Qualifying

17. November 2012 20:10; Akt: 18.11.2012 09:02 Print

Vettel auf der Pole Position

Sebastian Vettel wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt das Qualifying von Texas. Gewinnt der Deutsche am Sonntag 15 Punkte mehr als Alonso, ist er Weltmeister.

Bildstrecke im Grossformat »
Lewis Hamilton gewinnt den GP von Austin vor Sebastian Vettel und Fernando Alonso. Sebastian Vettel ist somit nicht vorzeitig Weltmeister. Um das zu erreichen hätte sein Verfolger Fernando Alonso nicht besser als 5. werden und Vettel hätte gewinnen müssen. Sebastian Vettel ist zufrieden mit seiner Leistung. Er hat das Qualifying gewonnen und darf von der Pole starten. Lewis Hamilton hat sich den zweiten Platz herausgefahren. Fernando Alonso, Vettels ärgster Konkurrent um den Weltmeistertitel wurde nur Achter. Wie es sich in Texas gehört, stehen auch die Cowgirls bereit. Der Weltmeister ist gesucht! Sebastian Vettel schnappt sich in beiden Trainings am Freitag überlegen die Bestzeit. Fernando Alonso muss sich noch steigern: Der Spanier fährt in beiden Einheiten auf den 3. Platz. Kamui Kobayashi schafft es in beiden Trainings in die Top 10, Sergio Perez nur einmal. Fernando Alonso und Teamkollege Felipe Massa twittern als Scharfschützen: «Wir sind bereit für die letzten beiden Rennen. Hahaha!» 1. Wenn er gewinnt und Alonso maximal Fünfter wird. Vettel hätte dann 280 Punkte. Alonso käme auf höchstens 255. Wenn Vettel Zweiter wird und Alonso maximal Neunter. Vettel hätte dann 273 Punkte. Alonso käme auf höchstens 247. Wenn er Dritter wird und Alonso nicht in die Punkteränge kommt, sprich maximal Elfter wird. Vettel hätte dann 270 Punkte. Alonso bliebe bei 245 Zählern. (Dank der größeren Anzahl an Saisonsiegen wäre Vettel bei 25 Punkten Vorsprung nach dem Grand Prix der USA schon vor dem Finale in Sao Paulo am 25. November Weltmeister) Erstmals findet ein Rennen in Austin statt. Die Strecke soll Vettel mehr liegen, als Alonso. Ob sich im Wilden Westen die Formel 1 etablieren kann? Fernando Alonso und Sebastian Vettel: Wer wird Weltmeister? Rund 200 Journalisten aus aller Welt sollen in Texas mit dabei sein. Ob Alonso diese fotografiert? Sebastian Vettel: Gibts den dritten WM-Titel im 100. Rennen? Gute Stimmung bei Saubers Sergio Perez vor seinem zweitletzten Rennen für das Hinwiler Team. McLaren-Pilot Jenson Button erkundet die neue Strecke erstmal mit dem Rennvelo. Vor dem Rennen in Texas wurde der Dokumentarfilm «1» gezeigt. Da darf Boss Bernie Ecclestone nicht fehlen. Er bringt seine Frau Fabiana Flosi mit (oder vielleicht wars auch umgekehrt).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sebastian Vettel gibt auf der neuen Formel-1-Strecke in Austin weiterhin den Ton an. Der deutsche Red Bull-Fahrer erobert die Pole-Position für den Grand Prix der USA vor Lewis Hamilton. Die Favoritenrolle hatte Vettel nach den überlegenen Bestzeiten in den Trainings inne gehabt - und er wurde ihr in der Zeitenjagd auf dem neuen «Circuit of the Americas» vollauf gerecht. Der 25-Jährige mit Wohnsitz im Thurgau musste um die Bestzeit allerdings bis zum Schluss zittern. Am Ende blieb er dank eines stark gefahrenen letzten Sektors eine Zehntelsekunde vor Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes). Platz 3 ging an Mark Webber im anderen Red Bull. Fernando Alonso beendete das Qualifying lediglich als Neunter und wird das Rennen nach der Rückversetzung von Romain Grosjean (unerlaubter Getriebewechsel) von Startplatz 8 in Angriff nehmen.

Für das Team Sauber endete das Qualifying mit einer Enttäuschung. Sergio Perez und Kamui Kobayashi nehmen das Rennen lediglich von den Startplätzen 15 und 16 in Angriff. Wegen der Charakteristik der Strecke, die viele schnelle Kurven beinhaltet, und aufgrund der Trainingseindrücke durfte man zumindest mit einem Sauber-Auto in den Top 10 rechnen. Mit 0,8 beziehungsweise einer Sekunde Rückstand auf Platz 10 im zweiten Qualifying-Teil fiel das Verdikt zu Ungunsten von Sauber ziemlich deutlich aus. Sowohl Perez als auch Kobayashi waren im dritten freien Training noch wesentlich schneller unterwegs gewesen.

Der Start zum ersten Rennen in den USA seit 2007 erfolgt am Sonntagabend um 20.00 Uhr Schweizer Zeit. Gewinnt Vettel dabei 15 Punkte mehr als Alonso, darf sich der Deutsche über den dritten WM-Titel in Folge freuen. Zwei Grands Prix vor Schluss beträgt die Marge des Titelverteidigers auf den spanischen Ferrari-Fahrer zehn Punkte.

Austin, Texas. Grand Prix der USA. Startaufstellung
1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault.
2 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,109 Sekunden zurück.
3 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,517.
4 Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault, 1,051.
5 Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,137.
6 Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,280.
7 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 1,484.
8 Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,643.
9* Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 0,930.
10 Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault, 2,185.
Ferner: 15 Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari. 16 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari.
* = Rückversetzung um 5 Plätze (Getriebewechsel).

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • albert h. am 17.11.2012 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vettel

    Vettel gewinnt wieder...formel 1 ist langweilig mit vettel geworden...

  • J.H am 17.11.2012 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vettel !

    Der Vettel schafft den frühzeitigen wm-gewinn !!

  • Vettelheim am 17.11.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vettel:)

    Vettel ist der beste, verdient. Finde aber Alonso auch gut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • true fan am 18.11.2012 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    go kimi, goo

    come on iceman, zeig was du kannst. ein podestplatz wirds werden!!! :D

  • F1-Fan am 18.11.2012 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vettel

    Ich denke auch das Vettel es schafft. Beim Sauber F1 liegt es an den beiden Piloten und nicht am Auto.

  • sonnenblume am 18.11.2012 01:14 Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig?

    Hallo albert h, langweilig,. ..... was hast Du zu Schumis Zeiten gemacht?

  • Vettelheim am 17.11.2012 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vettel:)

    Vettel ist der beste, verdient. Finde aber Alonso auch gut.

  • albert h. am 17.11.2012 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vettel

    Vettel gewinnt wieder...formel 1 ist langweilig mit vettel geworden...

Moto GP News