GP von Texas

21. April 2013 20:43; Akt: 21.04.2013 23:13 Print

Aegerter vom Podest gerammt

Dominique Aegerter glänzt beim GP in Austin wie schon in Doha mit einem 4. Rang. Der Berner ärgert sich aber trotzdem, weil er wenige Kurven vor dem Ziel gerempelt wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dominique Aegerter fühlte sich trotz eines Sturzes im Qualifying das ganze Weekend auf der neuen, 5,513 Kilometer langen Strecke wohl. In der zweiten von 19 Runden schoss der 22-jährige Rohrbacher gar für einige Kurven an die Spitze und durfte von seinem zweiten Podestplatz nach Rang 3 im letzten Rennen von 2011 in Valencia träumen. Der Suter-Pilot kämpfte hinter Nicolas Terol (Sp, Suter) mit Mika Kallio (Fi, Kalex), Scott Redding (Gb, Kalex) und am Schluss auch mit Esteve Rabat (Sp, Kalex) bis wenige Kurven vor dem Ziel um eine Teilnahme an der Siegerehrung.

Beim Angriff auf Rang 2 wurde der Suter-Pilot aber von Mika Kallio vom Podest gerempelt. Der Schweizer konnte knapp einen Sturz vermeiden, rettete sich aber noch vor Redding als Vierter ins Ziel. Kallio musste Rang 2 Rabat überlassen, der die Ziellinie 3,125 Sekunden hinter Terol überquerte, der seinen 14. GP-Sieg, den ersten in der Moto2, feiern konnte. Das Ziel, die WM in den Top 5 zu beenden, nimmt realistische Züge an. Als Vierter liegt er nur sechs Punkte hinter Leader Redding.

Krummenacher rutscht Vorderrad weg

Pol Espargaro, der Sieger des Startrennens in Doha, stürzte schon in der 3. Runde und humpelte mit verletztem linken Fuss von der Strecke. Dies dürfte auch Tom Lüthi, der für das Rennen schon nach den Trainings am Freitag hatte forfait erklären müssen, als TV-Co-Kommentator mit einer gewissen Genugtuung zur Kenntnis genommen haben. Der Emmentaler wird in zwei Wochen in Jerez sein Comeback geben.

Aegerters Teamkollege Randy Krummenacher, der in der Startrunde mit einem Blitzstart von Rang 15 auf 9 vorpreschen konnte, hat sein Top-Ten-Ziel erneut verpasst. Der 23-jährige Zürcher Oberländer lag nach 10 Runden an 16. Stelle, als ihm das Vorderrad wegrutschte und er einen Sturz nicht mehr vermeiden konnte.

Schlimmer Sturz in der Moto3

In der MotoGP liess sich Rookie Marc Marquez (20) als jüngster Sieger aller Zeiten in der Königsklasse seit Freddie Spencer vor 30 Jahren feiern. Der spanische Moto2-Champion siegte vor seinem Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa und Weltmeister Jorge Lorenzo.

Das Moto3-Rennen musste nach 12 von 18 Runden unterbrochen werden, nachdem der Holländer Jasper Iwema schwer gestürzt war und zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt wurde. Nach dem «Rest-Sprint» über fünf Runden sah das Klassement gleich aus wie beim Abbruch: Pole-Mann Alex Rins feierte seinen Premieren-Sieg vor seinen spanischen Landsleuten Maverick Viñales und Luis Salom (alle auf KTM).

Austin. GP USA. Moto2 (19 Rd/104,74 km):
1. Nicolas Terol (Sp), Suter, 42:02,689 (149,4 km/h). 2. Esteve Rabat (Sp), Kalex, 3,125. 3. Mika Kallio (Fi), Kalex, 3,175. 4. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 4,873. 5. Scott Redding (Gb), Kalex, 5,597. 6. Johann Zarco (Fr), Suter, 9,295.
Gestürzt u.a.: Randy Krummenacher (Sz), Suter, 9. Runde. Pol Espargaro (Sp), Kalex (3. Runde). - 31 gestartet, 26 klassiert.

WM (2/17): 1. Redding 31. 2. Terol 27. 3. Rabat 27. 4. Kallio 27. 5. Aegerter 26. 6. Espargaro 25.

Moto3 (5 Rd/27,56 km): 1. Alex Rins (Sp), KTM, 11:26,535 (144,5 km/h). 2. Maverick Viñales (Sp), KTM, 0,244. 3. Luis Salom (Sp), KTM, 0,547. 4. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 1,230. 5. Miguel Oliveira (Por), Mahindra, 8,276. 6. Jack Miller (Au), FTR-Honda, 8,603. 31 gestartet, 23 klassiert.

WM (2/17): 1. Salom und Rins je 41. 3. Viñales 40. 4. Folger 24. 5. Oliveira 20. 6. Zulfahmi Khairuddin (Mal), KTM, 19.

MotoGP (21 Runden à 5,513 km = 115,77 km):
1. Marc Marquez (Sp), Honda, 43:42,123 (158,9 km/h). 2. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 1,534 Sekunden zurück. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 3,381. 4. Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 6,616. 5. Stefan Bradl (De), Honda, 12,674. 6. Valentino Rossi (It), Yamaha, 16,615. - 24 gestartet, 21 klassiert.

WM (2/18 Rennen): 1. Marquez und Lorenzo je 41. 3. Pedrosa 33. 4. Rossi 30. 5. Crutchlow 24. 6. Alvaro Bautista (Sp), Honda, und Andrea Dovizioso (It), Ducati, je 18.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paato9 am 22.04.2013 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht wahr!

    Moment mal, moment mal. Ich habe das Rennen gestern gesehen und Domi hat Kallio gerempelt und nicht umgekehrt? Er kam zu schnell in die Kurve weil er Rabatt überholen wollte und berührte Kallios hinterrad! Trotzdem ist er ein riesen Rennen gefahren und hätte das Podest verdient gehabt. Weiter so Domi!

  • Rolf am 21.04.2013 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top!!!

    Super gefahren! Rempler war schade aber Racing. Beim nächsten mal hat er die Nase vorn! Weiter so!

    einklappen einklappen
  • Angi am 22.04.2013 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Domi!

    Weiter so wir hatten Spass dir zu zusehen!! Leider hat es nicht geklappt mit dem Podium, hoffentlich klappts in Jerez!! Lüthi wird Espargaros Sturz sicher nicht gern gesehen haben, gerade weil er auch verletzt ist, man gönnt zwar dem Gegner den Erfolg nicht, aber Verletzungen Gutheissen tut der Tom sicher nicht!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paato9 am 22.04.2013 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht wahr!

    Moment mal, moment mal. Ich habe das Rennen gestern gesehen und Domi hat Kallio gerempelt und nicht umgekehrt? Er kam zu schnell in die Kurve weil er Rabatt überholen wollte und berührte Kallios hinterrad! Trotzdem ist er ein riesen Rennen gefahren und hätte das Podest verdient gehabt. Weiter so Domi!

  • Angi am 22.04.2013 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Domi!

    Weiter so wir hatten Spass dir zu zusehen!! Leider hat es nicht geklappt mit dem Podium, hoffentlich klappts in Jerez!! Lüthi wird Espargaros Sturz sicher nicht gern gesehen haben, gerade weil er auch verletzt ist, man gönnt zwar dem Gegner den Erfolg nicht, aber Verletzungen Gutheissen tut der Tom sicher nicht!!

  • Rolf am 21.04.2013 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top!!!

    Super gefahren! Rempler war schade aber Racing. Beim nächsten mal hat er die Nase vorn! Weiter so!

    • Pipi Longi am 22.04.2013 07:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Geil

      Ja ich freu mich wenn er dan in der moto 3 fährt gegrn marc márquez;) die rampensau;)

    • Roger Caduff am 22.04.2013 07:48 Report Diesen Beitrag melden

      Aegerter auf Lüthis Spuren

      Du meinst wohl in der MotoGP, nicht Moto3 :) Aber dazu gehört auch nochmals ein ganz anderes Budget, welches bisher auch das Hindernis für Tom Lüthi und sein Team war, um in der MotoGP an den Start zu gehen.

    • Digge am 22.04.2013 08:07 Report Diesen Beitrag melden

      Klasse gefahen

      Pipi Longi: Lässt sich Aegerter zusammen mit Marques zurückstufen in die Moto3? Was Dominique Aegerter anbelangt, ich denke, der wird Tom Lüthi bald den Rang ablaufen und wir werden ihn demnächst auf dem Podest sehen.

    einklappen einklappen
Moto GP News