gegen Fortuna Düsseldorf den dritten Heimsieg in Folge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Ohne Felix Magath läuft es Wolfsburg wie geschmiert. Das 3:1 in Hoffenheim war im fünften Spiel seit der Entlassung des erfolglosen und unbeliebten Trainers der vierte Sieg. Damit verliess Wolfsburg die Abstiegsplätze. Keeper Diego Benaglio hielt hervorragend.

Der Zürcher war mit seinen Paraden nicht unwesentlich am Auswärtssieg von Wolfsburg in Hoffenheim beteiligt. Als sein Team nach einer frühen 2:0-Führung (Hasebe, Dost) eine minutenlange Baisse hatte, verhinderte Benaglio nach der Pause mehrmals den Anschlusstreffer, der die Partie nochmals hätte lancieren können.

Wolfsburg wird immer besser

Dass der Schweizer kurz vor dem Ende doch noch bezwungen wurde, war für ihn und seine Kollegen nur ein kleines, unwichtiges Detail. Für einen anderen Schweizer aber war dies nicht unwesentlich. Hoffenheims Ehrentor zum 1:3 schoss nämlich der Basler Eren Derdiyok. Es war (endlich) der erste Saisontreffer für den Stürmer, der erneut bloss zu einem Teileinsatz gelangte.

Wolfsburg spielt seit dem Abgang von Trainer und Geschäftsführer Felix Magath wie befreit auf. Seit Interimscoach Lorenz-Günther Köstner auf der Kommandobrücke steht, holte das Volkswagen-Ensemble in der Bundesliga in vier Spielen neun Punkte und erreichte auch im Cup die nächste Runde. In der Meisterschaft erzielte Wolfsburg in dieser Phase zehn Tore, zuvor waren es in acht Spielen bloss zwei gewesen. Mit dieser Serie schaffte Wolfsburg den Anschluss zum Mittelfeld und liegt nur noch drei Punkte hinter einem Europacup-Platz zurück.

Werder dreht das Spiel

Im Spiel Eins nach der Ära Klaus Allofs zeigt Werder Bremen, dass es auch ohne den Geschäftsführer geht. Das Team von Trainer Thomas Schaaf gewinnt gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:1. Nils Petersen (51.) und Kevin De Bruyne (82.) drehten die Partie zugunsten der Bremer, nachdem Jens Langeneke den Aufsteiger vom Rhein per Strafstoss in Führung gebracht hatte (10.).

Werder ist durch den dritten Heimsieg hintereinander nach zwölf Spieltagen vorerst wieder auf Europapokal-Kurs, Düsseldorf konnte auch die siebte Partie hintereinander nicht gewinnen und gerät immer mehr in Abstiegsgefahr.

Hoffenheim - Wolfsburg 1:3 (0:2)
20'500 Zuschauer.
Tore: 7. Hasebe 0:1. 24. Dost 0:2. 78. Naldo 0:3. 88. Derdiyok 1:3.
Bemerkung: Hoffenheim mit Derdiyok (ab 67.), Wolfsburg mit Benaglio, ohne Rodriguez (verletzt).

Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf 2:1 (0:1)
42'100 Zuschauer.
Tore: 10. Langeneke (Foulpenalty) 0:1. 51. Petersen 1:1. 82. De Bruyne 2:1.
Bemerkungen: Werder Bremen ohne Affolter (nicht im Aufgebot). 77. Gelb-Rote Karte gegen Lukimya (Werder) wegen wiederholten Foulspiels.

1. Bundesliga

Datum Spiel Resultat
17.04.14  Eintracht Frankfurt - Hannover 96 2:3
19.04.14  Borussia Dortmund - Mainz 4:2
19.04.14  Werder Bremen - Hoffenheim 3:1
19.04.14  SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 4:2
19.04.14  Augsburg - Hertha Berlin 0:0
19.04.14  Eintracht Braunschweig - Bayern München 0:2
19.04.14  Hamburger SV - Wolfsburg 1:3
20.04.14  Nürnberg - Bayer Leverkusen 1:4
20.04.14  VfB Stuttgart - Schalke 04 3:1
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Bayern München 31 26 3 2 84 : 20 81
2. Borussia Dortmund 31 20 4 7 71 : 34 64
3. Schalke 04 31 17 7 7 57 : 41 58

4. Bayer Leverkusen 31 17 3 11 54 : 38 54

5. Wolfsburg 31 16 5 10 56 : 46 53
6. Borussia Mönchengladbach 31 14 7 10 54 : 39 49
7. Mainz 31 14 5 12 46 : 49 47

8. Augsburg 31 12 7 12 41 : 45 43
9. Hoffenheim 31 10 10 11 67 : 66 40
10. Hertha Berlin 31 10 8 13 38 : 42 38
11. Werder Bremen 31 9 9 13 37 : 59 36
12. Eintracht Frankfurt 31 9 8 14 39 : 53 35
13. SC Freiburg 31 9 8 14 39 : 54 35
14. Hannover 96 31 10 5 16 41 : 57 35
15. VfB Stuttgart 31 8 7 16 48 : 59 31

16. Hamburger SV 31 7 6 18 47 : 65 27

17. Nürnberg 31 5 11 15 36 : 62 26
18. Eintracht Braunschweig 31 6 7 18 28 : 54 25

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beobachter am 19.11.2012 05:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Benaglio, der Züricher

    Seit wann liegt Spreitenbach im Kanton Zürich?