68. Pole-Position

26. August 2017 15:15; Akt: 26.08.2017 16:32 Print

Hamilton egalisiert Schumacher-Rekord

Lewis Hamilton im Mercedes sichert sich für den Grand Prix von Belgien die Pole-Position. Der Engländer schafft damit Historisches.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lewis Hamilton, der am Sonntag sein 200. Formel-1-Rennen bestreiten wird, steht zum 68. Mal auf dem besten Startplatz. Er zieht damit mit Rekordhalter Michael Schumacher gleich. Die Egalisierung des Bestwerts wird nur eine Zwischenstation sein. Schon am kommenden Samstag in Monza erhält Hamilton die Möglichkeit, in der Statistik allein ganz vorn geführt zu werden. In Belgien nimmt Hamilton zum vierten Mal nach 2008, 2013 und 2015 einen Grand Prix von ganz vorne in Angriff.

Was sich spätestens nach dem morgendlichen dritten freien Training als knappes Ringen angekündigt hatte, wurde im Qualifying zu einer ziemlich deutlichen Angelegenheit. Hamilton war 24 Hundertstel schneller als der zweitplatzierte Sebastian Vettel im Ferrari. Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas, der bereits mehr als eine halbe Sekunde zurücklag, wird zusammen mit Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari in der zweiten Reihe stehen.

Positionen 17 und 18 für Sauber

Hamilton schuf sich dank seiner starken Leistung die optimale Basis, um den Grand Prix von Belgien zum dritten Mal zu gewinnen und damit in der WM-Gesamtwertung wieder Boden gutzumachen. Derzeit liegt der Brite als Zweitplatzierter 14 Punkte hinter Vettel zurück.

Für die Fahrer des Teams Sauber blieben wie zuletzt immer nur Startplätze in den hintersten Regionen. Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein starten von den Positionen 17 und 18. Dass der Schwede und der Deutsche wegen eines ausserterminlichen Getriebewechsels mit der Rückversetzung um fünf Plätze bestraft wurde, fiel nicht ins Gewicht.

Die Startaufstellung für den Grand Prix von Belgien

Francorchamps. Grand Prix von Belgien. Startaufstellung: 1 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:42,553 (245,867 km/h). 2 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,242 zurück. 3 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,541. 4 Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 0,717. 5 Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,827. 6 Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 1,310. 7 Nico Hülkenberg (GER), Renault, 2,429. 8 Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 2,691. 9 Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 2,816. 10 Jolyon Palmer (GBR), Renault (ohne Zeit). - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda. 12 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 13 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 14 Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Renault. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 15 Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. 16* Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes. 17** Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari. 18** Pascal Wehrlein (GER), Sauber-Ferrari. 19*** Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Renault. 20**** Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Honda. - * Rückversetzung um 5 Plätze (Missachtung Gelbe Flaggen/Aufforderung zur Temporeduktion im dritten Training). - ** Rückversetzung um 5 Plätze (Getriebewechsel). - *** Rückversetzung um 20 Plätze (Wechsel Antriebsteile). - **** Rückversetzung um 65 Startplätze (Getriebe- und zwei Motorwechsel). - Tagesbestzeit: Hamilton im dritten Teil. - 20 Fahrer im Qualifying.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Theres Egli am 26.08.2017 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Bravo ich freue mich für Lewis Hamilton er kam nicht mit dem goldenen Löffel auf die Welt wohnte mit seiner Familie auf engsten Raum armselig und er gab alles für seine Familie die ihn unterstützen deshalb freue ich mich sehr über sein Erfolg

  • xxlbmw am 26.08.2017 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gugus

    Formel1 ist auch nicht das was es war, echt langweilig. Die pushen es extra auf aber es bleibt lahm.

    einklappen einklappen
  • Schumacher am 26.08.2017 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Früher!

    Und? Mit den Rennboliden damals kannst du den mist heute nicht vergleichen ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schumacher am 26.08.2017 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Früher!

    Und? Mit den Rennboliden damals kannst du den mist heute nicht vergleichen ;)

  • Stänkerer am 26.08.2017 17:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Langweilige F1

    So, und wo ist Sauber? Diese langweilige F1...

  • Bonsaipit am 26.08.2017 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GROSSE

    Ganz Grosse sind mit 68 Poles 7 mal Weltmeister geworden.

    • Reto am 26.08.2017 17:55 Report Diesen Beitrag melden

      @bonsai

      Warte mal bis Hamilton gleich viele Rennen hinter sich hat. Nur so zur Erinnerung: Rosberg bügelte Schumi, Hamilton bügelte Rosberg meistens auch......

    einklappen einklappen
  • Theres Egli am 26.08.2017 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Bravo ich freue mich für Lewis Hamilton er kam nicht mit dem goldenen Löffel auf die Welt wohnte mit seiner Familie auf engsten Raum armselig und er gab alles für seine Familie die ihn unterstützen deshalb freue ich mich sehr über sein Erfolg

  • Bonsaipit am 26.08.2017 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    7 Titel ?

    Historisches ? Da hat er aber menschlich und Charrakterlich noch einiges aufzuholen. Ganz abgesehen von 7 Weltmeistertiteln.

    • Markus aus Rapperswil am 26.08.2017 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bonsaipit

      Wieso? Kennst Du Hamilton und Schumacher persönlich, um sowas zu behaupten??? Ich finde es eine großartige Leistung von Lewis, der leider immer noch falsch eingeschätzt wird!

    • Reto am 26.08.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bonsaipit

      Wenn du damit auf Schumi beziehst, war das ein guter Witz

    einklappen einklappen
Moto GP News