Formel 1 in Brasilien

11. November 2017 13:57; Akt: 11.11.2017 14:55 Print

Bewaffneter Raubüberfall auf Mercedes-Team

Mitarbeiter der Silberpfeile sind im brasilianischen São Paulo Opfer eines bewaffneten Überfalls geworden.

storybild

Hier startet dieses Wochenende das zweitletzte Rennen der Saison. (Bild: Mark Thommen/Getty)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitglieder des deutschen Formel-1-Rennstalls Mercedes sind bei einem bewaffneten Überfall in São Paulo ausgeraubt worden. Wie das Team am Samstag am Rande des Grand Prix von Brasilien bestätigte, ereignete sich die Attacke am Freitagabend bei der Fahrt von der Strecke im Stadtteil Interlagos zu den jeweiligen Hotels. Wertsachen seien gestohlen worden, so ein Teamsprecher. Alle seien bei dem Überfall auf den Minibus aber unverletzt geblieben.

Weltmeister Lewis Hamilton forderte unmissverständlich Konsequenzen. «Das passiert hier jedes Jahr», schrieb der 32-jährige Brite am Samstag bei Twitter: «Die Formel 1 und die Teams müssen mehr tun. Es gibt keine Entschuldigungen!» Er schreibt weiter, dass einige Schüsse gefallen seien und einem Crewmitglied gar eine Waffe an den Kopf gehalten wurde.

Einen versuchten bewaffneten Überfall gab es auch auf einen Wagen des Internationalen Automobilverbandes FIA.

(sep)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vito am 11.11.2017 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ende

    Nach hause fahren und nie wieder Formel 1 in Brasilien

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 11.11.2017 14:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider, Leider!!

    Leider, leider ist Brasilien bekannt dafür.Ein sehr schönes Land mit sehr vielen netten lieben Menschen aber die Kriminalität ist ein großes Problem,sowie die Korruption.Vorsicht wird von den Einheimischen groß geschrieben,auch als Gast des Landes wird man immer wieder darauf hingewiesen!!

    einklappen einklappen
  • Sergei Monastyrsky am 11.11.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Brasilien

    Tja, schade. Ich würde sehr gerne nach Brasilien, aber ich kenne fast niemand der ohne schlechte kriminelle Erfahrungen zurück gekehrt ist, ausser jemand wird vom Flughafen ins Hotel gefahren und bleibt 2 Wochen dort.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 32 am 11.11.2017 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

  • Cello . am 11.11.2017 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Personenschutz

    Südamerika hat eine der höchsten Kriminalitätsraten auf der Welt, die Armut ist hoch. Wenn schon geschrieben wird es passiere jedes Jahr etwas, muss man halt entweder anders an sie Sache rangehen, oder die Konsequenzen ziehen und in Interlagos kein Rennen mehr Organisieren. Das zweite wäre zwar sehr schade. Zudem ist es ausserhalb von Interlagos passiert, also schützt die Fahrer und die Crew, der Formel 1 Zirkus hat genug Geld dafür und bringt auch genug Geld in dieses Land.

    • marko 32 am 11.11.2017 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cello .

      Super

    einklappen einklappen
  • JonnyFlush am 11.11.2017 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Security investment

    Wie wärs mal mit bewaffneten Eskorten, von privaten Sicherheitsfirmen

  • Golgotha am 11.11.2017 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brasiliens Lügen und Korruption

    So ist Brasilien eben. Nach der Fussball WM hat man alles versprochen. Es wird besser, toller und es ist genug Geld für die armen da. Ausser Korruption ist rein gar nichts passiert. Die Kriminellen sind hauptsächlich die ärmsten und passen sich dem Staat einfach nur an. Wie du mir, ich so den anderen.

  • Timi am 11.11.2017 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Andere Länder, andere Sitten. Oder wie Merkel sagt: "Wir müssen uns daran gewöhnen". Aber hey, ein überfall ohne Tote ist doch eine positive Bilanz mittlerweile.

    • marko 32 am 11.11.2017 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Timi

      Krass

    einklappen einklappen
Moto GP News