Deal mit Ferrari

29. November 2017 10:15; Akt: 29.11.2017 17:49 Print

Sauber bringt Alfa Romeo in die Formel 1 zurück

Der Schweizer Rennstall geht in der kommenden Formel-1-Saison mit dem neusten Ferrari-Motor, einem neuen Partner und wohl einem neuen Fahrer an den Start.

storybild

Er ist im neuen Jahr nicht mehr dabei: Pascal Wehrlein in Abu Dhabi. (Bild: Keystone/Valdrin Xhemaj)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ferrari spielt für Sauber im neuen Jahr erneut eine Hauptrolle: Angetrieben werden die Boliden aus Hinwil weiterhin mit einem Ferrari-Motor. Sie werden 2018 jedoch unter dem Namen Alfa Romeo Sauber starten. Der traditionsreiche italienische Autohersteller kehrt damit in die Formel-1 zurück.

Umfrage
Sind Sie zufrieden mit dem neuen Namen?

Sauber ist eine mehrjährige Partnerschaft mit der zum Fiat-Konzern gehörenden Marke eingegangen. Es handle sich um eine «strategische, kommerzielle und technologische Zusammenarbeit», schrieb Sauber via Twitter.

Wie bereits bekannt ist, wird sich Sauber nicht wie in der abgelaufenen Saison mit dem letztjährigen Ferrari-Motor begnügen müssen. Die Italiener werden den Schweizern ihre neuste Entwicklung zur Verfügung stellen.

Für Alfa Romeo ist es nach mehr als 30 Jahren eine Rückkehr in die Formel 1. Die ersten beiden Weltmeister der Königsklasse fuhren einen Alfa Romeo. Giuseppe Farina gewann 1950, und 1951 holte der legendäre Argentinier Juan Manuel Fangio den ersten seiner fünf Titel auf der italienischen Marke, ehe er zu Mercedes, Ferrari und Maserati wechselte.

Leclerc dürfte Wehrlein ersetzen

Das Fahrer-Duo für das kommende Jahr gab Sauber noch nicht bekannt. Allerdings ist davon auszugehen, dass Ferrari als Gegenleistung für den Motoren-Deal seinen Nachwuchsfahrer Charles Leclerc bei den Hinwilern unterbringen wird. Der 20-Jährige aus Monaco ist amtierender Formel-2-Meister.

Sauber dürfte den Vertrag mit Marcus Ericsson verlängern, während Pascal Wehrlein seinen Platz im Team verlieren wird. Eine Bestätigung könnte noch im Lauf des Mittwochs erfolgen.

(rub)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Brii am 29.11.2017 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alfa Romeo is back

    Alfa Romeo Sauber.. wie geil ist das denn!!Schade für Wehrlein ..fährt definitiv besser als Ericsson.Aber eben:Geld regiert die Welt.

    einklappen einklappen
  • René B. am 29.11.2017 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na dann..

    ..hoffen wir dass es auch wieder aufwärts geht mit dem neuen Motor und Fahrer.

  • Italiano am 29.11.2017 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ferrarista und Alfista

    Ich denke da werden die Sauber Fans wieder Freude haben. Wenn die Boliden mit dem Alfa Motor herum kurven. Guter Deal, passt. Da werden Sie einen Fan mehr haben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alfisti am 30.11.2017 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Mutter kehrt zurück

    Juhu! Endlich wieder Alfa Romeo in der F1. Sauber wird einen neuen Fan haben. Nur zur Info Alfa Romeo ist die Mutter von Ferrari ohne Alfa gebe es heute keine Ferrari. Alfa kehrt wieder zu seinen Wurzeln zurück. Dies haben sie mit der Giulia bewiesen... leichte Autos mit viel PS und ja halt mit Ferrari Motoren ;o)

    • Berg Bua am 30.11.2017 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alfisti

      Deine Worte sind Musik in meinen Ohren. Aber erwarte nicht, dass das hier alle begreifen. Fahre selber eine Giulia QV und an alle die etwas lernen wollen empfehle ich eine Reise ins Alfa Romeo Museum in Arese.

    • Alfisti am 30.11.2017 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berg Bua

      Danke ;o) Leider hast du recht! Fast niemand kennt die Geschichte von Alfa Romeo. Hier ein paar Zitate aus den früheren Jahren. Sogar die fliegen fassen einen Alfa nur mit Handschuhen an... Henry Ford zog sich immer den Hut ab, wenn einen Alfa vorbeifuhr... Enzo Ferrari fing an zu weinen, als seine Autos schneller als die Alfas waren... So eine Geschichte mit soviel Emotionen hat kein anderer Autobauer. Das Museum ist echt empfehlenswert. Bitte befasst euch mit dieser Geschichte und erst dann urteilen!

    einklappen einklappen
  • Berg Bua am 30.11.2017 05:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chassis

    Geld gefunden, Sponsor neu und jetzt müssen sie in Hinwil einfach nur ein mega Chassis bauen. Denn ohne nützt auch eine Rakete im Heck nichts. Egal wie der Antrieb heisst.

  • Bruno am 29.11.2017 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal schauen

    Es wurde schon viel von uns über Sauber kommuniziert, viele gute Nachrichten erwiesen sich später als zu optimistisches Denken. Bin mal gespannt ob es dann nicht plötzlich eine Partnerschaft mit Piaggio wird und nächste Saison ein Vespamotor im Heck des Saubers schnurrt...... Trotzdem viel Glück wünsche ich nach Hinwil.

  • Axel Schweiss am 29.11.2017 21:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    früher wars besser

    naja...mit dem Halo Schutz schau ichs sowieso nit mehr...

  • Viano am 29.11.2017 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Null

    Sauber ist eine Null, egal mit welcher Aufschrift oder Motor.

Moto GP News