Moto 2

10. November 2012 16:35; Akt: 10.11.2012 16:35 Print

Lüthi startet aus der ersten Reihe

Tom Lüthi befindet sich mitten im Kampf um WM-Platz 3. Beim GP von Valencia am Sonntag startet der Suter-Pilot aus der ersten Reihe, nachdem er einen Platz geerbt hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

So gut war Tom Lüthi noch nie bei seinen bisher zehn Auftritten beim GP von Valencia. Der Berner Suter-Pilot startet am Sonntag aus der ersten Startreihe zu seinem Kampf um WM-Platz 3.

Lüthi kann das letzte Saisonrennen (SF2 live 12.20 Uhr) gleich neben Pole-Mann Pol Espargaro, der nach einem Sturz die letzten zehn Minuten nur noch Zuschauer war, in Angriff nehmen. Lüthi erbte wie auch der Vorjahresdritte Dominique Aegerter (6.) und Randy Krummenacher (18.) einen Platz, weil Marc Marquez vom zweiten auf den letzten Platz verbannt worden ist. Diese (milde) Strafe verhängte die Jury, nachdem der heute Vormittag und Nachmittag selber gestürzte Spanier am Freitag Simone Corsi mehr als unfair abschoss. Für ähnlich gefährliche Aktionen in dieser Saison, u.a. gegen Tom Lüthi, Pol Espargaro und Mika Kallio, kam Marquez bisher immer ungeschoren davon.

Noch nie auf dem Siegertreppchen

Lüthi war in Valencia weder im Qualifying (zweimal Vierter 2009 und 2010) noch im Rennen (Vierter in seiner Weltmeistersaison 2005) jemals auf dem Podest. Er braucht morgen mindestens Rang 4, um im Kampf um WM-Bronze den elf Zähler vor ihm liegenden Andrea Iannone (Quali-9.) noch abfangen zu können.

Bemerkenswert der 20. Trainingsrang des Spaniers Roman Ramos, der den am Knöchel verletzten Marco Colandrea ersetzt: Der Tessiner kam auf der FTR-Maschine nie über einen 29. Rang im Qualifying hinaus.

Lorenzo im «Honda-Sandwich»

In der MotoGP startet Weltmeister Jorge Lorenzo mit seiner Yamaha aus der ersten Reihe im «Honda-Sandwich» zwischen Dani Pedrosa (42. Pole-Position) und Casey Stoner, der am Sonntag sein 175. und letztes WM-Rennen (2x Weltmeister) bestreiten wird.

Wie gewohnt muss Giulian Pedone in der Moto3 das Rennen von ganz weit hinten in Angriff nehmen - Rang 28 unter 35 Piloten. Der Deutsche Jonas Folger holte sich zum 2. Mal in seiner Karriere mit bisher 65 GPs die Pole-Position. Weltmeister und Landsmann Sandro Cortese schaffte es erst zum vierten Mal in dieser Saison als Vierter nicht in die erste Startreihe.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Berner Bär am 12.11.2012 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Weg von der Piste mit Marquez!

    Verbannt den wahnsinnen Marquez endlich von der Piste. Dessen Fahrweise ist schlicht und enfach kriminell. Irgendwann bringt der Verrückte noch einen Konkurrenten um!

  • kein Margues Fan am 11.11.2012 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt geht's auf einmal

    jetzt haben sich die Verantwortlichen der Moto2 aber ganz und gar lächerlich gemacht. Jetzt da die WM entschieden ist wird Marquez für ein Vergehen bestraft, dass er in dieser Saison schon mehrmals gezeigt hat. Für jedes dieser Vergehen im Rennen hätte im ein Nuller geschrieben werden müssen. Und im Training auf dem letzten Platz starten. Sie sollten sich einmal ein Beispiel am der Formel 1 nehmen. Vettel wurde im letzten Rennen auf den letzten Startplatz versetzt obwohl er im knappen Titelrennen gegen Alonso auch auf jeden Punkt angewiessen ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berner Bär am 12.11.2012 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Weg von der Piste mit Marquez!

    Verbannt den wahnsinnen Marquez endlich von der Piste. Dessen Fahrweise ist schlicht und enfach kriminell. Irgendwann bringt der Verrückte noch einen Konkurrenten um!

  • kein Margues Fan am 11.11.2012 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt geht's auf einmal

    jetzt haben sich die Verantwortlichen der Moto2 aber ganz und gar lächerlich gemacht. Jetzt da die WM entschieden ist wird Marquez für ein Vergehen bestraft, dass er in dieser Saison schon mehrmals gezeigt hat. Für jedes dieser Vergehen im Rennen hätte im ein Nuller geschrieben werden müssen. Und im Training auf dem letzten Platz starten. Sie sollten sich einmal ein Beispiel am der Formel 1 nehmen. Vettel wurde im letzten Rennen auf den letzten Startplatz versetzt obwohl er im knappen Titelrennen gegen Alonso auch auf jeden Punkt angewiessen ist.

Moto GP News