Formel-1-Knall

13. Dezember 2012 14:57; Akt: 13.12.2012 16:12 Print

Mercedes und Sportchef Haug trennen sich

Norbert Haug ist nicht mehr Sportchef von Mercedes. Der Vertrag mit dem 60-jährigen Deutschen wird per Jahresende «in gegenseitigem Einvernehmen» aufgelöst.

storybild

Norbert Haug verlässt Mercedes.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Haug hatte seit 1990 die Geschicke von Mercedes im Motorsport geleitet. Seitdem trug Haug bei fast 1000 Rennen in den verschiedenen Klassen die Verantwortung. Gewonnen hat Mercedes in dieser Zeitspanne über 400 Rennen und 56 Titel. Alleine sechs in der Formel 1, gemeinsam mit McLaren, und 32 in der DTM. Ende 2009 war Haug massgeblich an der Verpflichtung von Rekordweltmeister Michael Schumacher beteiligt.

Seit der spektakulären Formel-1-Rückkehr des Mercedes-Werksteams (2010) mit Michael Schumacher steht für die «Silberpfeile» indes nur ein Rennsieg zu Buche. Im vergangenen April hatte Nico Rosberg den GP von China gewonnen. Schumacher erklärte im Oktober nach drei enttäuschenden Jahren bei Mercedes erneut seinen Rücktritt.

(si)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alex Ramseyer am 14.12.2012 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Schade für Haug - verdienter Mann

    Keiner Marke würde ich den Titel weniger gönnen als Mercedes. Haug war im Gegensatz zum Mercedes Top Management aus meiner Sicht ein sachlicher und bescheidener Kontrapunkt. Die Stuttgarter Gewaltigen hingegen hatten vor drei Jahren den Titel dank haufenweise Kohle, den Kauf des vormals dominierenden Brown Teams sowie Schumi(faktor..) so gut wie sicher geglaubt. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Mein Tip ans Team wäre als erste effizienzsteigernde Massnahme die vom Mgmt verordnete SAP Applikation gegen Agilität einzutauschen. Wird nicht geschehen, wir können uns freuen.

  • Benny Toggbühler am 13.12.2012 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich hat er es gemerkt

    Wetten, dass es jetzt ohne Herrr Haug mit Mercedes vorwärts geht?

  • Etienne Rainer am 13.12.2012 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Formel 1 ohne Norbi

    Norbert Haug ist verknüpft mit der Formel 1 wie Bernie Ecclestone Niki Lauda Michael Schumacher Ferrari usw. Kompetent und Motorsport besessen bleibt zu hoffen, dass uns seine Rennanalysen weiterhin bei einem neuen Team erhalten bleiben....

    • René Baur am 13.12.2012 20:28 Report Diesen Beitrag melden

      Norbert Haug

      Norbert Haug hat viel geleistet im Motorsport und dadurch viel gegeben! Hoffen wir er bekommt mehr zurück als seine Aussagen in den Interviews wert waren! ;)

    • shegy am 13.12.2012 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      In dieser Saison ist der mir so gut wie nie aufgefallen.

    einklappen einklappen
Moto GP News