Einblicke in die Box

09. Juni 2018 21:18; Akt: 10.06.2018 09:55 Print

Ganz nah bei den Formel-E-Stars

Was geht bei den Piloten vor dem Tag des Rennens in Zürichs City im Kopf ab? Ein Video zeigt es.

Aktivitäten in der Box: Die Formel E gewährt Einblicke. (Video: Julius Bär/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Konzentration der Fahrer des französischen Teams von Renault e.dams, Sébastien Buemi und Nicolas Prost, aber auch die Diskussionen mit den Mitarbeitern in der Garage am Tag vor dem sonntäglichen Rennen im Zürcher Enge-Qurtier – mit dem Video sind Sie hautnah bei der Formel E dabei.

Verfolgen Sie zudem, was der Romand Buemi nach seiner Inspektion der Strecke per Pedes sagt.

(Enorm wichtig: Sébastien Buemi erklärt die Notwendigkeit der Inspektion. Video: Julius Bär)

(fal)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Webster am 09.06.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ladestation

    Wie sieht der Ladegenerator aus? Intressiert mich als Technikfreak und wird ja aus Umweltgründen verschwiegen.

    einklappen einklappen
  • Felix Brechbühler am 10.06.2018 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ökologischer Nonsens

    Tja, der grüne Hauch der Formel E, riesige Dieselgeneratoren laufen lassen, damit der Strom für diese Pseudogrüne Veranstalltunt produziert werden kann. Dann sind noch die 230 Fahrten mit Diesel LKW`s für den Hintransport und nochmals 230 Fahrten für den Rücktransport der Betonelemente. Die Zuschauer reisen auch mit dem PW an... ein völlig Ökologischer Nonsens! Dann muss ja extra eine Teerstrecke gelegt werden, dieser Teer wird anschliessend wieder entfehrnt und entsorgt. Wer erlaubt sowas, sicher die Ökofreaks in der Regierung...

    einklappen einklappen
  • Heute Montreal am 10.06.2018 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    F1

    Stars?... welche stars?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heute Montreal am 10.06.2018 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    F1

    Stars?... welche stars?

  • Felix Brechbühler am 10.06.2018 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ökologischer Nonsens

    Tja, der grüne Hauch der Formel E, riesige Dieselgeneratoren laufen lassen, damit der Strom für diese Pseudogrüne Veranstalltunt produziert werden kann. Dann sind noch die 230 Fahrten mit Diesel LKW`s für den Hintransport und nochmals 230 Fahrten für den Rücktransport der Betonelemente. Die Zuschauer reisen auch mit dem PW an... ein völlig Ökologischer Nonsens! Dann muss ja extra eine Teerstrecke gelegt werden, dieser Teer wird anschliessend wieder entfehrnt und entsorgt. Wer erlaubt sowas, sicher die Ökofreaks in der Regierung...

    • G.Di Caro am 16.06.2018 00:13 Report Diesen Beitrag melden

      Rennsport und Ökologisch?

      Das ist halt im Rennsport so. In der Formel 1 werden auch pro Rennen 1600liter Benzin verbraucht hinzu kommen 160liter Öl und 60liter Getriebeöl, pro Team wohlgemerkt. Damit käme ein normaler PKW deutlich mehr als 18.000 Kilometer weit. Am besten wir bleiben nur noch Zuhause und drehen Däumchen

    einklappen einklappen
  • bzzzzzt am 10.06.2018 02:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    123

    Freue mich in ein paar Stunden wenn es endlich vorbei ist, seit Wochen zwei Berichte täglich zu sehen hier....

  • René B. am 10.06.2018 01:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlimmer geht's immer

    Auf grün machen, und dabei einfach vergessen dass das ganze Auto gleich wie die anderen Autos, auch aus vielen Einzelteilen besteht, welche ja auch nicht umweltverträglicher hergestellt werden als bei herkömmlichen Autos. Nein, das Gegenteil ist sogar der Fall, wenn ich an die Rohstoffgewinnung für die Batterien denke. Und der Strom kommt ja auch nicht einfach so aus der Steckdose, auch wenn gewisse Leute doch das Gefühl haben.

    • Ralph B. am 10.06.2018 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @René B.

      Das ist aber viel Meinung für so wenig Ahnung!

    einklappen einklappen
  • Gabi giftig am 10.06.2018 01:13 Report Diesen Beitrag melden

    Formel "E" sind KEINE Stars!

    Formel "E" sind KEINE Stars! Das ist nur von den Medien extrem nervig hochgespielt. Ein absolut momentaner Hype. In 3 Jahren spricht keiner mehr davon. PS. In der Schweiz sind Rundstreckenrennen verboten....

    • S. K. am 10.06.2018 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gabi giftig

      Ich freue mich, dass wir so eine veranstsltung in der schweiz haben. Für die jugendliche und kinder sicher ein absolutes highlight, wenn da nicht die verklemmten eltern wären. Schön dass es doch auch noch andere sportarten gibt als fussball und holligans? Schöne sonntig üch allne.

    einklappen einklappen
Moto GP News